05262022Do
Last updateDo, 26 Mai 2022 11am
>>

Neuer Glanz für die Druckbranche

Digital Druck Hilden (DDH) ist Spezialist für Digitaldruck, ergänzt durch Services in den Bereichen Web-to-Print, Veredelung von Printprodukten, aber auch Konfektionierung, Logistik und Lagerverwaltung. Der Fokus liegt auf Druckaufträgen in kleinen Auflagen bis maximal 300 Stück, zum Beispiel in verschiedenen Sprachversionen oder hoch personalisiert.

Insgesamt acht Mitarbeitende betreuen eine Vielzahl von Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter Consulting-Firmen, Agenturen und Handwerksbetriebe. Viele von ihnen sind Stammkunden; bestellt wird häufig on-demand. Sie kommen zu DDH, weil sie sich etwas Kreatives und Schönes wünschen – um sich von der Konkurrenz abzuheben. Mit Aufträgen dieser Art kann DDH seine Stärken – eine hohe Kunden- und Serviceorientierung, individuell gestaltete Produkte und eine schnelle Auftragsbearbeitung – optimal ausspielen.

Branche unter Druck – die Ausgangssituation

Die Branche ist aufgrund der Digitalisierung seit Jahren unter Druck; Papiermangel und Lieferengpässe setzen ihr aktuell zusätzlich zu. Dennoch sind Print-Produkte auch heute aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Gerade kleinere Druckereien stehen vor der Aufgabe, für sich ihre Nische zu finden und sich durch hohe Qualität und einen exzellenten Service vom Wettbewerb abzuheben.

Eigene Nische finden und Strategie umsetzen – die Herausforderung

Auch DDH stand vor genau dieser Herausforderung der Differenzierung von reinen Online-Druckereien, die sich hauptsächlich über den Preisfaktor behaupten. DDH verfolgt mit qualitativ hochwertigen Druckanwendungen on-demand, die den Einsatz von Sonderfarben miteinschließen und somit über die klassischen CMYK-Produkte hinausgehen, eine andere Strategie. Die Nachfrage nach Druck in Sonderfarben wie gold, weiß und silber bestand schon länger; erst seit einiger Zeit jedoch lassen sich die technischen Möglichkeiten im Digitaldruck auch mit Preisen in Einklang bringen, die am Markt akzeptiert werden. Wenn die Technologien jedoch verfügbar sind, enden die Herausforderungen noch nicht: dann gilt es, die entsprechenden Kapazitäten auch zu vermarkten und „die PS auf die Straße zu bringen.“

Auf Qualität setzen und Sonderfarben vermarkten – die Lösung

DDH entschied sich daher, die traditionellen CMYK-Prozesse aufzubrechen und neue Technologien mit entsprechenden Veredelungsmöglichkeiten einzusetzen. Sonderfarben und verschiedene Verarbeitungsmöglichkeiten anbieten zu können, ist in der Branche definitiv ein USP; dennoch war es durchaus nicht ohne Risiko, diesen Kurs einzuschlagen, da er mit nicht unerheblichen Kosten verbunden war und natürlich auch für DDH die Nachfrage nicht genau prognostizierbar war.

Als Technologiepartner für dieses strategische Vorhaben fiel für DDH die Wahl auf den Xerox Partner X-NRW GmbH: Zwischen beiden Unternehmen bestand bereits seit 2003 eine Partnerschaft, die dann 2013/14 auf die Zusammenarbeit beim Digitaldruck von Seminarunterlagen und danach von Interessentenkatalogen (2019/20) ausgeweitet wurde. Zum Einsatz kommt bei DDH eine Xerox® Iridesse®, die mit bis zu sechs Inline-Farbstationen und optionalen Weiß-, Transparent-, Silber-, Gold- und Fluoreszierendes Pink-Sonderfarben für Veredelung starke Effekte produziert. Im Mai 2020 erwarb DDH eine zweite Maschine des gleichen Typs: damit kann DDH nun parallel in identischer Qualität Druckaufträge abwickeln und größere Aufträge in kürzerer Zeit produzieren. Zudem ist DDH dazu übergegangen, bestimmte Sonderfarben tendenziell auf der gleichen Maschine einzusetzen, um so die Rüstzeiten zu reduzieren. Last but not least hat DDH nun ein Back-up, sollte eine Maschine einmal ausfallen. Das erhöht Flexibilität und Schnelligkeit – ganz entscheidende Parameter für die Positionierung von DDH.

