12032021Fr
Last updateSo, 28 Nov 2021 1pm
>>

Heidelberg präsentiert mit Print Shop Analytics erste Prinect App in der Cloud

Zugang über Heidelberg Plus Portal mit Single-Sign-On

Anwendung zusammen mit Kunden entwickelt
Digitales Heidelberg EcoSytem nimmt an Fahrt auf / hoher Kundennutzen der Digitalisierung erkennbar

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) baut die Digitalisierung ihrer Kundenbeziehungen in Verbindung mit nützlichen Mehrwertdiensten weiter aus. „Heidelberg Plus“ ist das neue Gateway in das Digital EcoSystem von Heidelberg, zu dem Kunden mit einem einzigen Login Zutritt erhalten und damit auf alle digitalen Angebote von Heidelberg zugreifen können. Künftige Anwendungen machen sich Cloudtechnologien, IoT, Big Data und KI zunutze, um Kunden Mehrwerte im Betrieb ihres Unternehmens zu bieten.

Im Rahmen der Innovation Week 2021, die vom 13. bis 15. Oktober am Standort Wiesloch-Walldorf unter dem Motto „Always a Step Ahead“ stattfand, präsentierte Heidelberg jetzt mit Prinect Print Shop Analytics die erste Prinect App in der Cloud, die über Heidelberg Plus im Laufe des kommenden Jahres für Kunden verfügbar wird. Dabei handelt es sich um ein Tool, mit dem Anwender die aktuelle Per-formance einer Druckerei auf Basis von Echtzeitdaten der wichtigsten KPIs feststellen können.
Mit Print Shop Analytics Kennzahlen in Echtzeit überwachen und Produktion optimieren.

Viele Druckereien steuern ihre Prozesse auch heute noch auf Basis veralteter Daten und haben lediglich einen begrenzten Zugang zu ihren aktuellen Kennzahlen, was die schnelle Optimierung vieler Abläufe erschwert. Prinect Print Shop Analytics bietet eine integrierte Lösung, welche die Kennzahlen einer Druckerei in Echtzeit erfasst, auswertet und überwacht, um unterstützt durch künstliche Intelligenz mit konkreten Handlungsempfehlungen die Produktion zu optimieren. Der Zugang erfolgt für Kunden über Heidelberg Plus mit integrierter Benutzeroberfläche und per Single-Sign-On. Bei Bedarf stehen alle erstellten Dashboards mit den jeweiligen Analysen und Empfehlungen allen berechtigten Nutzern an jedem beliebigen Ort auf dem Computer, Tablet oder Smartphone zur Verfügung. Dabei macht ein Benachrichtigungssystem aktiv auf Problembereiche aufmerksam.

„Mit der ersten in Heidelberg Plus verfügbaren Prinect App, nimmt unser Heidelberg Digital EcoSystem weiter an Fahrt auf und der Kundennutzen der Digitalisierung tritt immer deutlicher zutage“, so Ludwig Allgoewer, Global Head of Sales & Marketing bei Heidelberg. „Marktbefragungen haben gezeigt, dass sich unsere Kunden dringend die Funktionen einer App wie Prinect Print Shop Analytics wünschen, mit der sie rasch und aus dem laufenden Betrieb heraus die Effizienz steigern und Kosten gleichzeitig senken können.“

Heidelberg entwickelt Print Shop Analytics zusammen mit Kunden

Um möglichst schnell aber mit praxisgerechten Funktionen zur Marktreife zu gelangen, entsteht Print Shop Analytics im Rahmen eines gemeinsamen Entwicklungsprojektes von Heidelberg und Pinguin Druck in Berlin: „Die Zusammenarbeit mit Pinguin Druck wirkt sich sehr positiv auf den Nutzwert der ersten Prinect App in der Cloud aus“, so Christopher Berti, Leiter Software Solutions bei Heidelberg. „Dadurch fließen genau die Funktionen in die App ein, die der Markt auch tatsächlich benötigt“.

„Print Shop Analytics wird in unserer täglichen Arbeit ein Game Changer“, sagt Alexander Mende, Geschäftsführer bei Pinguin Druck. „Ich werde über Print Shop Analytics künftig sofort benachrichtigt, wenn eine unserer Druckmaschinen ausfällt oder die Druckerei ihre Ziele verfehlt. Diese Benachrichtigungen sind auf meine persönlichen Präferenzen eingestellt und ich kann sofort die detaillierten Daten einsehen. Dies und die konkreten Handlungsempfehlungen des Tools unterstützen mich dabei, rechtzeitig die passende Entscheidung zu treffen, um ein Problem zu beheben“.

Heidelberg Plus unterstützt beim Druckereimanagement und bietet Kunden zusätzlichen Mehrwert

Mit Heidelberg Plus verbindet das Unternehmen bereits vorhandene digitale Anwendungen mit neuen Dienstleistungen für Kunden. Künftig erhalten die Anwender über einen einzigen Zugang einen kompletten Überblick über alle digitalen Tools und Services von Heidelberg. Sie können sich so schnell und einfach informieren, einkaufen (E-Shop) oder ihr Business monitoren. Schon heute greifen mehr als 1.800 Druckereien mit dem Heidelberg Assistant (HDA) auf Ihre Produktionsdaten zu. Für die entsprechenden Angebote müssen sie registriert sein bzw. als Vertragskunde bestimmte Dienstleistungen erworben haben.

Vor allem die Möglichkeit, mit Mobilgeräten den Betrieb der Maschinen zu überwachen, den Einkauf von Verbrauchsmaterialien zu tätigen oder Servicetickets zu erstellen, überzeugt die Anwender bereits heute. Das Spektrum der regelmäßigen Nutzer des HDA reicht dabei von großen Kunden mit Standorten in mehreren Dutzend Ländern bis hin zu mittelständischen Unternehmen mit einem Standort. „Kernelemente des Heidelberg Digital EcoSystems wie der HDA und der E-Shop haben sich bereits sehr gut entwickelt“, so Allgöwer. „Mit der Zusammenführung dieser und anderer bereits vorhandener und der Integration neuer Applikationen werden wir den Nutzen für unsere Kunden immer weiter steigern.“

Bereits im Sommer dieses Jahres hat das Unternehmen das neue Gateway ins HD Digital EcoSystem „Heidelberg Plus“ einem breiten Publikum auf der Messe ChinaPrint vorgestellt. Jetzt folgt die Präsentation im Print Media Centern in Deutschland im Rahmen der Innovation Week 2021.
www.heidelberg.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4029 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.