03012024Fr
Last updateDo, 29 Feb 2024 4am
>>

Sharp/NEC verstärkt Collaboration-Display-Portfolio mit der Sharp LC-Serie

Sharp NEC Display Solutions Europe bringt die neue Sharp LC-Serie auf den Markt, die aus drei Collaboration Displays mit Infrarot-Touch-Technologie in den Größen 65”, 75” und 86” besteht. Die All-in-One-Displaylösungen verfügen über vorinstallierte Funktionalitäten und State-of-the-art Konnektivität, die eine interaktive Nutzung fördern. Die LC-Serie eignet sich so ideal für den Einsatz in höheren Bildungseinrichtungen wie Universitäten oder in Schulungsräumen von Unternehmen.

Die Modelle der Sharp LC-Serie sind echte Plug-and-Play-Lösungen, die Bring-Your-Own-Meeting-Szenarien (BYOM) unterstützen: Mit nur einem einzigen Kabel lassen sich die Displays über USB-C mit externen Geräten wie Laptops verbinden und Präsentationen sofort starten. Über den zusätzlichen HDMI-Ausgang können Nutzer die LC-Modelle mit Projektoren – beispielsweise in einem Auditorium – verbinden und Inhalte einfach an externe Quellen weiterleiten, sollte das Display für ein größeres Publikum nicht ausreichen.

Den Startbildschirm der Sharp LC-Serie können Nutzer individuell gestalten, wodurch sie besonders einfach auf Anwendungen zugreifen können. Darüber hinaus können sie die Inputs umbenennen, um sie beim Umschalten der Quellen besser wiederzuerkennen. Die Displays verfügen außerdem über vorinstallierte Anwendungen wie EShare, mit denen Inhalte drahtlos zwischen Geräten und Teilnehmern ausgetauscht werden können. In Kombination mit verschiedenen integrierten Tools und einem natürlichen Schreiberlebnis auf dem Touch-Display schaffen diese Funktionalitäten ein höheres Engagement und fördern interaktive Herangehensweisen in Lernumgebungen.

„Die Sharp LC-Serie wurde entwickelt, um die Interaktivität in der universitären Lehre oder bei Schulungen in Unternehmen zu steigern“, so Ralph Kolen, Product Manager Interactive Solutions bei Sharp NEC Display Solutions Europe. „Deshalb haben wir darauf geachtet, dass die LC Collaboration Displays mit verschiedenen intelligenten Funktionen ausgestattet sind, die die Nutzung sehr einfach machen. Bei Bedarf können die Displays außerdem mit einem OPS-PC ausgestattet werden, um die Rechenleistung zu erhöhen oder um kein eigenes Endgerät verbinden zu müssen. Mit dem NaViSet Administrator können die Displays zusätzlich remote eingerichtet und verwaltet werden. Anwender profitieren dann von umfassendem Fernsupport und -wartung, einem geringeren Verwaltungsaufwand und niedrigeren Kosten. Das bedeutet echten Peace of Mind über die gesamte Lebensdauer des Produkts!“
www.sharpnec-displays.eu

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6155 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.