05162022Mo
Last updateMo, 16 Mai 2022 11am
>>

Formnext: Hohe Anmeldezahlen - ein positives Zeichen für die gesamte Branche

Während die Welt versucht, die Coronavirus-Pandemie in den Griff zu bekommen, wurden dem öffentlichen Leben Beschränkungen auferlegt, darunter eine groß angelegte Verlagerung der Arbeit von zu Hause aus oder, wo dies nicht möglich ist, Schichtarbeit, sowie zahlreiche Absagen von Veranstaltungen. Jeder hat seinen Teil dazu beizutragen, die Ausbreitung zu verlangsamen und die Gesundheitsdienste zu unterstützen.

"Aufgrund des Coronavirus steht die Welt vor einer noch nie dagewesenen Krise. In diesen schwierigen Zeiten zeigt jedoch neben der Sorge um Familie, Mitarbeiter und wirtschaftliche Stabilität vor allem die AM-Industrie Stärke und Solidarität im Kampf gegen das Coronavirus", sagt Sascha F. Wenzler, Vizepräsident von Formnext, Mesago Messe Frankfurt GmbH. "AM ermöglicht die kurzfristige und standortunabhängige Produktion von medizinischen Geräten, Ausrüstungen und Ersatzteilen. Die Branche zeigt in der Tat einen enormen Geist in Bezug auf das Design, den freien Austausch von Druckdaten und auch in der Produktion selbst".

Gleichzeitig ist klar, dass die Menschen sowohl im Privatleben als auch im geschäftlichen Umfeld zunehmend eine Rückkehr zur Normalität wünschen. Die hervorragenden Anmeldezahlen für die Formnext 2020 geben in dieser Hinsicht Anlass zu Optimismus.

Große Hoffnungen auf eine Herbstmesse

"Wir alle rechnen damit, dass sich die Situation im Laufe des Sommers verbessert und Formnext zu einer der ersten Gelegenheiten wird, bei denen die Welt der additiven Fertigung wieder zusammenkommt und sich persönlich austauscht", kommentiert Sascha Wenzler.

Mit 559 angemeldeten Ausstellern (Stand: 2. April 2020) setzt Formnext ein optimistisches Signal für die nachhaltige und innovative Weiterentwicklung der additiven Fertigung und der modernen Industrieproduktion. Wie diese Zahlen zeigen, bleibt das Interesse an Formnext trotz der wirtschaftlich herausfordernden Zeiten auf dem Niveau des Vorjahres. Dies zeigt die Bedeutung innovativer Fertigungslösungen auf Basis des industriellen 3D-Drucks als zukunftsorientierter und nachhaltiger Wirtschaftszweig mit guten Aussichten auf eine Beschleunigung der Erholung nach der aktuellen Krise.

Auf der Veranstaltung, die vom 10. bis 13. November 2020 in Frankfurt am Main stattfindet, werden die neuesten Innovationen der Elite internationaler Unternehmen vorgestellt, darunter 3D-Systeme, Additive Industries, AddUp, Arburg, BigRep, Carbon, Desktop Metal, DMG Mori, Envisiontec, EOS, Farsoon, Formlabs, GE Additive, HP, Markforged, Materialise, Renishaw, Sisma, SLM Solutions, Stratasys, Trumpf, Voxeljet, Xerox, XJet und viele mehr.

Die gesamte moderne industrielle Prozesskette, vom Design über die Werkstoffe, die Software und die Nachbearbeitung, ist bereits sehr gut mit international renommierten Unternehmen vertreten. Materialanbieter wie BASF, Evonik, H.C. Starck, Höganäs, Mitsubishi Chemical und Sandvik stellen ihre neuesten Produkte vor - neben namhaften Unternehmen aus den Bereichen Software, Dienstleistungen und Postprocessing, darunter AM Solutions, Autodesk, Dassault, FIT, GKN Additive, Henkel, Nikon, Otto Fuchs, Postprocess, SMS Group, Zeiss und viele mehr.

Partnerland China und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm

Im Jahr 2020 wird China das zweite Partnerland von Formnext (nach den Vereinigten Staaten im vergangenen Jahr) mit eigenen Delegationen und einem speziellen Begleitprogramm. Formnext 2020 wird auch die Fortsetzung und Erweiterung der bisherigen populären Veranstaltungen erleben, darunter die Sonderschau additive4industry und der Gemeinschaftsstand der AG AM im VDMA e.V., die international beachtete Start-Up Challenge, der Ideenwettbewerb purmundus challenge, die Plattform AM4U mit zahlreichen Vorträgen und Karrieremöglichkeiten sowie das BE-AM Symposium, das sich auf additive Aktivitäten in der Bauindustrie konzentriert. Auch in diesem Jahr werden auf der hochkarätigen Konferenz, die vom Content-Partner TCT organisiert wird, die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich der additiven Fertigung vorgestellt und diskutiert. Vordenker, Anwender und Experten werden gleichermaßen wertvolle Einblicke in die aktuellen und zukünftigen technischen Möglichkeiten des Additive Manufacturing geben und Beispiele dafür liefern, wie diese genutzt werden können.
www.formnext.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7945 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.