01272021Mi
Last updateMo, 01 Feb 2021 12pm
>>

Henkel eröffnet neues automatisiertes Logistikzentrum für Südeuropa

Henkel hat an seinem Produktionsstandort in Montornès del Vallès, Spanien (Barcelona), ein hochmodernes, vollautomatisches Lager für Wasch- und Reinigungsmittel eröffnet. Das Unternehmen hat eine Investition von 22 Millionen Euro in das 24.000 Quadratmeter große Lager ermöglicht, das als wichtige Logistikdrehscheibe für Südeuropa dienen wird.

Der Standort Montornès del Vallès ist einer der wichtigsten europäischen Henkel-Standorte. Er produziert mehr als 200.000 Tonnen Waschpulver, Flüssigwaschmittel und Klebstoffe pro Jahr und exportiert in 60 Länder. Er beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. Die Investition in das neue Lager ist eine Erweiterung des bestehenden Logistikzentrums, das 1994 als eines der ersten automatisierten Lager in Spanien gebaut wurde. Es ist die Antwort auf den Anstieg der inländischen Produktion, die nach der Einführung neuer Herstellungs- und Abfüllkapazitäten sprunghaft angestiegen ist, und auf die steigende Nachfrage nach Exporten in andere europäische Länder.
"Dieses Lager ist eine weitere strategische Investition, um die starke Position von Henkel Wasch-/Reinigungsmittel in Südeuropa weiter zu stärken. Es unterstreicht auch unsere Digitalisierungsagenda und zeigt, wie die Industry 4.0-Konzepte konkret zum Nutzen der Umwelt und unseres Geschäfts angewendet werden können", sagt Dr. Dirk Holbach, Chief Supply Chain Officer Wasch-/Reinigungsmittel.
Das 24.000 Quadratmeter große Logistikzentrum verfügt über eine Kapazität zur Bewegung von mehr als 1 Million Paletten pro Jahr. Das Gebäude gliedert sich in drei verschiedene Bereiche: Der vollautomatisierte Bereich verfügt über eine Kapazität von 21.000 Paletten, während im konventionellen Bereich bis zu 14.000 Paletten gelagert werden können. Der dritte Bereich des Lagers ist für weitgehend automatisierte Kommissionier- und Co-Packing-Aufgaben vorgesehen, um dem wachsenden Trend zu immer individuelleren Lösungen für die Kunden gerecht zu werden. Er verfügt über eine Kapazität zur Bewegung von mehr als 7 Millionen Produkteinheiten pro Jahr.
Investitionen in die Industrie 4.0
Das neue Logistikzentrum ist ein weiteres Beispiel für die Strategie von Henkel, Industry 4.0 und intelligente Fabrikkonzepte zu nutzen. Die Anlage wird auf Digitalisierung, Robotisierung und dem Einsatz von Spitzentechnologie in der Logistik basieren. Damit verbessert das Unternehmen die Ressourceneffizienz seiner Lieferkette, die Time-to-Market und die Rationalisierung von Prozessen.
Der automatisierte Bereich ist in fünf Blöcke unterteilt. Jeder Block verfügt über ein spezielles Regalbediengerät mit 38 Doppeltakten pro Stunde, und zwei Hightech-Förderer dienen zum automatischen Be- und Entladen von Shuttles aus der Produktionsstätte. Auch das Be- und Entladen der Paletten von den Lastwagen kann dank neuester Technologien und digitalisierter Lieferkettenprozesse automatisch über ein neues automatisches Launcher-Transportsystem erfolgen. Durch die Einführung einer neuen innovativen Managementsoftware kann der Energieverbrauch des Lagers durch die Beseitigung von Ineffizienzen bei gleichzeitiger Erhöhung der Lagerkapazitäten gesenkt werden. Die Sicherheit der Ausrüstung wird durch ein modernes Brandschutzsystem und höchste Arbeitsschutzstandards gewährleistet.
Höchste Standards für Nachhaltigkeit und Effizienz
Darüber hinaus setzt das neue Logistikzentrum hohe Nachhaltigkeitsstandards, indem es das Lagernetz verbessert und den intermodalen Transport vom Lkw auf die Schiene ausweitet. "Henkel will bis 2040 ein klimafreundliches Unternehmen werden. Um dies zu erreichen, setzen wir einen starken Fokus auf unsere eigenen Produktionsstandorte. Mit dem neuen automatisierten Lager haben wir unseren ökologischen Fußabdruck um 90 Prozent reduziert", sagt Carlos Ribas, Head of Supply Operations Cluster in Westeuropa. "Mit dem neuen zentralisierten Logistikkonzept können wir Transportwege deutlich einsparen. Zusätzlich haben wir auf dem Dach Solarpaneele installiert, die das Lager mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen".
Das neue Lager ist eine weitere wichtige Investition am Standort Montornès del Vallès, nachdem Henkel vor zwei Jahren zusätzliche Kapazitäten für Flüssigwaschmittel implementiert und im vergangenen Jahr eine neue, leistungsstarke Produktionsstätte für Klebstofftechnologien für Luftfahrtanwendungen eröffnet hat.
www.henkel.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4546 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.