01162022So
Last updateSo, 16 Jan 2022 3pm
>>

Wort & Bild Verlag entscheidet sich für Redaktionssystem InterRed

Der Wort & Bild Verlag hat sich in einem umfangreichen Ausschreibungsprozess für das Redaktionssystem InterRed entschieden, um seine Weichen für die Zukunft zu stellen. InterRed unterstützt und begleitet den Wandel des Verlags hin zu noch mehr Digitalisierung.

Das Ziel: eine konsolidierte, einheitliche Datenverwaltung über alle Objekte, Medien und Kanäle hinweg. Sowohl die Erfassung und Verwaltung der Inhalte als auch die Ausgabe in die unterschiedlichsten Medien und Publikationskanäle erfolgen dank InterRed aus einem Guss. Damit gibt es einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz für alle Redaktionen des Wort & Bild Verlags. Als erstes Medium wurde die Website der Apotheken Umschau auf Basis des Content Management Systems von InterRed gelauncht. Alle anderen Websites und auch die gesamte Magazinflotte des Verlages werden bis Anfang 2022 komplett auf InterRed umgestellt.

Intelligente Synchronisation für Print, Online und objektübergreifend

Der Wort & Bild Verlag arbeitet als Herausgeber von führenden Gesundheitsmedien mit fast 300 Mitarbeitern daran, zu allen relevanten Gesundheitsfragen die passende Antwort zu bieten. Die bekannteste Marke, die Apotheken Umschau erreicht monatlich 21 Millionen Leser:innen in Print und rund 8 Millionen Nutzer:innen online. Zur Einführung der neuen Publishinglösung und für die Umsetzung der geplanten medienneutralen Datenverwaltung setzte InterRed im ersten Schritt einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz für alle Objekte des Wort & Bild Verlags auf. Dieser dient sowohl der Erfassung der Digital- als auch der Print-Inhalte, die in intelligenter Synchronisation objektübergreifend zur Verfügung stehen.

Dr. Johann Kempe, Chief Technology Officer des Wort & Bild Verlags: „Mit der Einführung der Multi-Channel Publishing-Lösung von InterRed wurden alle unsere Anforderungen an ein crossmediales Management unserer Gesundheitsinformationen und die integrierte Ausspielung über digitale und analoge Kanäle voll erfüllt. Die bisherigen System- und Medienbrüche konnten beseitigt werden. Wir haben nun eine gemeinsame technologische Basis, einen gemeinsamen Content Pool und einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz, der die gesamte Content-Logistik abdeckt, optimiert und beschleunigt.“

Website der Apotheken Umschau: Schnelleres Arbeiten mit CMS von InterRed

Im ersten Schritt wurde, neben der Schaffung des einheitlichen, zentralen redaktionellen Arbeitsplatzes, auch die Online-Umsetzung des größten Objekts des Verlags, also die Portierung der Website apotheken-umschau.de auf Basis von InterRed realisiert. Neben der Nutzung der bereits genannten Möglichkeiten des Inhaltsaustausches über Medien- und Objektgrenzen hinweg, kann die Redaktion die Website nun schneller und effizienter selbst verwalten, gestalten und bearbeiten. Dazu gehört u.a. auch die Nutzung des neuen InterRed-Teasermanagers, der eine umfassende Planung der Website-Teaser inklusive Zeitsteuerung bietet. Gleichzeitig mit der neuen technologischen Grundlage erhielt die Website auch ein responsives Design, nicht zuletzt, um dem Mobile First Ansatz gerecht zu werden. Dank des responsiven Designs werden die Online-Inhalte nun auf verschiedenen Displaygrößen (wie Smartphone, Tablet, Notebook) in der jeweils optimalen Anzeige dargestellt. Geplant ist auch, die hochentwickelte künstliche Intelligenz der InterRed ContentAgents einzusetzen. Ihr Einsatz dient dann vor allem der redaktionellen Effizienzsteigerung, aber auch der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags: „Durch den Einsatz von InterRed kann die Redaktion nun auf aktuelle Themen und Ereignisse schneller und flexibler reagieren und unseren Leserinnen und Lesern Inhalte für die Website, aber auch kanalübergreifend gezielt zur Verfügung stellen.“
www.interred.com

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 3248 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.