04022023So
Last updateFr, 31 Mär 2023 5pm
>>

Mit seiner neuen NOVASTAR von BOBST generiert Weisert + Daur Verpackung Mehrwert

Reduzierter Klebstoffverbrauch, höhere Produktivität und stabilere Produktion - das sind einige der wichtigsten Verbesserungen, von denen Weisert + Daur Verpackung seit der Inbetriebnahme einer neuen BOBST NOVASTAR profitiert. Die Bogen-Bogen-Kaschiermaschine ist mit dem GAPRO NANO-Leimwerk ausgestattet, das die Gesamtbetriebskosten in entscheidender Weise reduziert

Mit dem Versprechen, ihren Kunden Premium-Qualität zu liefern, entwickelt, entwirft und produziert die Weisert & Daur GmbH & Co. KG (Weisert + Daur Verpackung) faserbasierte Verpackungen für die Automobil-, die Kosmetik- und die Getränkeindustrie sowie für viele weitere Non-Food-Branchen. Das Angebot des Unternehmens, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1896 zurückreichen, umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Faltschachteln, Versandverpackungen und -taschen, Getränkeverpackungen, Kartonzuschnitte und Regalverpackungen sowie weitere Lösungen für den Point-of-Sale.
Seit mehr als 25 Jahren verarbeitet Weisert + Daur in seinem Werk in Heilbronn in Baden-Württemberg mit mehreren Flachbettstanzen, Faltschachtel-Klebemaschinen und Kaschiermaschinen von BOBST im Offset bedruckten Faltschachtelkarton zu Verpackungen. Mit der Investition in eine BOBST NOVASTAR mit GAPRO NANO-Technik hat sich das Unternehmen in der Kaschierung neue Möglichkeiten erschlossen, hochwertige Verpackungen auf kosteneffizienteste und nachhaltigste Weise herzustellen.
Produktionsleiter Jörg Gerstenlauer: „Wir brauchen hocheffiziente Technik, mit der wir für unsere Kunden Mehrwert schaffen und so unser Image als renommierter Hersteller hochwertiger Verpackungen aus Faltschachtelkarton aufrecht erhalten können. Um unsere Produktionstechnik auf dem neuesten Stand zu halten, müssen wir natürlich mit den besten Lieferanten der Branche zusammenarbeiten.“
Lange Erfolgsgeschichte
Gegründet als lithografische Kunstanstalt, Buch- und Steindruck, brach Weisert + Daur 1912 in die Herstellung von Etiketten und Verpackungen auf. Zu den ersten Kunden zählte der Markenartikelhersteller Maggi, der heute zu Nestlé gehört. Heute erwirtschaftet das erfolgreiche Familienunternehmen mit 90 Mitarbeitenden im 2-Schichtbetrieb an fünf Tagen pro Woche etwa 12 Mio. Euro Jahresumsatz.
Der gesamte Produktionsprozess baut auf ein konsequentes Qualitäts-Management sowie einen permanenten Dialog mit Kunden und Lieferanten. „Innovative Technik und enge Partnerschaften sind für uns entscheidende Faktoren. Doch am wichtigsten sind für uns unsere hervorragend ausgebildeten und praxiserfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ohne sie könnten wir nicht solch hochwertige Ergebnisse liefern.“
Das Unternehmen entwickelt sein Produktangebot im Gleichklang mit den Entwicklungen im Markt. Seine Kunden können ihre Verpackungen nicht nur über den Vertrieb, sondern auch über den Online-Shop des Unternehmens bestellen.
Innovative Technik mit kürzerem ROI
Um seinen Kunden höchste Qualität bei kürzesten Lieferzeiten bieten zu können, traf man bei Weisert + Daur die Entscheidung, eine ältere Maschine gegen die neue Bogen-Bogen-Kaschiermaschine BOBST NOVASTAR auszutauschen. Die für eine kosteneffiziente und flexible Herstellung kleiner bis großer Auflagen optimierte Maschine wartet mit Produktionsleistungen bis 6.000 Bogen pro Stunde auf. Mit ihrem extrem bedienerfreundlichen Design und ihrer intuitiven Bedienoberfläche erlaubt die Bogen-Bogen-Kaschiermaschine schnelles manuelles Rüsten ohne irgendwelche Spezialwerkzeuge. Die Stapelsensoren werden motorisiert eingestellt, wobei sich die Einstellungen während der Produktion anpassen lassen.
Die NOVASTAR wurde mit dem einzigartigen, optional für die Maschine erhältlichen GAPRO NANO-Leimwerk ausgestattet. Bei ihm handelt es sich um ein perfektes Dosiersystem mit Aufschäumtechnik, das gegenüber konventionellen Leimauftragssystemen wie zum Beispiel Rakel-Systemen signifikant bessere Ergebnisse erzielt. Sowohl auf Vollpappe- als auch auf Wellpappebogen trägt es einen gleichmäßigen Leimfilm auf. Dabei benötigt es für die Kaschierung weniger Leim, was wiederum die Trocknungszeiten verkürzt. Das Ergebnis sind planere und trockenere Bogen, weshalb die Stapel während der Trocknung nicht gewendet werden müssen. Häufig können die Bogen unmittelbar nach dem Kaschieren gestanzt werden, was kürzeren Lieferzeiten zugutekommt.
„Schon kurz nach ihrer Inbetriebnahme waren wir überzeugt, dass wir uns mit der innovativen BOBST NOVASTAR tatsächlich für die beste auf dem Markt verfügbare Technik entschieden haben“, stellt Gerstenlauer fest. „Sie hat unsere Produktivität auf ein neues Niveau gehoben und unsere Gesamtbetriebskosten verbessert. Mit dem GAPRO NANO-Leimwerk haben wir unseren Leimverbrauch um etwa 50 % reduziert und gleichzeitig eine Leistungssteigerung von mehr als 30 % erreicht. Die Leimkosten sind insgesamt so stark gesunken, dass sich die Maschine binnen dreier Jahre amortisieren wird. Damit übertrifft sie das, was man uns versprochen hat.“
www.bobst.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5712 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.