12012020Di
Last updateFr, 27 Nov 2020 2pm
>>

adphos reduziert den Kohlenstoff-Fußabdruck bei Druckereien

Über 1.000.000 Tonnen CO2 pro Jahr, d.h. über 200.000 Fahrzeuge, wurden durch den Einsatz von adphos-Geräten reduziert.

Der Prozess des Trocknens und Härtens von Farben und Lacken ist der größte Energieverbraucher bei Flexo- und Tiefdruckverfahren. Typischerweise benötigen Heißlufttrockner auf der Basis fossiler Brennstoffe viel Platz, was zu langen Trocknungszeiten und einem hohen Energieverbrauch führt. Zusätzlich entstehen hohe thermische Belastungen der Substrate sowie enorme Mengen an CO2 - Treibhausgasen - die emittiert werden.
Am 23. Oktober 2020 um 12.45 Uhr (EST) wird Dr. Kai K. O. Bär seinen Vortrag auf der AIMCAL R2R Virtual Conference Gravure Track (organisiert in Zusammenarbeit mit der GGA Gravure Association of America) "NIR-Trocknung zur Reduzierung des Energiebedarfs und des CO2-Ausstosses" halten.
In Dr. Bärs Vortrag wird eine kurze Einführung in die physikalischen Funktionsprinzipien der aNIR-Technologie und eine wettbewerbsfähige Bewertung der heutigen konventionellen Heißlufttrockner vorgestellt. Darüber hinaus werden mehrere quantitative Analysen und Vergleiche von realen Fällen vorgestellt.
Zusätzlich zu den Energieeinsparungen - nachgewiesen um den Faktor 6X - emittieren die kompletten elektrothermischen Trocknungssysteme keine CO2-Gase, was insgesamt zu einer signifikanten Reduzierung der CO2-Emission in die Erdatmosphäre führt.
Im Jahr 2019 haben die installierten und in Betrieb befindlichen aNIR-Trocknungs-/Härtungssysteme die CO2-Emissionen von 1.000.000 Tonnen, d.h. über 200.000 Fahrzeuge, im Vergleich zur alternativen Produktion mit mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heißluftsystemen reduziert!
Das adphos-Team kann Ihre aktuellen Prozesse evaluieren, um Ihre Druck-/Lackieranlagen zu modernisieren/umzubauen und zu verbessern.

www.adphos.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4457 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.