12132019Fr
Last updateMi, 11 Dez 2019 10pm
>>

Heidelberg zeigt auf neuer US-Messe PRINTING United skalierbare und digitale Lösungen

Vorstellung der Faltschachtelklebemaschine MK Diana Go 85 im amerikanischen Markt

Neue Stanze MK Digimatrix 60 FC mit Heißfolienprägung für kleine und digitale Auflagen geeignet
Versafire EP zeigt umfangreiche Applikationen anhand der Bedürfnisse einer kleinen Brauerei

Tausende Interessierte besuchten auf der PRINTING United den Stand von Heidelberg USA. Die brandneue Messe fand vom 23. bis zum 25 Oktober in Dallas, Texas, statt und vermittelte einen Überblick über die aktuellen Themen der Branche. Heidelberg präsentierte sich erfolgreich auf dieser wichtigen neuen US-Messe und zeigte seine umfangreichen skalierbaren und digitalen Lösungen. Die Faltschachtelklebemaschine MK Diana Go 85 (siehe Pressemitteilung vom 19. März 2019) hatte mit gleich zwei Bestellungen aus Nordamerika ihr erfolgreiches US-Debüt. Darüber hinaus präsentierte Heidelberg bei der PRINTING United die neue Stanze MK Digimatrix 60 FC, die auch Heißfolien prägen kann und flexibel für kleine und digitale Auflagen einsetzbar ist. „Insgesamt zeigten wir den Besuchern, wie sie mit unseren Lösungen neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln können“, sagte Felix Müller, Leiter Heidelberg USA. „Wichtig ist für uns, dass wir Kunden jeglicher Größe demonstrieren können, wie sie durch unseren Smart Print Shop, mit Push to Stop und mit skalierbaren Lösungen erfolgreich sind, ihre Produktivität erhöhen können und schlussendlich wirtschaftlich produzieren.“
Digitale Geschäftsmodelle mit vielseitigen Anwendungen

Die skalierbaren Lösungen wurden auf dem Stand von Heidelberg durch eine Anwendungsgalerie mit Produkten für die Kleinbrauerei Reformation Brewery in Woodstock, Georgia gezeigt. Die Brauerei ist nur wenige Kilometer vom nordamerikanischen Hauptsitz von Heidelberg entfernt. Die ausgestellten Produkte demonstrierten typische Anwendungen – von kommerziellen Werbematerialien über Bieretiketten bis hin zu Flaschenhaltern und anderen Verpackungsmaterialien.

Ein Teil der Druckprodukte wurde auf dem Stand gedruckt: die Versafire EP produzierte variable Werbe-, Verpackungs- oder Etikettenarbeiten. Integrierte Prozesse erfolgten über den Prinect Production Manager mit Business Manager, das die Effizienz von Druckern deutlich steigert. Mehrere US-amerikanische und kanadische Kunden unterzeichneten auf dem Messestand für ein Prinect Software-Abonnement. Das Finishing der Digitaldrucke erfolgte auf der neuen MK Diana Go 85, die sowohl Akzidenz- als auch Verpackungsdruckern eine kostengünstige, flexible und produktive Einstiegsmaschine mit geringem Platzbedarf bietet. Sie kann eine Vielzahl von Schachtelarten, wie Längsnaht- oder Faltbodenschachteln verarbeiten. Veredelt wurden die Aufträge auf der MK Digimatrix 60 FC, die ökonomische Lösung für Kleinauflagen im Bereich Heißfolienprägen und Stanzen.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherzahl bei der PRINTING United", bestätigte Felix Müller. „Das Interesse der Kunden hat unsere Erwartungen übertroffen und wir konnten einen umfassenden Überblick über alle unsere Produktlinien und Segmente zeigen."
www.heidelberg.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 1124 Gäste und keine Mitglieder online