05252022Mi
Last updateMo, 23 Mai 2022 11am
>>

BOBST präsentiert seine neue Vision für die Verpackungsindustrie sowie eine Reihe neuer Maschinen und Lösungen

New ACCUCHECK Die Vision von BOBST formt eine neue Realität, in der Vernetzung, Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit die Eckpunkte der Verpackungsherstellung sind. BOBST liefert weiterhin marktbeste Maschinen und ergänzt sein Portfolio jetzt um zusätzliche Intelligenz, Software-Möglichkeiten sowie cloud-basierte Plattformen, um die Verpackungsherstellung besser denn je zu machen.

Unabhängig von ihrer Größe stehen Markenartikelhersteller unter dem Druck lokaler und global agierender Wettbewerber sowie sich verändernder Markterwartungen. Sie stehen vielen Herausforderungen gegenüber wie unter anderem kürzeren Markteinführungszeiten, kleineren Auftragsgrößen und der Notwendigkeit, Konsistenz zwischen physischem und Online-Verkauf herzustellen. Derzeit ist die Wertschöpfungskette der Verpackungsherstellung nach wie vor stark fragmentiert, wobei die einzelnen Phasen des Prozesses isoliert in Silos abgewickelt werden. Die neuen Anforderungen verlangen von allen wichtigen Akteuren einen Blick auf den gesamten Prozess. Druckereien und Verpackungshersteller wollen Abfälle und Fehlerquellen aus ihren Prozessen eliminieren.
Über den gesamten Produktions-Workflow hinweg werden mehr faktenbasierte und zeitnahe Entscheidungen getroffen. In der Zukunftsvision von BOBST ist die gesamte Wertschöpfungskette der Verpackungsproduktion vernetzt. Markenartikelhersteller, Verpackungshersteller, Werkzeughersteller, Abpackbetriebe und der Handel werden Bestandteile einer nahtlos vernetzten Lieferkette und über den gesamten Prozess hinweg auf Daten zugreifen können. Alle Maschinen und Werkzeuge werden miteinander "sprechen" und Daten nahtlos über eine cloud-basierte Plattform übermitteln, die den gesamten Produktionsprozess mit Qualitätssicherungssystemen steuert und überwacht.
Im Mittelpunkt dieser Vision steht mit BOBST Connect eine cloud-basierte offene Architektur, die Lösungen für Druckvorstufe, Produktion, Prozessoptimierung, Wartung und den Zugang zu Märkten umfasst. Sie gewährleistet einen effizienten Datenfluss zwischen der digitalen und der physikalischen Welt. Sie wird den gesamten Produktionsprozess orchestrieren – von den PDF-Dateien der Kunden bis hin zu den fertigen Produkten.
“Die Digitalisierung der Druckprozesse ist das sichtbarste Element des Fortschritts in der Verpackungsindustrie,” erklärt Jean-Pascal Bobst, CEO der Bobst Group. “In den kommenden Jahren werden wir beim Digitaldruck und bei der digitalen Weiterverarbeitung voraussichtlich eine starke Beschleunigung sehen. Während die Lösungen auf den Markt kommen, sind die einzelnen Druckmaschinen für Druckereien und Weiterverarbeitungsbetriebe nicht die größte Herausforderung. Vielmehr ist es der gesamte Produktionsprozess einschließlich der Verarbeitung.”

Darüber hinaus stellt BOBST neueste Generationen von Kaschiermaschinen, Flexodruckmaschinen, Flachbettstanzen, Faltschachtel-Klebemaschinen und weitere Innovationen vor, die das Bestreben des Unternehmens widerspiegeln, die Branche zu verändern. “Diese neuen Produkte und BOBST Connect sind Bestandteile unserer Zukunftsvision für die Verpackungsherstellung, die auf Datenzugriff sowie Steuerung und Kontrolle entlang der gesamten Wertschöpfungskette baut. Sie wird Verpackungsherstellern und Weiterverarbeitungsbetrieben mehr Flexibilität und Agilität ermöglichen”, so Jean-Pascal Bobst. “Es ist von entscheidender Bedeutung, Markenartikelherstellern, Verpackungsherstellern und Verbrauchern Qualität, Effizienz, Kontrolle, Nähe und Nachhaltigkeit zu bieten. Es liegt in unserer Verantwortung, Innovationen zu liefern, die diesen Anforderungen voll gerecht werden.”
BOBST hat sich zum Ziel gesetzt, den Wandel der Verpackungsbranche entlang der gesamten Wertschöpfungskette hin zu einer digitalen Welt aktiv voranzutreiben – von Maschinen hin zu Prozesslösungen – und so die Zukunft der Verpackung zu gestalten. Von dieser neuen Vision und den entsprechenden Lösungen werden alle Branchen profitieren, die BOBST bedient.


