01252020Sa
Last updateFr, 24 Jan 2020 2pm
>>

Sechste Rapida in der Geschichte von DTL

Drucker Tomasz Wykręt (l.) und Produktionsleiter Wojciech Willman am Leitstand der Rapida 75 Polnischer Druckbetrieb nahm erneut Rapida 75 in Betrieb
Die derzeitige Situation auf dem polnischen Druckmarkt führt dazu, dass sich Akzidenzdrucker verstärkt spezialisieren und nach neuen Geschäftsfeldern suchen. Zunehmend werden sie auch mit Bogenoffsetmaschinen im B2-Format im Verpackungsdruck aktiv.

So auch die Druckerei DTL in Porąbka bei Bielsko-Biała. Die KBA Rapidas tragen dort erheblich zum Wandel des Produktionsprofils bei. So ist im Mai bei DTL eine Sechsfarben-Rapida 75 mit Lackturm, dreifacher Auslageverlängerung und Hybrid-Ausstattung in Betrieb gegangen. Die Halbformatmaschine für den Mischbetrieb mit konventionellen und UV-Farben ist schon die sechste Bogenmaschine von KBA in der über 15-jährigen Geschichte von DTL. Mit der Neuen kann die Druckerei ihre Produktionskapazität im Bogenoffset nahezu verdoppeln.
Der Weg von DTL zum Verpackungsdruck begann vor zwei Jahren mit einer Rapida 75 mit fünf Druckwerken, Lackturm und Bogenwendung nach dem 2. Werk. Auch wenn es sich dabei nicht um eine typische Verpackungsmaschine handelt, erlaubte sie mit ihrer Ausstattung die wirtschaftliche Produktion von Verpackungen in kleinen und mittleren Auflagen. Dies war auch dank der umfangreich ausgestatteten Weiterverarbeitung möglich. Bei DTL können alle Leistungen, einschließlich Stanzen oder Kleben, aus einer Hand erfolgen.

Zdzisław Wawak, Geschäftsführer von DTL: „Die vor zwei Jahren gekaufte Maschine hat uns einen echten Durchbruch im Verpackungsmarkt gebracht. Derzeit kommen noch 80 % unserer Kunden aus Polen. Aber wir wollen unsere Leistungen auch über die Landesgrenzen hinaus anbieten."
Diesen Schritt soll die neue Rapida 75 fördern. Die um 225 mm höher gesetzte Halbformatmaschine verfügt u. a. über ein CX-Paket für die Kartonagenproduktion, ein vergrößertes Bogenformat, Farbwerktemperierung, Wascheinrichtung CleanTronic Multi für wechselnden Farbeinsatz (konventionell/UV), Lackversorgung, UV-Zwischentrockner sowie energiesparende VariDryBLUE-Trockner in Auslageverlängerung und Auslage. Für die Farbmessung und -regelung ist sie mit ErgoTronic ColorDrive, ErgoTronic Lab (online) sowie QualiTronic ColorControl mit den Funktionen LiveView, DotView und ColorView (inline) ausgestattet. Für September ist die Zertifizierung nach PSO vorgesehen. Dies soll die Abläufe noch wirtschaftlicher und umweltfreundlicher machen.

Zdzisław Wawak betont, dass die neue Maschine vor allem für die UV-Produktion angeschafft wurde. Sie erlaubt DTL, das Angebot um nichtsaugende Bedruckstoffe zu erweitern. „Im ersten Monat haben wir ausschließlich UV-Aufträge produziert. Das zeigt die hohe Nachfrage nach diesen Produkten. Oft ist die Produktion schon bei Kleinauflagen ab etwa 100 bis 150 Stück wirtschaftlich. Mit der neuen Maschine wollen wir unsere Präsenz auf dem Verpackungsmarkt mit hoch veredelten Produkten auf nicht alltäglichen Bedruckstoffen verstärken", so Wawak.
Inzwischen arbeiten bei DTL drei Maschinen von KBA. „In der langen Zusammenarbeit mit KBA CEE habe ich das Unternehmen als zuverlässigen Partner kennengelernt, der erstklassige Technik anbietet. Wir haben sehr positive Erfahrungen mit den früher gekauften Maschinen gesammelt und sind auch mit der Betreuung durch KBA CEE sehr zufrieden. Wir haben uns auch bei anderen Herstellern umgesehen, aber das KBA-Paket war am attraktivsten."

Jan Korenc, Geschäftsführer von KBA CEE: „Wir freuen uns, dass DTL nun schon die sechste KBA-Maschine gekauft hat und unsere technologischen Lösungen zur dynamischen Weiterentwicklung der Druckerei beitragen. DTL hat sich schon zum zweiten Mal für eine nicht alltägliche Konfiguration entschieden. Dies zeigt, dass das Unternehmen eine klare Vision für seine Weiterentwicklung und die Positionierung auf dem polnischen Druckmarkt hat."
www.kba.com

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 589 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.