12012021Mi
Last updateSo, 28 Nov 2021 1pm
>>

Miraclon mit einem Pinnacle InterTech Award für die PureFlexo Printing Technologie geehrt

Fünfter Pinnacle InterTech Award unterstreicht das Engagement von Miraclon für Innovation und die Bereitstellung bahnbrechender Flexodrucktechnologie für die Verpackungsindustrie

Miraclon, die Heimat der KODAK FLEXCEL Lösungen, erhielt einen Pinnacle InterTech Award für PureFlexo™ Printing, eine neue Technologie, die Mitte dieses Jahres eingeführt wurde. Die über die FLEXCEL NX Print Suite für flexible Verpackungen zugängliche Technologie verhindert und kontrolliert die unerwünschte Ausbreitung von Druckfarbe, um ein breiteres Betriebsfenster zu ermöglichen und die Effizienz, Wiederholbarkeit und Gesamtleistung im Druck zu maximieren. Der von der PRINTING United Alliance ausgeschriebene Preis, der für wahrhaft innovative Technologien verliehen wird, welche voraussichtlich einen erheblichen Einfluss auf die grafische Industrie haben werden, ist bereits die fünfte Auszeichnung der PRINTING United Alliance für die KODAK FLEXCEL NX Technologie.

„Fortschritte in der Flexotechnologie haben die Effizienz und Qualität des Druckens im Laufe der Jahre gesteigert, und die Innovation von Miraclon führt sie auf ein noch höheres Niveau“, sagte James Workman, Vizepräsident, Technologie und Forschung, PRINTING United Alliance. „Die Juroren haben die Produktionsvorteile anerkannt, welche die fortschrittliche multifunktionale Oberflächenstrukturierung durch PureFlexo Printing im Drucksaal bietet.“

PureFlexo Printing verwendet patentierte Miraclon Technologie, die von demselben F&E-Team entwickelt wurde, das auch für die Erfindung des 2008 im Markt eingeführten, bewährten FLEXCEL NX Systems verantwortlich zeichnete, und baut auf den Innovationen auf, die Miraclon in den vergangenen 13 Jahren auf den Markt gebracht hat. PureFlexo Printing ist speziell für das KODAK FLEXCEL NX System verfügbar und sorgt unabhängig von der Rasterweite für ein größeres Betriebsfenster mit erheblichen Einsparungen durch weniger ungeplante Druckmaschinenstopps pro Tag, weniger Stillstandszeiten und Verzögerungen sowie schnellere Farbeinstellungen. PureFlexo Printing wurde speziell für Breitbahn-Druckanwendungen mit Lösemittelfarben auf Folien konzipiert und maximiert die Druckmaschineneffizienz, Wiederholbarkeit und Gesamtleistung. Gleichzeitig ermöglicht es Druckereien und Druckvorstufendienstleistern, sauberere Druckergebnisse, stabile Farben und letztlich mehr Gewinn zu erzielen.

„Diese renommierte Auszeichnung, die die gesamte grafische Branche repräsentiert, unterstreicht unser Engagement, weiterhin Technologien zu entwickeln, die es der Flexodruckindustrie ermöglichen, ihren Wandel zu einem hochentwickelten Fertigungsprozess voranzutreiben“, kommentierte Dr. John Anderson, Director of Advanced Print Applications bei Miraclon. „PureFlexo Printing ermöglicht es Druckereien, das Gleichgewicht zwischen Qualität und Effizienz wiederherzustellen, das aufgrund der ständig wachsenden grafischen Anforderungen unter Druck geraten ist. Durch die Bereinigung der Ursache von Problemen, die zu ungeplanten Druckmaschinenstopps führen, ermöglicht diese Technologie den Anwendern nicht nur, ihr eigenes Betriebsergebnis zu verbessern, sondern auch die heutigen Grenzen des Flexodrucks weiter zu verschieben.“

Die PRINTING United Alliance hat den Pinnacle InterTech Award auch für frühere Innovationen verliehen: für das KODAK FLEXCEL NX System (2008), die KODAK DIGICAP NX Oberflächenstrukturierungstechnologie (2010), die KODAK NX Advantage Technologie (2015) sowie die KODAK Ultra Clean Technologie (2019).

www.miraclon.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7048 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.