Zu den Innovationen zählen:
Für die Faltschachtelherstellung:
• MASTERCUT 106 PER
Die MASTERCUT 106 war seit je her die ergonomischste Flachbettstanze mit dem höchsten Automatisierungsgrad auf dem Markt. Die neueste Maschinengeneration hebt den Automatisierungsgrad und die Produktivität einmal mehr auf ein neues Niveau.
Im Ergebnis ist die neue MASTERCUT 106 PER die am weitesten automatisierte Flachbettstanze auf dem Markt. Zusätzlich zu den bereits vorhandenen automatischen Funktionen hat BOBST in die Maschine neue Leistungsmerkmale implementiert, die ein vollautomatisches Einstellen vom „Einzug bis zur Auslage“ bei minimalen Bedienereingriffen erlauben. Die neuen Automatisierungsfunktionen ermöglichen um bis zu 15 Minuten verkürzte Einstellzeiten. Zum Beispiel die Ausbrech- und Nutzentrennwerkzeuge wie auch der Nonstop-Rechen in der Auslage werden automatisch eingestellt. Ihr hoher Automatisierungsgrad macht die MASTERCUT 106 PER zum produktivsten Werkzeug für die Herstellung sowohl kleiner als auch großer Auflagen. Das heißt, Verpackungshersteller können alle Arten von Aufträgen unabhängig von ihren Größenordnungen annehmen.

• TooLink Connected Tooling für Flachbettstanzen
Mit TooLink Connected Tooling hat BOBST ein neues digitales Werkzeug für die Verwaltung der Spezifikationen für die Werkzeugherstellung für den Stanzprozess vorgestellt. In Kombination mit automatischen Funktionen lassen sich pro Auftragswechsel bis zu 15 Minuten Rüstzeit sparen. Die Zusammenarbeit zwischen Verpackungsherstellern und ihren Werkzeugherstellern wird vereinfacht. Bei TooLink Connected Tooling werden mit Chips ausgestattete Werkzeuge und die auf ihnen gespeicherten Auftragsdaten von den Stanzen automatisch erkannt. Das verkürzt die Rüstzeiten und verringert den Abfall, was wiederum die Nachhaltigkeit erhöht.

• Neues ACCUCHECK
Das neue ACCUCHECK ist das leistungsfähigste System für die Inline-Qualitätskontrolle. Es garantiert eine vollständig konstante Qualität und stellt sicher, dass die Anforderungen von Markenartikelherstellern erfüllt werden. Das in Faltschachtel-Klebemaschinen vollständig integrierte System kontrolliert sorgfältig jede einzelne Verpackung. Faltschachteln, die nicht dem Standard entsprechen, werden bei voller Geschwindigkeit ausgeworfen, was eine Null-Fehler-Produktion sicherstellt. Bei dem neuen ACCUCHECK können Faltschachteln anhand verschiedener Kriterien inspiziert werden, die alle Anforderungen von Kunden abdecken. Das System inspiziert auch lackierte, metallisierte und geprägte Zuschnitte. Darüber hinaus bietet das System viele weitere Optionen wie unter anderem PDF-Proofing. Zudem stellt es Inspektionsberichte und eine intelligente Texterkennung mittels maschinellen Lernens zur Verfügung, was auf dem Markt eine Weltpremiere darstellt.

• Kaschiermaschine MASTERSTAR
Die neue Bogen-Kaschiermaschine MASTERSTAR sucht auf dem Markt ihresgleichen. Das flexibel konfigurierbare Design und einzigartige Optionen ermöglichen maßgeschneiderte Konfigurationen. Die Maschine wartet mit einer einzigartig hohen Leistung von 10.000 Bogen pro Stunde auf, die von ihrer progressiven Bogenausrichtung – Power Aligner S und SL – unterstützt wird. Sie macht das Anhalten der Bogen überflüssig und ermöglicht das Arbeiten mit bedrucken Bogen mit erheblich niedrigeren Grammaturen. Die Bogenausrichtung stimmt die Druckbogen und die Kaschiermaterialien mit einer Präzision aufeinander ab, die man bei Bogen-Kaschiermaschinen bislang nicht kannte. Die Maschine kann optional um ein vollautomatisches Anlegesystem für Einzelbogen und eine vollautomatische Auslage erweitert werden.
Für die Herstellung flexibler Verpackungen:
• MASTER CI
Die neue MASTER CI besticht mit neuester Technik für den Zentralzylinder-Flexodruck. Die Kombination exklusiver intelligenter Techniken einschließlich smartGPS GEN II mit fortschrittlicher Automatisierung macht alle Druckvorgänge einfach und schnell, optimiert die Bedienerfreundlichkeit und maximiert die Verfügbarkeit der Druckmaschine. Die Maschine zeichnet sich durch eine außergewöhnlich hohe Produktivität bis 7.000 Druckaufträge pro Jahr bzw. 22 Millionen Standbodenbeutel in 24 Stunden mit einem Bediener aus. Diese Produktivität wird von dem Robotersystem smartDROID unterstützt, das die gesamte Druckmaschine ohne menschliche Eingriffe einstellt. Es wartet mit dem Job Recipe Management-System (JRM) auf, das den Produktions-Workflow von den Dateien bis zu den fertigen Produkten digitalisiert und digitale Zwillinge der produzierten Rollen erzeugt. Der Automatisierungsgrad und die Vernetzbarkeit ermöglichen eine drastische Verringerung der Makulatur und sorgen für 100-prozentig konstante Farben und Qualität.

