05282022Sa
Last updateDo, 26 Mai 2022 11am
>>

Graphic Druck setzt auf neue HP Indigo 6K

Die Bad Kreuznacher Graphic Druck GmbH investiert erstmals in die HP Indigo Technologie und ergänzt ihren Maschinenpark um eine HP Indigo 6K. Das Familienunternehmen, gegründet 1977, ist auf die Produktion von Wein-, Kosmetik-, Spirituosen- und Craft-Etiketten mit hoher Veredelungstiefe spezialisiert.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf kleinen Auflagen mit Veredelung wie zum Beispiel Reliefschnitt, Lasergravur sowie Blind- oder Heißfolienprägungen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Etikettenlogistik an, mit der bestimmte Etikettensorten für Auftraggeber vorgehalten, versendet und automatisch nachproduziert werden.
„Mit der Installation der HP Indigo 6K verfügen wir jetzt erstmals selbst über die Indigo Technologie und müssen keine Aufträge mehr an andere Unternehmen vergeben“, so Daniel Großnick, Geschäftsführer Graphic Druck GmbH. „Das spart neben Zeit auch Ressourcen und ermöglicht uns, Kunden mit den höchsten Qualitätsansprüchen unmittelbar selbst zu bedienen. Für uns war es entscheidend, eine Technologie zu finden, die auf Augenhöhe mit dem Offsetdruck steht.“
Ausschlaggebend für die Neuinvestition war darüber hinaus das Klickkostenmodell, welches maximale Planungssicherheit und Kalkulierbarkeit bietet, sowie die Farb- und Substratvielfalt der HP Indigo 6K. So lässt sich dank des Siebenfarbdrucks und einer Vielzahl an Spezialfarben, darunter fluoreszierende und metallische Farben, ein umfangreiches digitales Farbspektrum abbilden. Neben Kunststoff und Papiersubstraten kann die HP Indigo 6K dazu auch ökozertifizierte Materialien mit einer Substratstärke bis zu 450 Mikrometer verarbeiten.
Nachhaltiges Drucken
Der Nachhaltigkeitsaspekt und ein möglichst umweltschonender Druckvorgang stehen seit jeher bei HP Indigo im Fokus, dies überzeugte auch Graphic Druck. So werden mit der HP Indigo 6K große Mengen an Druckplatten, Wasser zur Auswaschung der Platten, Makulatur zur Maschineneinrüstung und Druckfarben eingespart. Der Betrieb des CO2-neutral gebauten Modells benötigt darüber hinaus trotz maximaler Produktivität deutlich weniger Energie als andere industrielle Druckmaschinen.
„Mit der Neuinstallation sehen unsere Kunden keinen Qualitätsunterschied zwischen analog und digital gedruckten Etiketten. Außerdem ist die HP Indigo 6K die Referenz im Markt. Für uns war klar, dass wir früher oder später so eine Maschine bei uns aufstellen werden“, betont Großnick.
www.hp.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4949 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.