07142024So
Last updateSo, 14 Jul 2024 9am
>>

ITALDESIGN VERWENDET DIE 3DFASHION-TECHNOLOGIE VON STRATASYS, UM ATEMBERAUBENDE MULTIFUNKTIONALE INNENRÄUME FÜR DAS NEUESTE KONZEPTFAHRZEUG ZU SCHAFFEN.

Italdesign nutzt den 3D-Drucker J850 TechStyle von Stratasys zur Realisierung vertrauter und doch außergewöhnlicher Innenräume, die Wohnen, Freizeit und Arbeit im Climb-E Mobilitätskonzept vereinen.

3D-Druck direkt auf handelsüblichen Stoffen ermöglicht es, ästhetische und funktionale Grenzen zu verschieben und völlig neue Konzepte zu realisieren.

Das führende Design- und Konstruktionsunternehmen Italdesign hat die fortschrittliche 3DFashion™-Technologie von Stratasys genutzt, um das kürzlich vorgestellte Konzeptfahrzeug Climb-E zu entwickeln. Italdesign konnte mit dem 3D-Druck direkt auf die bekannten Mikrofasern die ästhetischen und funktionalen Grenzen des neuen Konzepts erweitern.

Das neue Konzept, das in Zusammenarbeit mit den Partnern Schindler und Politecnico di Torino entwickelt wurde, verbindet die Idee des allgemeinen Reisens (in drei Dimensionen) mit der des Wohnens und stellt die traditionellen Vorstellungen von Automobil-, Wohn-, Arbeits- und Unterhaltungsräumen in Frage. In Anbetracht der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten musste der Innenraum sorgfältig gestaltet werden, damit das Climb-E alle Rollen erfüllen kann.

Italdesign nutzte die 3DFashion-Plattform von Stratasys, einschließlich der Design-Software und des 3D-Druckers J850 TechStyle von Stratasys, als Teil einer Reihe innovativer Lösungen, die zur Realisierung des atemberaubenden Innendesigns für die neueste Kreation von Italdesign eingesetzt wurden.

Ein neuer Blickwinkel auf den 3D-Druck

Während der Milan Design Week wurde Claudia Gilardi, Designerin für Color Material Finishing (CMF) bei Italdesign, auf den 3D-Drucker J850 TechStyle aufmerksam. Seit dieser ersten Begegnung war Gilardi überzeugt, dass die 3DFashion-Technologie von Stratasys genau das Richtige für Italdesign ist.

Mit dieser Technologie können Designer in über 600.000 einzigartigen Farben mit verschiedenen Shore-Werten auf Textilien 3D-drucken und so unterschiedliche Texturen und Oberflächen simulieren. Nachdem die Anwendung für Modebekleidung sofort auf der Hand lag, hat sich die Innenausstattung von Fahrzeugen zu einem wichtigen Bereich für Designer entwickelt, in dem sie einzigartige Ergebnisse erzielen können, die auf andere Weise nicht realisierbar sind.

„Als das Climb-E Projekt geboren wurde, dachte ich sofort, dass die Stratasys-Technologie perfekt für die Gestaltung des Fahrzeuginnenraums geeignet ist”, sagt Gilardi. „Die 3DFashion-Technologie kann Transparenzen und spezielle Farbeffekte auf einzigartige Weise kombinieren und dadurch ein Gefühl von realer und gleichzeitig virtueller Farbe vermitteln. Da sich Farben je nach Lichteinfall und Blickwinkel verändern können, ist sie besonders geeignet, die verschiedenen Welten des Automobildesigns und der Mode zu vereinen.”

3D-Direktdruck auf Stoff

Die Grafiken auf den hinteren horizontalen Rückenlehnenflächen aus Alcantara wurden mit einem 3D-Drucker J850 TechStyle von Stratasys direkt auf die Mikrofasern gedruckt, mit Materialien, die zugelassenen Standards entsprechen.

Gilardi fügte hinzu: „Im Automobilbereich sehe ich zwei sehr interessante Einsatzmöglichkeiten für die 3DFashion-Technologie von Stratasys. Erstens die Herstellung von Prototypen mit 3D-gedruckten Texturen als Ergänzung zu Standard-Beschichtungsmaterialien, aber mit reduzierten Vorlaufzeiten und Kosten.

„Zweitens die Individualisierung. Zum Beispiel kann der 3D-Druck auf lichtdurchlässiges Gewebe bei Hintergrundbeleuchtung sehr innovative Effekte erzeugen – ein Anwendungsbereich, der zum Experimentieren einlädt! In Zukunft könnte die Kombination von 3D-Druck auf Textilien mit eingebetteter Elektronik neue Möglichkeiten der Interaktion mit den Funktionen des Raums eröffnen”, sagte Gilardi zum Abschluss.

www.stratasys.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 11168 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.