08102022Mi
Last updateMi, 10 Aug 2022 8am
>>

Mit Esko Release 21.11 wird höher Geschwindigkeit, mehr Effizienz, Nachhaltigkeit und Qualität in allen Verpackungsworkflows erreicht

Neue Eigenschaften und Funktionen unterstützen die Transformation und das Wachstum der Unternehmen

Verpackungsunternehmen können heute von höherer Geschwindigkeit, mehr Effizienz, Nachhaltigkeit und Qualität in allen Workflows profitieren, da Esko seine neuesten Innovationen auf den Markt bringt.

Der globale Entwickler von integrierten Software- und Hardwarelösungen für die Verpackungs- und Etikettenkunden stellt Esko Release 21.11 vor, ein Produkt mit dem Esko seinem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung durch Innovation treu bleibt. Das Update bietet eine Vielzahl neuer Eigenschaften und Funktionen, die Prozesse weiter digitalisieren, automatisieren und verbinden, um den Markteinführungsprozess verpackter Waren zu beschleunigen. Es baut auf Fortschritten in der Softwareentwicklung und –bereitstellung weiter, um Kunden ein bisher unerreichtes Maß an Konnektivität, Benutzerfreundlichkeit und Integration in Workflows zu ermöglichen.

“Als langfristiger Partner unserer Kunden verpflichten wir uns zu Innovationen, die sicherstellen, daß unsere Lösungen immer auf dem neuesten Stand bleiben. Die müssen jedem, der sie in der Verpackungswertschöpfungskette benutzt, ermöglichen von Verbesserungen in der betrieblichen Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit zu profitieren,” sagte Jan De Roeck, Esko Director of Marketing, Industry Relations and Strategy.

“Fokus vieler der Updates liegt darauf, Kunden zu ermöglichen, die Vorteile der Cloud-Technologie zu nutzen,” sagte De Roeck, “Das steigert die Konnektivität, die betriebliche Effizenz und die Produktivität im gesamten Workflow. Während weitere Verbesserungen auf eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit und Introduktion von mehr Automatisierung und erweiteren Berichtstools hinweisen. Diese Ergänzungen werden die geschäftlichen Vorteile, die Esko-Lösungen für Benutzer weltweit bieten, weiter beschleuningen.”

Das neue Esko Release 21.11 wird am 18. November auf dem live Esko Innovation Summit in Vereinigtes Königreich präsentiert. Zu den Highlights gehören:

Automation Engine – SaaS-Benutzer können mit einer neuen Cloud-Speichereinrichtung die Kosten für Dataspeicherung erheblich senken, während eine verbesserte Integration und neue Leistungstools die Workflow-Prozesse für die Benutzer optimieren und einen vollständig vernetzten Workflow mit mehr MIS-Partnern sicherstellen.

Flexo Engine – Eine neue Lösung, die als Teil von Automation Engine enthalten ist. Sie vereint Funktionalität, Atomatisierung und eine Vielzahl von Funktionen, die entwickelt wurden, um die Produktivität des Flexoplattenraums zu steigern. Ein neues intuitives Dashboard trägt ebenfalls zu der Vereinfachung der Abläufe bei. Auto Plate Cut steigert die Effizienz weiter, indem das Einrichten von versetzt geschnittenen Platten automatisiert wird. Das spart den Bediener etwa 15 Minuten pro Job.

PlateID – Als Teil der Flexo Engine macht diese Funktion handschriftliche Etiketten und Radieren überflüssig, indem sie den Plattenmarkierungsprozess automatisiert und wichtige Informationen ohne zusätzliche Hardware oder Arbeitsschritte genau abbildet. PlateID sorgt für eine klare, dauerhafte Markierung und eliminiert neben dem Risiko manueller Fehler beim Markieren auch das Risiko von Farbverlusten. Damit brauchen Bediener weniger Zeit, um die richtigen Platten zu suchen, was zu Effizienzsteigerung führt. Ausschuss wird minimiert, da die Software die ideelle Position für Markierungen berechnet und identifiziert, um die Plattennutzung zu optimieren.

ArtPro+ – Die neue Layout Edition von ArtPro+ enthält eine grundlegende Vernetzungs/Repetierungs-Funktionalität sowie eine CAD-basierte Stanze für eine verbesserte Geschwindigkeit. Sie bietet wichtige Druckvorstufenfunktionen zur Validierung von empfangenen Artwork, wie Preflight, Inspektoren und QA-Anzeige, sowie Tools zum Erstellen von Strichcodes, neuen Berichts- und VDP-Vorlagen und dynamischen Markierungen.

WebCenter – Wie bei Automation Engine bietet die neueste WebCenter-Version neue vereinfachte Dashboard-Ansichten. Verbesserte Benutzerfreundlichkeit und Funktionsbeschreibungen machen auch die Verwaltung von Aufgaben und Workflows einfacher denn je. Die vereinfachte Bereitstellung bedeutet, dass Benutzer jetzt von einfacheren Upgrades auf neuere WebCenter-Versionen standortübergreifend profitieren können.

AVT SpectraLab XF – Eine neue Spektralmesslösung ermöglicht eine absolute Inline-Farbmessung bei hohen Druckgeschwindigkeiten. Sie misst L*a*b*, Dichte und Punktzunahme bei flexiblen Verpackungs- und Faltkartonanwendungen und ist mit Offline-Geräten vergleichbar, aber alle am Point-Of-Print (POP) für maksimale Effizienz. Mit Standarddesign und durch ein spezielles Kalibrierungsverfahr einfacher Korrelation mit Offline-Handmessgeräten ist sie ebenso einfach zu benutzen wie genau.

“Die Pandemie hat bestehende Verpackungs-Megatrends beschleunigt und neue Impulse für Innovationen gesetzt,” so De Roeck. “Diese neueste Version unterstreicht unser Engagement mit Kunden zusammenzuarbeiten, um Lösungen zu entwickeln, die sie benötigen, um die Herausforderungen von heute zu meistern und gleichzeitig zukünftige Anforderungen zu antizipieren.“

www.ekso.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6225 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.