05162022Mo
Last updateMo, 16 Mai 2022 12pm
>>

Formnext Connect: Weltweit führende Aussteller aus der gesamten AM-Prozesskette, neue Produkte und Networking - alles an einem Ort

formnext imageObwohl Formnext in diesem Jahr vollständig online ist, bleibt sie der führende internationale Marktplatz für Innovationen in den Bereichen additive Fertigung und intelligente Produktion und stellt die ideale Plattform dar, um in diesem November neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Im Rahmen von Formnext Connect bietet die Ausstellung unter anderem Präsentationen und die neuesten Innovationen von weltweit führenden Ausstellern, intelligentes Matchmaking und diverse Begleitveranstaltungen, die den Teilnehmern einen einzigartigen Einblick in spezifische Technologien und aktuelle Entwicklungen in der Branche bieten.

"Die Formnext Connect bietet der AM-Community eine wichtige Plattform, um auch in Zeiten wie diesen effizient neue Produkte zu präsentieren, Ideen auszutauschen und noch vor Jahresende Projekte und Geschäfte zu diskutieren", sagt Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext der Mesago Messe Frankfurt GmbH.
Zu den Ausstellern gehören die wichtigsten Global Player aus der Welt des Additiv- und Anlagenbaus, wie z.B. 3D Systems, Additive Industries, Arburg, Carbon, EOS, Formlabs, GE Additive, HP, Markforged, Materialise, Mitsubishi Heavy Industries, Renishaw, Siemens, SLM Solutions, Stratasys und Trumpf. Einige werden ihre bahnbrechenden neuen Produkte erstmals auf der Formnext Connect vorstellen. Zu den virtuellen Ausstellern gehören auch viele große Unternehmen aus der gesamten Prozesskette: Autodesk, BASF, Covestro, Dyemansion, Evonik, H.C. Starck, Heraeus, Höganäs, Oerlikon, Postprocess sowie Forschungsinstitute wie das Fraunhofer-Institut IPT, ILT und IAPT und weitere innovative Unternehmen aus den Bereichen Design, Werkstoffe, Hardware, Software, Postprocessing und Qualitätssicherung. Formnext Connect 2020 bietet auch der weltweiten Gemeinschaft der Start-ups die Möglichkeit, sich zu präsentieren und mit Anwendern oder potenziellen Investoren in Kontakt zu treten.
Digitale Besucher erwartet eine Vielzahl faszinierender Podiumsdiskussionen zu einem breiten Themenspektrum aus der AM-Welt. Für detailliertere Informationen wird es auch eine Reihe von Sitzungen geben, die sich an bestimmte Gruppen richten, sowie Roundtable-Diskussionen, die auch von Ausstellern organisiert und angeboten werden können. Diese werden Gelegenheit bieten, z.B. technologische Entwicklungen näher zu erläutern.
Vernetzung potentieller Geschäftspartner durch KI
KI-unterstützte Matchmaking-Software wird verwendet, um auf der Grundlage der von Ausstellern und Besuchern gelieferten Informationen und Präferenzen vorgeschlagene Geschäftskontakte anzubieten. "Unser Fokus, Teilnehmer, die Fragen haben, mit fachkundigen Ausstellern in Kontakt zu bringen, war eine bewusste Wahl. Dies ermöglicht einen direkten Austausch und bringt den größtmöglichen Mehrwert für die Teilnehmer", erklärt Wenzler.
Fachlicher Austausch zum Thema Additive Manufacturing bleibt unverzichtbar
Selbst als virtuelle Veranstaltung ist Formnext Connect für Aussteller aus der AM-Welt immer noch von großer Bedeutung. "Formnext ist die führende Messe für die AM-Community und bietet uns damit eine wichtige Möglichkeit, mit neuen und bestehenden Kunden in Kontakt zu treten", sagt Florian Bautz, CEO German RepRap GmbH. "Die Teilnahme an Formnext Connect als effektive, virtuelle Plattform für die Präsentation unserer Lösungen und den Dialog mit der Community ist für uns ein absolutes Muss".
Auch Dr. Karsten Heuser, VP Additive Manufacturing bei Siemens Digital Industries, hält Formnext Connect für die wichtigste AM-Plattform, um das eigene Netzwerk zu erweitern und Innovationen zu präsentieren. Laut Heuser "liegt noch viel Arbeit vor der Additive Manufacturing-Community, da die Nachfrage nach robuster, produktiver und industrieller Additive Manufacturing-Produktion in der "New Normal"-Produktionswelt steigt". Unter dem Slogan "Partnering for the next step to industrialize additive manufacturing @ Formnext Connect" arbeitet Siemens intensiv an verschiedenen Formaten der Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden. Sei es im Rahmen eines Experten-zu-Experten-Austausches auf der Plattform Formnext Connect oder durch die Vorbereitung von Live-Übertragungen, um die neuesten Pionierleistungen für die AM-Factory der Zukunft zu präsentieren. "Wir alle halten uns für die 3 Tage im November den Zeitplan frei und freuen uns auf ein Wiedersehen - wenn auch nur virtuell", so Heuser weiter.
Formnext Connect wird vom 10. bis 12. November 2020 stattfinden.
www.formnext.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7643 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.