05252022Mi
Last updateMo, 23 Mai 2022 11am
>>

BOBST erkennt erstmals eine interne Prozessinnovation mit einem Erfinderpreis an

BOBST hat heute einem Mitarbeiter einen prestigeträchtigen Preis verliehen und ihm damit Anerkennung für eine bahnbrechende Erfindung gezollt, die er im Unternehmen entwickelt hat.

Empfänger des ersten BOBST Inventor Awards ist Nick Copeland, Director of R&D bei Bobst Manchester. Er erhält den Preis für seine Arbeit am AluBond® -Patent, das 2019 in Großbritannien erteilt wurde. AluBond® ist weithin als bahnbrechend anerkannt und bietet dank Vakuum-Metallisierung eine hohe Metallhaftung sowie hohe Oberflächenenergieniveaus.

„Nach einem sorgfältigen Auswahlprozess war sich das Entscheidungskomitee einig, dass Nick verdient der erste Empfänger dieses Preises ist. Seine Arbeit an diesem Patent hat sowohl BOBST als auch unseren Kunden deutlichen Nutzen gebracht“, so Alexandre Pauchard, Head of Group R&D bei BOBST. „AluBond® ist eine wirklich herausragende Erfindung, die ein bei unseren Kunden relativ häufiges Problem löst: schlechte Metallhaftung aufgrund von Schichtablösung. Die positiven Rückmeldungen unserer Kunden unterstreichen die Bedeutung von Nicks Arbeit.“

Der BOBST Inventor Award wird künftig jedes Jahr an Erfinder aus dem Unternehmen – unabhängig davon, wo sie in ihrem beruflichen Werdegang stehen – verliehen, deren patentierte Arbeit aus Sicht des Unternehmens die positivste Wirkung für BOBST und für Kunden hat.

„Für mich ist es eine Ehre, den ersten BOBST Inventor Award zu erhalten“, sagte Copeland. „Es ist großartig, für ein Unternehmen zu arbeiten, das zu neuen Ideen ermutigt, sie unterstützt und dadurch Innovationen fördert. Ich danke allen Kollegen, die am AluBond®-Patent beteiligt waren. Ich hoffe, dass wir gemeinsam bei BOBST noch zu vielen Innovationen beitragen und bedeutenden Nutzen für die Unternehmen unserer Kunden erbringen können.“

Der BOBST AluBond®-Prozess ist eine Inline-Hybridbeschichtungstechnik, die eine chemische Verankerung der ersten Aluminiumpartikel fördert und dadurch eine metallisierende Startschicht mit ausgezeichneter Verbundfestigkeit erzeugt. Er erzielt während der Vakuum-Metallisierung nachweislich eine deutlich höhere Metallbindungsfestigkeit und Metallhaftung auf den gebräuchlichsten Trägermaterialien (PET, BOPP, CPP und PE).
„Wir verlassen uns auf Erfindergeist und Einfallsreichtum, um neue Lösungen für unsere Kunden zu finden. Deshalb ist es nur angebracht, die Pioniere anzuerkennen, deren Erfindungen die Grundlage eines stärkeren Patent-Portfolios unseres Unternehmens sind“, so Pauchard. „Wir werden weiterhin für Kreativität und Querdenken eintreten, wo immer sie in unserem Unternehmen zu finden sind.“

www.bobst.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7658 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.