12142019Sa
Last updateMi, 11 Dez 2019 10pm
>>

Europas größte Innovationsplattform wächst – Startup Autobahn Expo Day stellt neue Projekte vor

Plug and Play Global Innovation Awards gehen an PORSCHE mit holoride, BASF mit Bleenco und DXC Technology mit CyberX

 

Open Innovation neu gedacht. Startup Autobahn powered by Plug and Play beendet sein Programm 6 mit über 69 Pilotprojekten zwischen 39 Programm Start-ups und 25 Unternehmenspartnern mit einer Konferenz, die weit mehr als ein klassischer Demo Day ist. Der diesjährige "Plug and Play Global Innovation Award" geht dabei an drei Startup Autobahn Partner und deren Projekte: Porsche mit holoride, die gemeinsam an einem In-car Entertainment System arbeiten, BASF mit Bleenco, die KI-basiertes Monitoring neu denken und DXC Technology mit CyberX, die die Smart Factory revolutionieren.

Eine Aussage war an dem Expo Day besonders deutlich: es geht um Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit

Am 16. Juli feierte die Innovationsplattform Startup Autobahn die 100 Tage Zusammenarbeit in ihrem bisher größten Programm. Seit die Plattform 2016 gegründet wurde, ist sie kontinuierlich an Partnern, Start-ups und Projekten gewachsen. Aktuell umfasst das Programm 6 insgesamt 39 Start-ups, die an Pilotprojekten mit den 25 Corporate Partnern aus verschiedensten Branchen arbeiten. Was als Mobilitätsplattform angefangen hat, ist mittlerweile die größte Innovationsplattform Europas. Die über 1.400 geladenen Gäste hatten nicht nur die Chance die Pilotprojekte zu erleben, sondern auch Zeit mögliche Zusammenarbeiten zu besprechen und ein Teil des gesamten Innovationsprozesses zu sein.

Mike Massimino, früherer NASA Astronaut, heute Professor an der Columbia University und Schauspieler für die Serie Big Bang Theory; Jasmin Eichler, Leiterin Future Technologies bei der Daimler AG; Armin Pohl, CEO Mackevision; Sascha Karimpour, Managing Director Plug and Play Germany und Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestags und Parteimitglied bei Bündnis 90’/Die Grünen, sprachen über die Zukunft der Mobilität. Die Kernaussage war jedoch deutlich: es muss zusammengearbeitet werden um innovativ zu sein. Ein starker Zusammenhalt als Plattform sollte nicht nur ein Grund sein ökonomisch fortschrittlich zu sein sondern vor allem dabei helfen unsere Umwelt nachhaltig und effektiv zu erhalten – beides schließt sich nicht voneinander aus.
Die Gäste konnten an verschiedenen Panels und Diskussionen zu zukunftsorientierten Themen wie der Zukunft der Stadtentwicklung, der Ersetzbarkeit der Menschlichkeit in der Geschäftsfeldebene und der Frage nach einer echten, realistischen, nachhaltigen Wertschöpfungskette teilnehmen.

Der Plug and Play Global Innovation Award wurde verliehen an Porsche, BASF und DXC Technology Mit dem Global Innovation Award ehrt der Investor und Accelerator Plug and Play aus dem Silicon Valley verschiedenste Projekte der Startup Autobahn Partner, die beweisen, wie Kompetenzen erfolgreich gebündelt werden können, um Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Der Startup Autobahn Partner DXC Technology wurde für seine Zusammenarbeit mit dem Start-up CyberX geehrt. Die gemeinsame Lösung von DXC und CyberX basiert auf der Idee einer integrierten Sicherheitsleitstelle, um die digitale Transformation abzusichern. CyberX liefert dafür die Technologie, mit der sich industrielle Steuerungs- und Automatisierungssysteme kontinuierlich überwachen lassen. Das ermöglicht die sichere Implementierung der sogenannten Smart Connected Factory - einer vollständig digitalisierten und vernetzten Industrieproduktion, die weit über die Grenzen heutiger Fertigungsprozesse hinausgeht.

Der zweite Award ging an die Porsche AG für die Zusammenarbeit mit dem Start-up holoride. Bei deren gemeinsamen Projekt geht es um In-car Entertainment für Passagiere. Die holoride Software ermöglicht das Angebot einer neue Medienkategorie namens „Elastic Content“. Ausgerichtet auf die Nutzung in Fahrzeugen, passen sich Inhalte auf Fahrzeit, Bewegung und Kontext des Fahrzeugs an – für ein hochimmersives Erlebnis und deutlich geminderte Symptome von Reiseübelkeit. Fahrzeugdaten werden zur Grundlage für ein neues Unterhaltungsformat. Zum ersten Mal kann die bisher ungenutzte Zeit der Passagiere für alle partizipierenden Partner monetarisiert werden.

Dazu wurde BASF mit dem Start-up Bleenco geehrt. Zusammen entwickelten die Unternehmen ein KIbasiertes Monitoringsystem, welches erkennt ob eine Person die notwendige Schutzausrüstung trägt. Bleenco, die Experten auf dem Gebiet Fahrsicherheit sind, fiel es leicht ihre Expertise auf das neue Gebiet des persönlichen KI-getriebenen Monitorings zu erweitern. Die Technologie nutzt einen innovativen Ansatz, um in Millisekunden zu überprüfen ob die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung getragen wird und bietet vielfältige Lösungen für die Optimierung und Automatisierung von Prozessen. Alle Daten werden komplett anonymisiert und erfüllen damit die Datenschutzanforderungen der EU sowie der Arbeitnehmervertretungen.

Ein Fokus von Startup Autobahn im nächsten Programm: Green Tech & Nachhaltigkeit Da die Dringlichkeit, etwas für die Nachhaltigkeit und die Umwelt zu tun, immer größer wird, hat sich Startup Autobahns Programm 7 zum Ziel gesetzt, sich auf nachhaltige Innovationen zu konzentrieren. Die über 500 weltweiten, in den letzten Monaten gesuchten Start-ups sollen diesen Anforderungen gerecht werden und darüber hinaus den Spirit und das Ziel der Nachhaltigkeit in die kommenden Projekte mit den Corporate Partnern tragen. Im nächsten Expo Day im Februar 2020 können dann gemeinsame Projekte und darüber hinaus Implementierungen zu sehen sein.

www.startupautobahn.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 1679 Gäste und keine Mitglieder online