01162022So
Last updateSo, 16 Jan 2022 3pm
>>

Bunte Etiketten: Ceresana veröffentlicht neue Studie zum Weltmarkt für Druckfarben

Die Corona-Pandemie treibt die Digitalisierung voran. Seit Anfang 2020 hat sich die Disruption des Druck-Sektors deutlich beschleunigt. „Traditionelle Kunden der Druckfarben-Industrie gehen unter - gleichzeitig ergeben sich aber auch neue Wachstumschancen für Print-Erzeugnisse“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana.

Das Marktforschungsinstituts hat bereits zum vierten Mal den weltweiten Druckfarben-Markt untersucht. Die neue Studie prognostiziert, dass bis zum Jahr 2030 der Verbrauch von Druckfarben insgesamt um durchschnittlich 1,0 % pro Jahr zunehmen wird. Dabei gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den verschiedenen Weltregionen und Ländern.
Verpackungen lassen Druckfarben-Markt wachsen
Der Boom des Online-Handels befeuert die Nachfrage nach Verpackungen. Aktuell wachsen im Verpackungsbereich besonders die Segmente Etiketten (vor allem „Shrink Labels“), Standbeutel, aseptische Verpackungen, Getränkeverpackungen sowie speziell beschichtete Verpackungspapiere. Mit seinen unterschiedlichen Materialien, Verpackungstypen, Eigenschaften und Anwendungsgebieten ist der Verpackungsmarkt jedoch sehr heterogen und komplex. Der Druckfarben-Marktreport von Ceresana berücksichtigt länderspezifische Eigenheiten des Verpackungsmarktes sowie unterschiedliche Marktanteile der verschiedenen Druckverfahren.
Steigende Nachfrage nach Inkjet-Druckfarben
Verpackungs- und Etikettendruck, Fotobücher und viele andere Subsegmente im Akzidenzdruck kleiner Auflagen sind wichtige Wachstumssegmente für den Digitaldruck. Bei der Suche nach neuen Anwendungsgebieten müssen Druckfarben-Hersteller berücksichtigen, dass Digitaldruck andere Ansprüche an Mensch und Maschine stellt als klassische Druckverfahren: Kurze Bearbeitungszeiten, wechselnde Papiersorten und kleine Auflagen erfordern exakt organisierte und abgestimmte Prozesse. Je höher die Leistungsfähigkeit der digitalen Drucksysteme wird, desto komplexer wird die Weiterverarbeitung. Die aktuelle Marktübersicht von Ceresana untersucht detailliert die unterschiedlichen Anwendungsgebiete und Druckverfahren, aber auch die einzelnen Druckfarben-Typen. Beispielsweise liefert die Marktstudie konkrete Zahlen zur Nachfrage nach Inkjet-Druckfarben im Segment Etikettendruck.
Bio-Druckfarben gewinnen an Bedeutung
Strengere staatliche Auflagen führen zur Entwicklung neuer Druckfarben und Verarbeitungsmethoden, die für die Umwelt, aber auch die menschliche Gesundheit besser sein sollen. Eine Folge ist zum Beispiel der vermehrte Einsatz von UV- und anderen strahlungshärtenden Druckfarben. Bei migrationsarmen UV-Druckfarben soll durch eine vollständige Aushärtung verhindert werden, dass gesundheitsschädliche Stoffe freigesetzt werden und beispielsweise aus Verpackungen in Lebensmittel gelangen können. Der Einsatz von konventionellen Lösungsmittel-basierten Farben nimmt ab. Dagegen verzeichnet die Nachfrage nach modernen, schadstoffarmen und energiesparenden Druckverfahren und Druckfarben ein deutliches Wachstum.
Aktuelle Marktdaten zu Druckfarben
Kapitel 1 bietet Kennzahlen zum globalen Markt für Druckfarben – einschließlich Prognosen bis 2030: Für jede Region werden Daten zu Produktion, Import, Export, Verbrauch und Umsatz angegeben. Die Nachfrage nach Druckfarben wird darüber hinaus nach Anwendungsgebieten analysiert: Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Werbung und Kataloge, Etiketten und Verpackungen. Der Verbrauch wird nach Druckverfahren differenziert: Rollenoffset Heatset und Coldset, Bogenoffset, Flexo, Gravur, sonstiger Analogdruck, Inkjet und Elektrofotografie. Die Studie untersucht auch den Verbrauch nach Druckfarben-Typen: ölbasiert, wasserbasiert, Lösungsmittel-basiert, strahlenhärtend, Toner und sonstige.
In Kapitel 2 werden die 17 wichtigsten nationalen Märkte noch detaillierter betrachtet. Für jedes Land werden dabei umfassende Kennzahlen zu Produktion, Import, Export, Verbrauch und Umsatz angegeben. Die Nachfrage wird nach Anwendungsgebieten, Druckverfahren und Druckfarben-Typen unterteilt. Darüber hinaus wird die Nachfrage je Druckverfahren in den einzelnen Anwendungsgebieten angegeben.
Kapitel 3 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Druckfarbenhersteller, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 56 Herstellern geliefert, wie z.B. 3M, Agfa Graphics, Avery Dennison, DIC, DuPont, Fujifilm, Kao, Quad/Graphics, Seiko Epson und Siegwerk.
www.ceresana.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 3407 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.