03042021Do
Last updateDo, 04 Mär 2021 4pm
>>

Der Large Hadron Collider des CERN erreicht eine Kühlung von –40 ˚C mithilfe von 3D Systems

Ingenieuren am CERN ist es kürzlich gelungen, im extrem begrenzten Raum des Photonendetektorstreifens des Large Hadron Colliders eine noch nie dagewesene Kühlung auf –40˚C zu erzielen. Das zu lösende Problem war sehr komplex. Die Lösung wird zu einer verbesserten Teilchenerkennung führen. Aber wie gelang es den Ingenieuren, von einem theoretisch perfekten Design zu realen Teilen zu gelangen, die ihren strengen Spezifikationen entsprachen?

CERN ist eines von mehreren Teams, die sich mit der Bitte um Unterstützung und Serviceleistungen im Zusammenhang mit der additiven Fertigung an 3D Systems gewandt haben. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mithilfe der additiven Fertigung Verbesserungen bei Design und Leistung erzielen können, um die Leistung, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit verschiedener strömungsdynamischer Systeme zu optimieren. Zu diesen gehören:​​​
Kühlsysteme
Wärmetauscher
Antriebssysteme
Krümmer/Verteiler
Mikrofluidik-Geräte, und mehr …
Als Branchenführer in der Entwicklung und Anwendung von Lösungen für die additive Fertigung verfügt 3D Systems über umfassende Erfahrung bei der Umsetzung hochwertiger Projekte, mit denen Unternehmen ihre Fertigung und Leistungsfähigkeit verbessern können.
"Es kamen nur einige wenige Unternehmen in Frage. Letztendlich entschieden wir uns für 3D Systems, weil ich meinte zu erkennen, dass die mit dieser Aufgabe betrauten Ingenieure unser Design tatsächlich in etwas verwandeln konnten, was produziert werden konnte."
- Antonio Pellegrino, Projektleiter des SciFi-Tracker-Projekts am CERN
www.3dsystem.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6067 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.