10262021Di
Last updateMo, 25 Okt 2021 8pm
>>

Neuefeind schöpft die Vorteile des KODAK FLEXCEL NX Systems von Miraclon zum Nutzen von Verpackungsdruckern in vollem Umfang aus

Neuefeind schöpft die Vorteile des KODAK FLEXCEL NX Systems von Miraclon zum Nutzen von Verpackungsdruckern in vollem Umfang aus

Die Neuefeind GmbH in Ochtendung, Deutschland, ist ein Technologie-Dienstleister rund um den Flexodruckprozess, der weit mehr bietet als nur Prepress-Leistungen und Druckformherstellung. Umsatzbezogen verteilt sich das Geschäft des Familienunternehmens mit 20 Fachkräften zu 60 % auf den Wellpappendirektdruck, zu 20 % auf den Wellpappen-Preprint und zu 20 % auf flexible Verpackungen.

Das Unternehmen verfügt über ein FLEXCEL NX Wide 5080 System von Miraclon, das die Herstellung von Flexodruckplatten in Formaten bis 1.270 x 2.032 mm erlaubt. Kunden aus verschiedenen Bereichen des Verpackungsdrucks profitieren bei der Produktion mit FLEXCEL NX Platten nicht nur von einer gesteigerten Druckqualität, sondern gerade auch von Effizienz-, Produktivitäts- und Stabilitätsverbesserungen auf der Druckmaschine.
Je nach Auftrag und Druckanwendung liefert Neuefeind sowohl druckfertige FLEXCEL NXC Platten für den Wellpappendruck als auch FLEXCEL NXH Platten für sonstige Anwendungen in unterschiedlichen Stärken. Laut Sven Neuefeind, Leiter Technik und Qualitätsmanagementbeauftragter, erhält das Unternehmen grundsätzlich nur positive Rückmeldungen von Kunden auf die FLEXCEL NX Platten, und manche davon verlangen fast nur noch diese Platten. Ein entscheidender Faktor für den erfolgreichen Einsatz der FLEXCEL NX Platten bei vielen Druckern ist die DIGICAP NX Oberflächenstrukturierung, die in Verbindung mit der Advanced Edge Definition (AED) für maximale Kontrolle und Stabilität der Farbübertragung sorgt. Laut Sven Neuefeind ist die Wahl der passenden DIGICAP NX Oberflächenstruktur ein entscheidendes Kriterium. Diese Auswahl erfolgt bei Neuefeind gemäß einer selbst entwickelten Strategie unter Berücksichtigung der Druckmaschinenparameter.
Mit FLEXCEL NX mehr als nur mehr Qualität liefern
Hinsichtlich der Vorteile der FLEXCEL NX Lösung für den Wellpappendruck verweist Peter Schreier, Leiter Customer Service, auf das Beispiel eines langjährigen Kunden, der primär im hochqualitativen Bereich mit gestrichenen Außendecken tätig ist: „Dieser Kunde konnte mit unseren FLEXCEL NXC Platten die Produktivität seiner Druckmaschine enorm steigern, da sich selbst bei feinen Rastern mit 60 bis 70 L/cm die Reinigungsintervalle der Platten drastisch reduzierten. Außerdem ist er vom Druckverhalten der Platten, insbesondere im Lichterbereich, begeistert.“
Zahlreiche Kunden aus dem Wellpappenbereich bestätigten weitere positive Effekte der FLEXCEL NX Plattentechnologie: die Steigerung der Farbdichten bzw. Opazität auf gestrichenen Außendecken, ein verbessertes Liegen der Farben im Übereinanderdruck (z. B. Schrift auf Fond, vor allem bei Metallicfarben) sowie die dank der unterschiedlichen DIGICAP NX Oberflächenstrukturen gegebene Möglichkeit, die übertragene Farbmenge bei Druckmaschinen mit nur einem Rasterwalzensatz, aber Druckaufträgen mit variierenden Außendeckentypen gezielt zu beeinflussen.
Peter Schreier führt ein Beispiel aus dem Segment der flexiblen Verpackungen an: „Mit den FLEXCEL NX Platten konnte ein Kunde die Produktivität seiner Druckmaschine, bei der es sich um ein älteres Modell handelt, im zweistelligen Prozentbereich steigern. Platten-Reinigungsintervalle sind fast komplett entfallen, sogar bei kurzfristigen Druckunterbrechungen. Außerdem konnten wir wiederum ein sehr stabiles Druckverhalten in den Lichtern feststellen, was der Druckqualität zugutekommt.“
Mit den Fähigkeiten von FLEXCEL NX gelingt es der Neuefeind GmbH auch immer wieder, Aufträge von anderen Druckverfahren für den Flexodruck zu gewinnen. So etwa vom Digitaldruck, wie das aktuelle Beispiel einer Serviettenproduktion veranschaulicht. „Der Kunde verlangte eine dem Digitaldruck vergleichbare Umsetzung eines Motivs. Die Herausforderung war, dass das Druckbild nur aus mehrfarbig aufgebauten Ringen mit Verläufen bis auf 0 % Tonwert bestand. Schwieriger wurde das Ganze noch dadurch, dass aufgrund der Druckmaschinenkonfiguration die Rasterwalzen nicht zwecks Anpassung des Schöpfvolumens ausgewechselt werden konnten“, erläutert Peter Schreier. „Die Anwendung unserer spezifischen NX Strategie hat es uns aber ermöglicht, das Sujet unter Anwendung des Maxtone-Hybridrasters im Druck mit FLEXCEL NX Platten so umzusetzen, dass keinerlei Tonwertabrisse oder ein Aufbauen von Farbe zu erkennen war.“
Aus all dem wird deutlich, dass sich die KODAK FLEXCEL NX Lösung von Miraclon für Neuefeind zu einer unverzichtbaren Produktionslösung entwickelt hat.
Zukunftsorientierter Partner von Verpackungsdruckern
Die Neuefeind GmbH wurde 1993 von Dieter Neuefeind gegründet, der bis heute Geschäftsführer ist. Im Lauf der Jahrzehnte vollzog sich ein Wandel vom handwerklich orientierten Fachbetrieb zum technologieorientierten Dienstleister mit vier Geschäftsbereichen: Neuefeind Prepress deckt Druckvorstufe, Datenorganisation und Druckformherstellung ab; Neuefeind Support bietet Unterstützung der Kunden in allen drucktechnischen Belangen; Neuefeind Academy richtet sich an den wachsenden Bedarf der Druck- und Marketingbranche nach maßgeschneiderten Schulungen; und Neuefeind Innovation konzentriert sich auf Zukunftsthemen der Druck- und Verpackungsbranche mit dem Ziel der Entwicklung geeigneter Lösungsansätze für das Unternehmen und seine Kunden. Neuefeind verfügt über verschiedene Branchenzertifizierungen, darunter ein gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.
www.miraclon.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 3654 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.