05202022Fr
Last updateMo, 16 Mai 2022 12pm
>>

Erfolgreiche erste BOBST PACKAGING MASTERCLASS bietet Markeninhabern wichtige Einblicke in die Zukunft der Verpackungsherstellung - Ausgabe 2020 geplant

BOBST öffnete im vergangenen November die Türen seines Hauptsitzes in der Nähe von Lausanne, Schweiz, für über 100 Markeninhaber für seine erste Packaging MASTERCLASS.

Ziel der Veranstaltung war es, an einem Tag einen hochkarätigen und nicht kommerziellen Überblick über die für die Verpackungsherstellung verfügbaren Technologien zu geben und aufzuzeigen, wie Markeninhaber die heutigen wesentlichen Anforderungen an Agilität, Differenzierung und Nachhaltigkeit erfüllen können. Das Feedback der Teilnehmer war überwältigend positiv, wobei viele sagten, dass die Veranstaltung ihre Erwartungen durch die intensive, aber wertvolle Mischung aus theoretischen und praktischen Inhalten übertroffen hat. Aufgrund dieser Resonanz hat BOBST beschlossen, die MASTERCLASS auch in diesem Jahr, am 28. Oktober 2020, durchzuführen.

"Die Rolle der Verpackung verändert sich schneller als je zuvor, und die Art und Weise, wie Marken Produkte gestalten, verpacken und vertreiben, entwickelt sich ständig weiter", sagte Paul Stoudmann, Programmdirektor für die MASTERCLASS bei BOBST. "BOBST ist seit Jahrzehnten ein Pionier im Bereich der Verpackungsinnovation und wir sind stolz darauf, den Markt und die Herausforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und Lösungen dafür zu finden".

"BOBST ist die Referenz der Verpackungsindustrie, und da sie in der Lage ist, das gesamte Spektrum an Verpackungsprozessen und -technologien anzubieten, haben wir den Vorteil, in diesem Szenario neutral zu sein - und nicht eine Technologie über eine andere, vielleicht überlegene Technologie zu stellen. Und da wir weder Lieferant, Kunde noch Konkurrent der Markeninhaber sind, sind unsere Gespräche eher offen und konstruktiv", sagt Stoudmann. "Deshalb waren wir der Meinung, dass die Markeninhaber von dieser Art von Veranstaltung viel profitieren können, da sie die Technologie verstehen und so die für ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Lösungen finden können. Letztendlich sind es ihre Namen auf der Verpackung, und deshalb ist es wichtig, dass sie sozusagen auf dem Fahrersitz sitzen.

Mehr als 100 Delegierte reisten aus einem Dutzend Ländern an, die eine gute Mischung aus Managern der mittleren und obersten Ebene repräsentierten, die in einer Vielzahl verschiedener Abteilungen und Rollen und mit unterschiedlichem Erfahrungsniveau arbeiten: Beschaffung, Marketing, Markenmanagement, F&E, Neueinsteiger oder neue Mitarbeiter, die direkt oder indirekt mit Verpackungen zu tun haben.

Sie hatten die Möglichkeit, mit Experten auf dem Gebiet des Drucks und der Verarbeitung - sowohl digital als auch konventionell - von Etiketten, flexiblen Verpackungen, Faltschachteln und Wellpappschachteln zu interagieren. Der Tag war in drei Teile unterteilt: kurze Plenarsitzungen, Deep-Dive-Breakout-Sitzungen und Maschinenvorführungen.

Zu den Themen der Plenarsitzungen gehörten

Verpackungstrends
Drucktechnologien
Verschönerung
Konvertierende Technologien
Nachhaltigkeit
Digitalisierung von Farbe
Die neue Rolle der Verpackung

Die längeren Deep-Dive-Breakout-Sitzungen wurden in kleineren Gruppen organisiert und konzentrierten sich auf Etiketten, flexible Verpackungen, Faltschachteln und Wellpappschachteln. Am Nachmittag besuchten die Delegierten das eindrucksvolle 4'000m2 grosse BOBST-Kompetenzzentrum, um Maschinen - Verzierung, Stanzen und Falt- und Klebemaschinen - zu sehen, die echte Verpackungen bei Höchstgeschwindigkeiten produzieren, erklärt und von Experten bedient.

Die Präsentationen, die das grösste Interesse weckten, betrafen die Themen Nachhaltigkeit, flexible Materialien und die Digitalisierung von Farbe und betonten die wichtigsten aktuellen Marktzwänge und Prioritäten, denen sich die Markeninhaber gegenübersehen.

Eine Reihe von Unternehmen äußerten den Wunsch nach konzentrierten Sitzungen und Fallstudien. Als Antwort auf diese Anfrage arbeitet BOBST an dem Konzept von maßgeschneiderten MASTERCLASS-Kursen für die innerbetriebliche Ausbildung in Unternehmen.

Nächste Ausgabe
Die nächste MASTERCLASS findet am 28. Oktober 2020 im BOBST-Hauptquartier in der Nähe von Lausanne, Schweiz, statt.

Die Packaging MASTERCLASS richtet sich an Markeninhaber oder Einzelhändler in allen Abteilungen (z.B. Beschaffung, Marketing, Markenmanagement, F&E), die vielleicht relativ neu in der Rolle oder in der Welt der Verpackung sind und einen guten Einblick in die Branche haben wollen. Sie bietet einen hochrangigen, nicht-technischen und nicht-kommerziellen Überblick über Verpackungen an einem einzigen Tag.
www.bobst.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4268 GĂ€ste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.