• NOVA D 800 LAMINATOR
Die neue Multi-Tech-Kaschiermaschine NOVA D 800 LAMINATOR bietet marktbeste Technik und Prozessleistung bei allen Auftragsgrößen, Arten von Bedruckstoffen, Klebstoffen und Bahnkombinationen. Die Automatisierung erlaubt einfache und schnelle Auftragswechsel ohne Werkzeuge, was die Verfügbarkeit der Maschine erhöht und kürzere Produktionszeiten ermöglicht. Zu den Merkmalen dieser kompakten Kaschiermaschine zählen die Verfügbarkeit des Flexo-Trollys von BOBST für Hochgeschwindigkeitskaschieren mit lösemittelhaltigen Klebstoffen mit hohem Feststoffanteil sowie die einzigartige Kosteneffizienz. Die optische und funktionale Qualität der Laminate ist bei allen verfügbaren Techniken ausgezeichnet: wasserbasiertes und lösemittelbasiertes Kaschieren, Kaschieren mit lösemittelfreien Klebstoffen sowie Kaltsiegelbeschichtung im Register, Lackierungen und Anwendungen mit zusätzlichen Farben.

• MASTER M6 ausgerüstet mit IoD/DigiColor
Die Inline-Flexodruckmaschine MASTER M6 bietet im Druck kleiner bis mittelgroßer Auflagen hochwertiger Etiketten und Verpackungen außergewöhnliche Flexibilität. In die Maschine können jetzt auch die wegweisenden Innovationen Ink-on-Demand (IoD) und das Farbsystem DigiColor integriert werden. Beide Systeme sind für die Verarbeitung aller Bedruckstoffe und für alle Auflagengrößen geeignet. Die MASTER M6 ist mit der exklusiven DigiFlexo-Automatisierung von BOBST vollständig automatisiert und bereit für den Druck mit festem Farbsatz. Dank des zentralisierten, digitalisierten Druckmaschinenbetriebs ermöglicht sie eine Non-Stop-Produktion und volle Farbstabilität im Einklang mit den vorgegebenen Referenzwerten. Zudem ist die Maschine mit einzigartigen Techniken für die Rückverfolgbarkeit in der Herstellung von Lebensmittelverpackungen ausgestattet.
Für alle Branchen:
• oneECG
oneECG heißt die Technik von BOBST für den Druck mit festem Farbsatz, die im analogen und digitalen Druck von Etiketten, flexiblen Verpackungen, Faltschachteln und Verpackungen aus Wellpappe zum Einsatz kommt. Diese Technik arbeitet mit einem festen Satz von Druckfarben – typischerweise sechs oder sieben Druckfarben – und erreicht im Vergleich zum konventionellen Druck mit den Prozessfarben CMYK einen größeren Farbraum, wobei sie unabhängig von den Fähigkeiten der Maschinenführer die Wiederholbarkeit der Farben gewährleistet. Über ihre außergewöhnliche Farbbrillanz, Wiederholbarkeit und Stabilität hinaus erlaubt sie kürzere Produktionszeiten, Einsparungen bei den Verbrauchsmaterialien einschließlich der Bedruckstoffe und bei allen Auflagen eine höhere Rentabilität. Diese Technik bringt erheblich kürzere Rüstzeiten mit sich, da es keine Wechsel der Druckfarben, kein Waschen der Druckwerke und kein Mischen von Farben mehr gibt.

Für den Zentralzylinder-Flexodruck und den Inline-Flexodruck bietet BOBST durchgängige oneECG-Lösungen an, die in Zusammenarbeit mit führenden Industriepartnern entwickelt wurden, die von der Druckvorstufe bis hin zu den bedruckten und verarbeiteten Rollen den gesamten Prozess abdecken. Diese Lösungen sind auf die spezifischen Anforderungen an den Flexodruckprozess zugeschnitten.

• Digitaler Prüftisch
Bei der neuen Großformatversion des digitalen Prüftisches handelt es sich um eine neuartige Technik zur Steigerung der Produktivität und für das weitgehende Eliminieren von Fehlern im Druck. Sie kombiniert digitale Projektionen für das Proofing bedruckter Bogen und gestanzter Zuschnitte mit visuellen Darstellungen in Echtzeit für die Abstimmung von Druckerzeugnissen mit digitalen Proofs. Indem hochwertige HD-Projektoren Qualitätskontrollbilder auf die Produktmuster projizieren, können die Maschinenführer leicht erkennen, ob die Produktionsergebnisse den vorgegebenen Qualitätsstandards entsprechen oder von diesen abweichen.
“In der aktuellen Situation sind Automatisierung und Vernetzbarkeit wichtiger denn je, und die zunehmende Digitalisierung trägt dazu bei, diese voranzutreiben,” so Jean-Pascal Bobst. “Derzeit ist das Erreichen von mehr Nachhaltigkeit in der Produktion das wohl wichtigste Einzelziel. Indem wir all diese Elemente in unseren Produkten und Lösungen vereinen, gestalten wir die Zukunft der Verpackungswelt.”

www.bobst.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7553 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.