„Wir freuen uns, Digital Druck Hilden (DDH) weiterhin mit unserer Digitaldrucktechnologie bei der Erfüllung aktueller Marktanforderungen und der Weiterentwicklung des Produktportfolios unterstützen zu können. Langjährige Partnerschaft wie diese geben uns zusätzlich wichtige Einblicke hinsichtlich Kundenanforderungen in der Digitalen Transformation“, ist Andreas Pickert, Funktion bei X-NRW überzeugt.

Veredelung schafft den Ausweg aus der Preisspirale – das Ergebnis:

Das Team von DDH war schnell begeistert von den Möglichkeiten, die die Xerox-Technologien bieten. Zunehmend mehr wurde experimentiert, unter anderem auch durch einen kreativen Mix von Farben, die immer neue Effekte ergaben. Dass Sonderfarben im Digitaldruck inzwischen nicht mehr so teuer sind wie früher und auch in Mailings einsetzbar sind, kam DDH dabei entgegen.

Aber nicht nur das Team von DDH, auch die Kunden des Unternehmens fingen schnell Feuer: DDH gelang es erfolgreich, über aktive Marketing-Maßnahmen und Beratung, darunter über die eigene Website und Workshops im eigenen Betrieb, den Wert qualitativ hochwertiger Printprodukte zu vermitteln, die Kapazitäten der Iridesse® bei seinen Kunden aktiv zu „verkaufen“ und damit übliche Druckstandards zu durchbrechen. Damit kann DDH sich der Preisspirale in der Branche weitgehend entziehen und seine Nische weiterentwickeln. Seit einigen Monaten kalkuliert DDH zudem bei jedem Produkt mit Sonderfarben, wieviel Toner verbraucht wurde. Auf diese Art entsteht bei DDH sukzessive eine Datenbank, die fundierte Kalkulationen und damit auch verbrauchsangepasste Angebote ermöglicht.

Und die Nachfrage ist da: Die Kunden sind begeistert darüber, wie sich die Sonderfarben auf dem Papier ausmachen. Einer der Kunden von DDH, ein Stahlhändler, hatte vor einiger Zeit seine Corporate Identity überarbeitet. Nun stand die Umstellung sämtlicher Publikationen auf das neue Design an, darunter auch eine Broschüre anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Unternehmens in Portugal. Passend zum Produkt des Unternehmens dominiert die Farbe Silber die Broschüre; der Metall-Effekt wird zudem auf jeder Seite mit Relief-Lack verstärkt.

„Werthaltige Printprodukte unterstützen Unternehmen dabei, sich vom Wettbewerb abzuheben. Sie verleihen Wertschätzung, sind aufmerksamkeitsstark und verstärken die Botschaften unserer Kunden auf besonders eindrückliche Weise – gerade in unseren digitalen Zeiten “, kommentiert Birgit Hermes, Geschäftsführerin bei DDH. „Das Haptische beim Durchblättern, eine schön gestaltete Publikation immer wieder mal in die Hand nehmen – das bieten Online-Produkte einfach nicht.“ Aber auch für DDH hat sich mit den Möglichkeiten des Sonderfarbendrucks im Digitaldruck und der Kooperation mit Xerox viel verändert: „Wir lieben es, gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen zu finden, ihre Ideen wachsen zu lassen und für sie kreativ zu werden, und setzen dabei all unsere Innovationskraft und Liebe zum Detail ein. Es ist uns wichtig, unsere Kunden zu verstehen, damit sie sich wertgeschätzt fühlen. Für all das haben wir jetzt so viel bessere Möglichkeiten als vorher – und wir selbst stehen nicht ständig vor dem Zwiespalt, Kosteneffizienz gegen Qualität ausspielen zu müssen. Auf diesem Weg hat uns die Kooperation mit Xerox enorm weiter gebracht – und ich kann nur sagen, dass wir nicht nur mit der Qualität der Technologien und Produkte von Xerox, sondern auch mit Beratung und Support sehr zufrieden sind.“
www.xerox.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6852 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.