06272022Mo
Last updateDo, 23 Jun 2022 3pm
>>

GFT nutzt Google Cloud, um künstliche Intelligenz einfacher in der Fertigung zu implementieren und die Abhängigkeit von Datenwissenschaftlern zu verringern

GFT fördert mit neuen branchenspezifischen Google Cloud-Lösungen die digitale Transformation in Fabriken

Datenwissenschaftler zu finden und einzustellen ist eine der größten Herausforderungen auf dem aktuellen Arbeitsmarkt. Analysten sagen, dass schon 2020 weltweit 250.000 Datenwissenschaftler gefehlt haben. Seitdem hat sich die Situation noch weiter verschärft.

KI-Lösungen haben das Potenzial, die Produktivität in der Fertigung deutlich zu steigern. Normalerweise sind qualifizierte Datenwissenschaftler der Schlüssel zum Erfolg von KI-Projekten. Google Cloud hat jetzt allerdings neue, speziell entwickelte Lösungen vorgestellt, die von Ingenieuren in der Fertigung genutzt werden können: Sie brauchen keine Hilfe spezialisierter Datenwissenschaftler oder zusätzlichen Integrationscode, um Pilotprojekte zur digitalen Transformation in die Produktion zu bringen. Dies wird Bemühungen um die digitale Transformation im Fertigungsbereich erleichtern. Als Google Cloud Global Partner hat GFT die Lösungen bei führenden Automobil- und Produktionsunternehmen getestet und implementiert.

„Diese Lösungen werden den Zugang zu Daten in der Fertigung demokratisieren. Sie werden die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie steigern und Fertigungsingenieuren die Möglichkeit geben, sich KI-basierte Fähigkeiten anzueignen“, erklärt Marco Santos, Präsident USA und Lateinamerika bei GFT. „Unsere Erfahrung aus erster Hand zeigt uns, dass Hersteller mit deutlichen Fortschritten in ihren Produktionsstätten rechnen können.“

„Die Umgestaltung der Betriebsabläufe in den Fabriken mithilfe von Daten und Analysen ist für die Hersteller heute von großer Bedeutung“, sagt Charlie Sheridan, Technical Director, Industry Solutions, Manufacturing bei Google Cloud. „Wir freuen uns, mit Partnern wie GFT zusammenzuarbeiten, um die Reichweite unserer Kerntechnologie zu erhöhen und unseren Kunden die grundlegenden Technologien zur Verfügung zu stellen, die sie für die Lösung ihrer geschäftlichen Herausforderungen und die Skalierung von Smart Factory-Implementierungen benötigen.“

Zu den neuen, von GFT unterstützten Google Cloud-Lösungen gehören:

Manufacturing Data Engine, eine End-to-End-Lösung zur Verarbeitung, Kontextualisierung und Speicherung von Fabrikdaten auf der marktführenden Datenplattform von Google Cloud. Die Lösung bietet ein konfigurierbares und anpassbares Konzept für Aufnahme, Transformation, Speicherung und Zugriff auf Fabrikdaten. Sie integriert wichtige Google Cloud-Produkte wie Cloud Dataflow, PubSub, BigQuery, Cloud Storage, Looker, Vertex AI, Apigee und andere in eine fertigungsspezifische Lösung.
Manufacturing Connect, eine von Litmus Automation mitentwickelte Edge-Fertigungsplattform, die auf der Grundlage einer umfangreichen Bibliothek mit über 250 Maschinenprotokollen schnelle Verbindungen zu nahezu allen Produktionsanlagen und Industriesystemen herstellt und Daten von diesen in die Google Cloud streamt. Die umfassende Integration mit der Manufacturing Data Engine ermöglicht eine schnelle Datenaufnahme in Google Cloud zur Verarbeitung von Maschinen- und Sensordaten. Die Möglichkeit, containerisierte Anwendungen und ML-Modelle im Edge-Bereich einzusetzen, bietet neue Dimensionen von Anwendungsfällen.

Die offengelegten Daten können für eine wachsende Anzahl branchenspezifischer Anwendungsfälle verwendet werden, wie z. B.:

Manufacturing Analytics & Insights, das Herstellern hilft, schnell benutzerdefinierte Dashboards zu erstellen, um Schlüsseldaten zu visualisieren – von KPIs wie der Gesamtanlageneffektivität (OEE) bis hin zu Sensordaten einzelner Maschinen. Es ist in die Manufacturing Data Engine integriert. So können Ingenieure und Werksleiter automatisiert neue Maschinen und Fabriken einrichten. Standardisierte Dashboards, KPIs und On-demand-Drilldowns in die Daten bringen in der gesamten Fabrik neue Erkenntnisse. Diese können dann problemlos im gesamten Unternehmen und mit Partnern geteilt werden.
Machine-level Anomaly Detection, die Herstellern hilft, Anomalien zu erkennen, sobald sie auftreten. Über die Time Series Insights API von Google Cloud werden Warnmeldungen zu Maschinen- und Sensordaten wie z. B. Geräusche, Vibrationen oder Temperatur in Echtzeit bereitgestellt.
Predictive Maintenance, die es Herstellern ermöglicht, den Wartungsbedarf einer Anlage vorherzusehen und so Ausfallzeiten und Wartungskosten zu reduzieren. Hersteller können ML-Modelle und hochpräzise KI-Optimierungen nutzen, die innerhalb weniger Wochen einsetzbar sind.

Mit den neuen Lösungen von Google ist es möglich, Daten zu sammeln, zu normalisieren, zu analysieren und dann für strategische Entscheidungen zu nutzen, um den Fertigungsingenieuren die Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie autark arbeiten können. Dies ist auch eine Gelegenheit, mehr Ingenieure in das KI-basierte Engineering einzuführen.

GFT arbeitet schon seit vielen Jahren mit Google Cloud zusammen und hat die prestigeträchtige Auszeichnung ‚Google Cloud 2019 EMEA Breakthrough Partner of the Year‘ erhalten. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 340 erfahrene Google Cloud Ingenieure und Architekten, besitzt mehr als 200 Zertifizierungen und ist in 94 Projekten mit Google Cloud auf der ganzen Welt tätig.
www.gft.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4332 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.