11242020Di
Last updateMo, 23 Nov 2020 10pm
>>

Esko bringt seinen Kunden mit den Software- 20.1-Updates und Hardwareversionen Innovationen und Mehrwert

Esko präsentiert die November-Version und damit zusätzliche Funktionen und Funktionalität Ad

Esko präsentierte heute zahlreiche neue und preisgekrönte Innovationen für seine integrierte Esko-Software- 20.1-Plattform zusammen mit den neuen Hardwarelösungen, die speziell entwickelt wurden, um noch mehr Funktionalität sowie herausragende Werte für die Kunden in den Bereichen Verpackungen, Etiketten und Großformat zu bieten.
„Als Technologieunternehmen wollen wir fortlaufend Lösungen entwickeln, die unseren Märkten und unseren Kunden bessere Möglichkeiten bieten“, erklärt Jan de Roeck, Esko Director of Marketing, Industry Relations & Strategy. „Wir bauen langfristige Beziehungen zu unseren Kunden auf und möchten sicherstellen, dass unsere Lösungen immer relevant und innovativ sind, sodass jeder, der sie in der Verpackungswertkette nutzt, von den Vorteilen für die betriebliche Effizienz profitieren kann.“
De Roeck sprach auf einer Präsentationsveranstaltung, die live über das Esko Innovation Hub gestreamt wurde, die jederzeit verfügbar virtuelle Umgebung, die den Benutzern die Möglichkeit gibt, das Angebot der neuesten Esko-Innovationen eingehend zu erkunden. Dort ging er auf die Innovations-Hotspots ein, bei denen er die neuesten Funktionen der Esko-Software- 20.1-Version sowie die neuesten Hardware-Entwicklungen des Unternehmens herausstellte.
Zu den Aktualisierungen und neuen Funktion in Esko-Software- 20.1 gehören:
WebCenter 20.0 – Die neueste Version der webbasierten Lösung für die Verpackungsverwaltung, die voller Funktionen steckt, umfasst nun ein verbessertes Benutzererlebnis und Plug-ins für WebCenter-Aufgaben. Die digitale Transformation kann nur erfolgreich sein, wenn die Lösung vollständig an die Anforderungen des Benutzers angepasst ist, und mit der Ergänzung eines Dashboards im Stil sozialer Medien und neuen Konnektoren für Adobe Creative Suite-Anwendungen geht WebCenter genau diesen Weg.
ArtiosCAD 20.0.1 – Das führende Tool für das strukturelle Design von Verpackungen vereinfacht das Entwerfen von mehrteiligen Verpackungen aus mehreren Materialien mit skalierbaren Canvas-Design-Vorlagen.
ArtPro+ 20.1 Plate Cut – Eine neue automatisierte Funktion, die den optimalen individuellen Schnittpfad für jede Separierung erkennt und die Vorbereitungszeit für die Flexo-Plattenmontage um bis zu 30 Minuten reduziert.
ArtPro+ 20.1 Trapping – Ein neuer ästhetischer Überfüllungsalgorithmus, der mit einem InterTech Award ausgezeichnet wurde, schließt Passfehler und berücksichtigt individuelle Ausnahmen – wodurch Überfüllungsaufträge um bis zu 70 % schneller ausgeführt werden können.
Print Control Wizard for Corrugated – Eine Version der preisgekrönten Software, die speziell für den Wellpappemarkt entwickelt wurde, bietet eine schnellere Plattenproduktion, verbesserte Grafikleistung und reduzierte Kosten.
AVT AutoSet – Eine Integration zwischen Esko Automation Engine und AVTs Druckmaschinen-Prüfsystem reduziert die Einrichtungszeit des Prüfsystems nahezu auf null.
Neben den Aktualisierungen für Esko-Software- 20 präsentierte Esko auch die folgenden Hardware-Innovationen:
Kongsberg VariAngle-Tool – Ein innovatives neues Tool für das Kongsberg-Angebot digitaler Weiterverarbeitungsanlagen, das den Schnitt in jedem beliebigen Winkel von 0o bis 60o mit hoher Geschwindigkeit ermöglicht und so eine vollständige Freiheit beim Entwurf von kreativen 3D-Displays bietet.
Crystal XPS 4260 – Das neueste Mitglied der Familie der Crystal UV-LED-Belichtungseinheiten für die digitale Flexoplatten-Erstellung ist zum ersten Mal in dieser Plattengröße verfügbar.
„Die Digitalisierung des Prozesses, mit dem Verpackungen erstellt werden, ist bereits wichtig für langfristige Geschäftserfolge“, erklärt De Roeck. „Aber da uns die globale Coronavirus-Krise (COVID-19) eine noch unbekannte ‚neue Normalität‘ bringt, sind die Bedeutung der Verbesserung von betrieblichen Prozessen, die Senkung der Kosten und das Erreichen der Kundenloyalität wichtiger denn je.“
„Als Folge der Pandemie wollten wir unseren Einsatz verdoppeln, damit Unternehmen ihre Reise der digitalen Transformation fortführen können, um den Herausforderungen, mit denen wir heute konfrontiert werden, frontal zu begegnen. Mit der November-Version bieten wir einen größeren Funktionsumfang, der Prozesse optimiert und die Produktivität für Kunden verbessert.“
„Unsere Innovationen veranschaulichen unser Engagement für unsere Kunden. Wir wollen sicherstellen, dass sie ein besseres Benutzererlebnis und verbesserte Effizienz genießen können“, erklärt De Roeck. „Zum Beispiel bietet ArtPro+ 20.1 nun den innovativen Esko-Trapper, der kürzlich mit dem InterTechTM Award für Innovationen ausgezeichnet wurde. Er stellt sicher, dass Druckvorstufenbediener ein einheitliches, ästhetisches Überfüllungsergebnis mit dem richtigen Abstand, der richtigen Richtung und Farbe erzielen. Ähnlich machen wir mit der aktuellen Version unserer Lösung für die Verpackungsverwaltung WebCenter 20.0 die Druckvorstufenprozesse deutlich schneller und erzielen gleichzeitig eine 25-prozentige Steigerung der Leistung.
Da wir auch noch weiterhin mit den Auswirkungen der globalen Pandemie zu kämpfen haben werden, sind die Möglichkeiten zur Digitalisierung, Automatisierung und Verbindung sehr wichtig für die Unternehmen“, erklärt De Roeck. „Die neuesten Software-Updates bieten nicht nur eine bessere Genauigkeit, Effizienz und Einheitlichkeit für den gesamten Design- und Druck-Workflow, sondern sind integrale Bestandteile für Weiterverarbeiter, um die nächsten Schritte auf ihrer eigenen digitalen Transformationsreise zu machen.“
www.esko.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4963 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.