01232021Sa
Last updateMo, 01 Feb 2021 12pm
>>

Dyemansion erweitert Partnerplattform mit neuen Allianzen

Pionier in der industriellen Nachbearbeitung für Additive Manufacturing schließt sich mit Siemens zusammen und baut seine Partnerplattform mit sieben neuen lokalen Partnern weiter aus.

"Die Industrialisierung und Automatisierung der gesamten Wertschöpfungskette des Additive Manufacturing ist eine große Aufgabe, die nur gemeinsam bewältigt werden kann. Starke Allianzen zwischen den jeweiligen Marktführern können die Kraft zur Transformation entfalten. Durch diese neue globale Partnerschaft mit Siemens und unsere starke Partnerplattform sehen wir uns perfekt positioniert, um die Transformation der Fertigung voranzutreiben", sagt Felix Ewald, CEO & Mitbegründer von DyeMansion.
DyeMansion arbeitet mit Siemens zusammen, dessen durchgängige Software- und Automatisierungslösungen es ermöglichen, die Industrialisierung für führende Technologieanbieter und Anwender von AM voranzutreiben. Die neueste Produktinnovation, Powerfuse S, ist bereits mit Siemens-Automatisierungstechnik ausgestattet, um die Nutzung einer Vielzahl digitaler Dienste zu ermöglichen.
"Die automatisierte Kette aufeinander abgestimmter Produktionsschritte aller Anbieter, vom Design über den Druck bis zur Nachbearbeitung, sowie die durchgängige IT-Integration ist entscheidend für hohe Produktivität und maximale Flexibilität. Dies gilt sowohl für Serienteile als auch für eine hochflexible Losgröße-1-Fertigung für individualisierte Produkte oder Ersatzteile", erklärt Dr. Karsten Heuser, Vice President Additive Manufacturing bei Siemens Digital Industries, und fährt fort: "Die automatisierte Kette aufeinander abgestimmter Fertigungsschritte aller Zulieferer, von Design und Druck bis zur Nachbearbeitung, sowie eine durchgängige IT-Integration sind entscheidend für hohe Produktivität und maximale Flexibilität: "Mit den durchgängigen Digitalisierungs- und Automatisierungslösungen von Siemens ist es uns gemeinsam mit unseren Partnern EOS und DyeMansion gelungen, mit Selektivem Lasersintern und industriellen Nachbearbeitungslösungen mit Polymeren eine nahtlos integrierte End-to-End-Wertschöpfungskette für das industrielle Additive Manufacturing zu schaffen".
Auf der Formnext Connect präsentieren Siemens, EOS und DyeMansion in einer gemeinsamen Keynote-Präsentation die erste digitale Referenzfabrik für die SLS-Produktion einschließlich industrieller Nachbearbeitungslösungen auf der Basis einer Schuhanwendung. Für das Jahr 2021 plant Siemens, die Schlüsselprozesse entlang der Wertschöpfungskette auch im physischen Additive Manufacturing Experience Center zu installieren, um gemeinsam mit DyeMansion die Industrialisierung weiter zu beschleunigen.
Neben dem Aufbau zuverlässiger und leistungsfähiger Systeme ist die Digitalisierung ein Schlüsselelement zur Steigerung der Overall Equipment Effeciveness (OEE). Daher hat DyeMansion drei Säulen in der Powerfuse S implementiert: Fernzugriff, digitale Werkstatt-Integration sowie Überwachung und Datenanalyse.
Der Fernzugriff gewährleistet eine schnelle Ursachenanalyse und Problemlösung über gesicherte VPN-Verbindungen. Die Integration des physischen Systems mit der digitalen Werkstatt ermöglicht die Kommunikation mit MES- und ERP-Systemen über das OPC-UA-Protokoll.
Zur Vervollständigung dieser Säulen hat DyeMansion auch ein Echtzeit-Überwachungs-Dashboard für Powerfuse S entwickelt, um den Systemstatus und die Sensordaten zu beobachten. Damit ist die Basis geschaffen, um zukünftig Anwendungen in industriellen IoT-Clouds wie dem Siemens MindShpere nutzen zu können.
Nach dem Start der größten industriellen Post-Processing-Plattform im Juni dieses Jahres konnte DyeMansion sieben weitere Partner weltweit gewinnen. Die Plattform bringt Produktions- und Vertriebspartner zusammen, die AM-Anwendern weltweit die industrielle Nachbearbeitung von 3D-gedruckten Kunststoffen anbieten.
Die Vertriebspartner von DyeMansion bieten komplette AM-Prozessketten und Beratung für die Inhouse-Fertigung. Neue Partner auf der Vertriebsseite sind 3Dees aus der Tschechischen Republik und Imagenet mit Sitz in den Vereinigten Staaten, die der Plattform als zertifizierte DyeMansion-Wiederverkäufer beigetreten sind und lokale Kunden bedienen.
Als Ergänzung dazu bedienen die Produktionspartner von DyeMansion Kunden auf allen Kontinenten auf wettbewerbsfähige Weise jeden Tag auf die effizienteste Weise. Auf der Produktionsseite sind neue Partner Paragon, Incremental Engineering, Printing Portal und das Digital Manufacturing Centre aus dem Vereinigten Königreich sowie Custom Implants und Mausa mit Sitz in Spanien.
"Der Nachbearbeitungsteil wird von den Additive-Manufacturing-Unternehmen manchmal als wichtiger Teil der Prozesskette übersehen. Im Digital Manufacturing Centre sehen wir dies jedoch nicht nur als entscheidend an, sondern auch die digitale Konnektivität als Schlüssel für eine nahtlose intelligente Fertigung. Wir wollten mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das das komplette Paket für Kunststoffteile anbieten kann, das aber auch mit unserer Vision der digitalen Konnektivität im Prozess übereinstimmt. Ich freue mich über die enge Zusammenarbeit mit dem DyeMansion-Team, das die Qualität und die Vision, die wir suchen, unter Beweis gestellt hat", erklärt Kieron Salter, CEO des Digital Manufacturing Centre.
"Wir sind stolz auf unsere Partnerplattform, auf der die unbestrittenen Experten entlang der gesamten AM-Fertigungsprozessketten zusammenarbeiten. Unsere Partner wissen genau, was funktioniert, was nicht funktioniert und was Endbenutzer von 3D-Druckprodukten erwarten. Ich könnte mir kein besseres Partner-Setup vorstellen, um das Ziel zu verfolgen, die Fertigungsindustrie mit widerstandsfähigeren, verteilten und nachhaltigen Lieferketten zu transformieren", sagt Kai Witter, Chief Customer Officer bei DyeMansion.
www.dyemansion.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 3171 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.