01202022Do
Last updateDo, 20 Jan 2022 6am
>>

TRUMPF und Equispheres kooperieren bei der Qualifizierung von Hochleistungsaluminium für die additive Fertigung

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF arbeitet mit Equispheres Inc. zusammen, um seine Aluminiumpulver für die additive Fertigung auf TRUMPF 3D-Druckern zu qualifizieren. Equispheres bietet drei Linien von AlSiMg10-Pulvern an, die für Laser-Pulver-Bett-Schmelz-Fertigungssysteme optimiert sind. TRUMPF meldet positive erste Ergebnisse mit Equispheres-Pulvern und erwartet den Abschluss des Qualifizierungsprozesses Anfang nächsten Jahres.

"Das TRUMPF Entwicklungsteam arbeitet daran, die optimalen Parameter für eine schnellere Produktion von Aluminiumteilen mit den Pulvern von Equispheres zu bestimmen. Dies wird es den Kunden ermöglichen, die Produktionskosten für 3D-gedruckte Teile zu senken und öffnet die Tür für eine breitere Anwendung der additiven Fertigung in der globalen Produktion", erklärt Thomas Bloor, Leiter der globalen Geschäftsentwicklung bei Equispheres.

Sobald der Qualifizierungsprozess für die Pulver von Equispheres abgeschlossen ist, wird das Unternehmen als einer der empfohlenen Pulverlieferanten von TRUMPF anerkannt und die Materialien werden von Anwendungsingenieuren sowohl bei Equispheres als auch bei TRUMPF unterstützt.

"Die Pulver von Equispheres haben das Potenzial, schnellere Bauraten zu ermöglichen als einige andere Aluminiummaterialien. Um unseren Kunden beim 3D-Druck zu helfen, die Kosten für die Teile zu senken und den Schritt in die Massenproduktion zu vollziehen, entwickeln wir optimierte Verarbeitungsparameter für die hochwertigen Metallpulver von Equispheres", sagt Severin Luzius, Leiter der Abteilung Anwendung, Materialien und Beratung AM bei TRUMPF.

TRUMPF ist ein Pionier in der additiven Fertigung von Metallen. Seine additiven Fertigungssysteme TruPrint bieten hohe Qualitäts- und Produktivitätsstandards zu attraktiven Teilekosten. Equispheres bringt in diese Zusammenarbeit sein Wissen über Pulvermetallurgie und seine anwendungstechnische Kompetenz in Bezug auf die spezifischen Eigenschaften seiner Aluminiumpulver ein.

"Dies ist ein bedeutender Schritt nach vorne für unser Material. Damit die Hersteller von Bauteilen den maximalen Nutzen aus unserem hervorragenden Ausgangsmaterial ziehen können, müssen die Verarbeitungsparameter angepasst werden", sagt Bloor. "Die Qualifizierungsarbeit von TRUMPF wird den Anwendern von TRUMPF Anlagen einen Produktivitäts- und Kostenvorteil bei der Verwendung von Equispheres Aluminiumpulvern verschaffen."

Im Jahr 2021 nimmt Equispheres weitere kommerzielle Hochgeschwindigkeitsreaktoren zur Herstellung seiner patentrechtlich geschützten, kugelförmigen Aluminiumpulver in Betrieb. Das Unternehmen arbeitet mit Partnern in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Verteidigungsbranche zusammen, um seine Materialien für industrielle Anwendungen zu qualifizieren. Tests von Dritten haben gezeigt, dass die Hochleistungsaluminiumpulver von Equispheres drei- bis fünfmal schneller als herkömmliche Pulver gedruckt werden können und die Kosten für Teile um 50 % gesenkt werden können, so dass der 3D-Druck von Metallen wirtschaftlich mit herkömmlichen Herstellungsverfahren konkurrieren kann.
www.equispheres.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5036 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.