05302024Do
Last updateSa, 08 Jun 2024 5pm
>>

Umfrage: Kritische Liquiditätsengpässe bei drei von fünf Druckereibetrieben in 2022

Fast alle Unternehmen erleben Anstieg bei Zahlungsausfällen oder -verzögerungen gegenüber 2021 / Wachsendes Interesse an Factoring

Neun von zehn Druckereibetrieben (91,5 Prozent) waren 2022 mit Liquiditätsengpässen durch verzögerte oder ausgefallene Zahlungen konfrontiert. Das ergab eine Umfrage der Close Brothers Factoring GmbH aus Mainz unter 200 Unternehmen der Branche. Drei Fünftel aller Unternehmen (60 Prozent) erlebten sogar kritische Engpässe, wobei diese bei gut zwei von fünf Betrieben (43,5 Prozent) eher kritisch, bei einem Sechstel (16,5 Prozent) sehr kritisch waren. Bei drei von zehn Betrieben (29,5 Prozent) waren die Liquiditätsengpässe eher unkritisch.

Die Befragung zeigt auch, dass es im letzten Jahr gegenüber 2021 mehr Fälle gab, in denen Rechnungen verzögert oder gar nicht bezahlt wurden: Bei gut der Hälfte der befragten Druckereibetriebe (50,5 Prozent) stieg die Zahl der Ausfälle an, bei gut einem Drittel (36 Prozent) die Zahl der Verzögerungen. Fast ein Achtel der Unternehmen (11,5 Prozent) erlebte sowohl mehr Ausfälle als auch mehr Verzögerungen bei offenen Forderungen.

Zusätzliche Maßnahmen zur Liquiditätssicherung

Um die eigene Liquidität sicherzustellen oder zu verbessern, griffen neun von zehn der befragten Druckereien (88 Prozent) auf zusätzliche Finanzierungslösungen beziehungsweise Dienstleister zurück. Fast die Hälfte von ihnen (45,5 Prozent) nahmen neue Darlehen von Kreditinstituten auf, vier von zehn Betrieben (41 Prozent) engagierten Rechtsanwaltskanzleien oder Inkassodienste, um Forderungen durchzusetzen. Ein ähnlich hoher Anteil an Unternehmen (39 Prozent) verkaufte Anlagegüter an Händler oder andere produzierende Betriebe. Über ein Drittel der Befragten (36 Prozent) nutzte Factoring zur Liquiditätssicherung.

"Die Umfrage macht deutlich, wie stark die Liquidität von Druckereien im letzten Jahr belastet war", so Detlef Küßner, Geschäftsführer der Close Brothers Factoring GmbH. "Vor dem Hintergrund ist es kein Wunder, dass so viele Unternehmen zusätzliche Lösungen und Dienstleister in Anspruch nahmen, um ihre Liquidität sicherzustellen und zu verbessern. Über ein Drittel griff dabei auf das Factoring zurück. Die wachsende Nachfrage bekamen auch wir deutlich zu spüren. Unser Geschäft mit Bestandskunden etwa konnten wir im letzten Jahr um mehr als 20 Prozent ausbauen."

Factoring kann Unternehmen insbesondere bei wachsenden oder gleichbleibenden Umsätzen erhebliche Vorteile bieten. Durch den regelmäßigen Verkauf von Forderungen an einen Dienstleister wie Close Brothers Factoring lässt sich bankunabhängig und zuverlässig die eigene Liquidität sichern und die Eigenkapitalquote auf einem guten Niveau halten. Durch die regelmäßigen, planbaren Zahlungseingänge können Betriebe außerdem größere Warenmengen mit kürzeren Zahlungszielen und damit zu besseren Konditionen erwerben. Da der Finanzdienstleister alle Forderungen direkt und zeitnah begleicht, sind darüber hinaus längere Zahlungsziele für Abnehmer möglich – ein zusätzliches, oft entscheidendes Verkaufsargument.

www.closebrothers-factoring.de

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 9271 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.