02052023So
Last updateFr, 03 Feb 2023 6am
>>

Perfekt geprägte Braille-Punkte auf Verpackungen mit der msteel-Prägemaschine von Marbach

Marbach Die Supplies versorgt Stanzformenhersteller weltweit mit den Materialien, Geräten und Maschinen, die sie für die Herstellung ihrer Werkzeuge benötigen. Um den speziellen Anforderungen bei der Herstellung von Verpackungen im Pharmabereich gerecht zu werden, bietet Marbach die msteel-Prägemaschine an. Mit ihr werden männliche Prägekräfte hergestellt, die die Prägung von Blindenschrift auf Verpackungen schnell, zuverlässig und bedarfsgerecht umsetzen.

Die msteel-Prägemaschine wird zur Herstellung von flachen und rotierenden Braille-Prägungen aus Stahl eingesetzt. Mit dieser Maschine erfolgt der Präge- und Kennzeichnungsprozess der Patrize vollautomatisch.
André Angermeir, Vertriebsleiter von Marbach Die Supplies, sagt: "In vielen Ländern gibt es heute eine Vorschrift, dass pharmazeutische Verpackungen mit Blindenschrift versehen sein müssen. Daher benötigt fast jedes Stanzwerkzeug in diesem Bereich eine spezielle Technologie, um diese Schriften prägen zu können. Die msteel-Prägemaschine ist perfekt geeignet, um die Braille-Männchen zu prägen. Als Material wird ein spezielles, ca. 0,4 mm dünnes Blech verwendet, das besonders verformbar ist. Mit der msteel lässt sich die perfekte Ausformung der Braille-Punkte im Blech einfach und zuverlässig erreichen. Sie ist sowohl für Flach- als auch für Rotationsprägekräfte geeignet."
Die msteel Maschine prägt aber nicht nur jeden notwendigen Braille-Punkt in das Stahlblech, sondern beschriftet die Patrize auch vollautomatisch mit Gravur. Die so hergestellten Braille-Patrizen lassen sich dank dieser Beschriftung immer dem entsprechenden Auftrag zuordnen und können somit problemlos archiviert werden.
Angermeir erklärt: "Die Vorteile des msteel liegen auf der Hand: Die damit hergestellten Braille-Matrizen sind von sehr hoher Qualität. Sie haben nicht nur eine extrem lange Lebensdauer, sondern sorgen durch ihre spezielle Spitzenausbildung auch für einen reibungslosen Weitertransport des Bogens in der Stanzmaschine und können so einen sicheren Prozess garantieren. Die stählerne Ausführung der Patrize bedeutet auch, dass bei der Herstellung einer Verpackung keine Punkte der Blindenschrift verloren gehen können. Das gibt sowohl dem Stanzformenhersteller als auch den Verpackungsherstellern Sicherheit."
Verpackungshersteller produzieren zunehmend rotierende Patrizen direkt in ihren eigenen Produktionsstätten, um flexibel auf Auftragslagen reagieren zu können. Dank der sehr einfachen Handhabung des msteel lassen sich Braille-Patrizen sehr einfach herstellen und unterstützen so die Verpackungsproduktion.
Angermeir weiter: "Unsere Kunden sind besonders von der optimalen Formgebung der Braille-Punkte begeistert. Diese bilden eine besonders gut lesbare Oberfläche auf der Verpackung. So können sich Hersteller und Verbraucher der Qualität ihrer Verpackungen sicher sein. Wir freuen uns daher, mit unserer speziellen Qualitätstechnologie dazu beitragen zu können."
Da die Außenmaße der mit der msteel hergestellten Braille-Männchen mit äußerster Präzision gefertigt werden können, lassen sie sich zudem sehr schnell und einfach in verschiedene Gegenplatten wie rillma+ oder in Stahlgegenplatten integrieren.
Die msteel-Prägemaschine eignet sich für die Herstellung von Blindenschrift-Matrizen in den Bereichen Karton und Wellpappe. Letztere können mit Blindenschrift in den Qualitäten E, F, G und N-Welle geprägt werden.
www.marbach.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7262 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.