12032021Fr
Last updateSo, 28 Nov 2021 1pm
>>

„Create positive change”: denkwerk ist die Red Dot: Agency of the Year 2021

Der Ehrentitel „Red Dot: Agency of the Year“ ist die höchste Anerkennung, die im internationalen Designwettbewerb „Red Dot Award: Brands & Communication Design“ für kontinuierlich hohe Designleistungen vergeben wird. Diese besondere Prämierung wird in diesem Jahr der Kölner Agentur denkwerk zuteil, die in den vergangenen Jahren immer wieder mit herausragenden gestalterischen Leistungen überzeugen konnte. Allein im Wettbewerbsjahr 2021 erhielt die Agentur neun Auszeichnungen.

Zukunftsweisender Beratungs- und Agenturhybrid
denkwerk ist eine inhabergeführte Digitalagentur, die 1998 gegründet wurde und heute von Jochen Schlaier und Marco Zingler geleitet wird. Das Unternehmen beschäftigt 220 Mitarbeiter und unterhält Büros in Köln, Hamburg, Berlin und München. Die Agentur hat es sich zum Ziel gemacht, ihre Kunden auf dem Weg der digitalen Transformation umfassend zu begleiten und lässt dabei die Grenzen zwischen Unternehmensberatung und Designdienstleistung verschwimmen. Eine besondere Rolle nimmt der Bereich „Forschung und Entwicklung“ ein, in den 15 Prozent des Gewinns fließen. Unter dem Motto „Create positive change“ entstehen so preiswürdige Arbeiten für Kunden wie DeepL, ESPRIT, Motel One, Santander oder die YOU Stiftung.

Mit Kreativität und digitalem Know-how zum Erfolg
„denkwerk verbindet digitale Lösungen auf beeindruckende Weise mit herausragender Gestaltung wie Experimentierfreudigkeit und begeistert damit sowohl die eigenen Kunden als auch unsere Juroren immer wieder aufs Neue“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards. „Die Arbeit der Agentur ist insbesondere in der heutigen Zeit, in der die digitale Transformation in allen Bereichen Einzug hält, zukunftsweisend: Sie zeugt von großer Kreativität und digitalem Know-how, bezieht jedoch auch immer eine optimale Nutzererfahrung mit ein. Für diese besondere Leistung erhält denkwerk jetzt den Ehrentitel ‚Red Dot: Agency of the Year 2021‘“.

Jochen Schlaier, Chief Creative Officer von denkwerk: „Wir freuen uns sehr, als Agentur des Jahres prämiert zu sein. Unsere Arbeit basiert auf der Überzeugung, dass gute Projekte tatsächlich eine transformative Kraft entfalten können. Deswegen gestalten wir Leuchtturmprojekte, die richtungweisend sind. Das scheint uns in der Tat gelungen zu sein, wenn wir uns nun als Agentur mit diesem besonderen Titel schmücken dürfen. Mein Dank gilt Red Dot, vor allem aber meinem grandiosen Team!“

Vorreiter in der neuen Kategorie „Digital Solutions“
Dieses Jahr stach denkwerk vor allem in der neuen Wettbewerbskategorie „Digital Solutions“ aus der Menge der Mitbewerber heraus. Diese wurde eingerichtet, um solchen Projekten zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen, die im Zuge der Digitalisierung unsere Kommunikation nachhaltig verändern. denkwerk konnte gleich zweimal überzeugen – unter anderem mit der Website „whyarewecreative.com“, die auf einem Projekt des Regisseurs Hermann Vaske basiert und Interviews mit Künstlern wie Kreativen zum Thema „Kreativität“ aus dreißig Jahren versammelt. Die Website zeichnet sich durch eine hohe Interaktivität und eine besondere Navigation aus, welche ihr eine spielerische Komponente verleihen. Außerdem überzeugte die Arbeit „fraenk“. Hinter dem Namen verbirgt sich eine neue, appbasierte Marke des Mobilfunkanbieters „Congstar“.
www.red-dot.org

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5857 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.