02222024Do
Last updateDo, 22 Feb 2024 3am
>>

Optimale Aussichten für die Techtextil und Texprocess 2024: starke Nachfrage, hohe Internationalität und herausragender Innovationsgrad

Vom 23. bis 26. April 2024 richtet die internationale Textilindustrie auf der Techtextil und Texprocess den Blick in Richtung Zukunft. Die beiden Leitmessen sind der Hotspot für Innovationen, textile Lösungen und Vernetzung. Mit über 1.600 Ausstellern aus rund 50 Ländern spiegeln Techtextil und Texprocess den außergewöhnlichen Innovationsgrad der Branchen.

Innovation, Forschung, Austausch, Inspiration und erfolgreiche Geschäftsabschlüsse – das versprechen Techtextil und Texprocess vom 23. bis 26. April 2024 in Frankfurt am Main der internationalen Industrie. Die starke Zahl von aktuell über 1.600 angemeldeten Ausstellern aus rund 50 Ländern bestätigt die Relevanz der beiden Messen für die Unternehmen. Sie treffen hier auf Einkäufer*innen und Top-Entscheider*innen aus 95 (Techtextil 2022) bzw. 86 (Texprocess 2022) Ländern. Die kommenden Ausgaben präsentieren neben bekannten und hochkarätigen Formaten wie dem Techtextil Innovation Award und Texprocess Innovation Award oder dem Techtextil Forum und Texprocess Forum eine Reihe an neuen Sonderarealen. Besucher*innen dürfen sich auf der Techtextil u.a. auf das Areal Nature Performance oder die Sonderschau Future Materials sowie den Denim Hub oder ein Emerging Markets Areal auf der Texprocess freuen.

„Die Branchen sind in einem rasanten Wandel und Teilnehmer*innen nutzen die Chance, auf der Techtextil und Texprocess am Puls der Zeit zu bleiben, Innovationen einem weltweiten Publikum zu präsentieren und neue Lösungen und Businesspartner*innen zu finden“, beschreibt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Weltweit einzigartig ist die Vielfalt der textilen Lösungen, die auf der Techtextil vorgestellt werden. In zwölf Anwendungsbereichen erleben Besucher*innen eine außerordentliche Bandbreite an Produkten. Diese finden Einsatz in einer Vielzahl von Industrien – von Automobil über Fashion, Medizin bis hin zu Bau. Die neuesten Entwicklungen bei Fasern und Garnen, Vliesstoffen, Composites, beschichteten Textilien, Technologien und vieles mehr stellen die Unternehmen, oft zum ersten Mal öffentlich, auf der Techtextil vor. Angemeldet sind unter anderem Carrington Textiles (Großbritannien), Concordia Textiles (Belgien), Datacolor (Belgien), Everest Textile (Taiwan), Franz Miederhoff (Deutschland), Groz-Beckert (Deutschland), Kuraray (Japan), Kusumgar Corporates (Indien), Outlast Technologies (Deutschland), Sandler (Deutschland), Tanatex Chemicals (Niederlande) und Textilcolor (Schweiz).

Die Texprocess ist die internationale Plattform für Aussteller von neuesten Maschinen, Anlagen, Verfahren und Dienstleistungen für die Konfektion von Bekleidung sowie textiler und flexibler Materialien. Die Bandbreite an ausgestellten Produkten reicht von Nähtechnik und -materialien, Stickereitechnik, Fixieren, CAD/CAM und Cutting bis hin zu Recyclingtechnologien und vielem mehr. Für die Texprocess 2024 haben unter anderem Amann & Söhne (Deutschland), Assyst/Style3D (Deutschland), ASTAS (Türkei), Barudan Co., Ltd. (Frankreich), Brother Internationale Industriemaschinen (Deutschland), bullmer (Deutschland), Dürkopp Adler (Deutschland), IMA (Italien), Kai Corporation (Japan), Morgan Tecnica (Italien), natific (Schweiz), Orox Group (Italien) oder Tajima Industries (Japan) ihre Teilnahme angekündigt.
Econogy: Nachhaltigkeit als Innovationstreiber

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit gehen Hand in Hand. Dieses Ziel fördern die weltweiten Textilmessen der Messe Frankfurt, das Texpertise Network, mit der Neuausrichtung ihrer nachhaltigen Formate. Dazu gehört nicht nur der übergreifende Titel „Econogy“, der Ökologie und Ökonomie verbindet, sondern vor allem die Vereinheitlichung der nachhaltigen Bewertungskriterien bei der Selektion ressourcenschonender Produkte, Verfahren sowie Aussteller. Econogy schafft damit messeübergreifend Transparenz und Vergleichbarkeit. In Zusammenarbeit mit unabhängigen externen Nachhaltigkeitsexpert*innen wird dafür der aktuelle Stand anerkannter Siegel und Zertifikate einbezogen und auch die Sustainable Development Goals werden in die Checks integriert.

Zum Econogy Angebot der Techtextil und Texprocess gehört der Econogy Finder. Das Verzeichnis listet zertifizierte Anbieter von nachhaltigen Produkten. So können Besucher*innen diese direkt ansteuern.

Ideale nachhaltige Lösungen findet man am besten im gemeinsamen Austausch. Die Econogy Talks bieten den optimalen Rahmen dafür.

Ausgewählte Aussteller mit nachhaltigen Produkten kennenlernen, gemeinsam mit Expert*innen im Bereich Nachhaltigkeit über die Veranstaltung gehen und Wissen und Ideen aus erster Hand erfahren – dies ermöglichen die Econogy Tours auf der Techtextil.

Können Natur und Performance in einer Faser oder in einem Material zusammentreffen? Natürlich! Auf der Techtextil zeigen Hersteller von Naturfasern und -materialien sowie biobasierten Fasern und Materialien mit zukunftsfähigen funktionalen Eigenschaften für verschiedenste Anwendungsbereiche, was natürliche Textilien alles können. Die nachhaltigen Performer sind im eigenen Areal Nature Performance im Produktsegment Fibres & Yarns zu finden. Als Highlight für Besucher*innen präsentiert die renommierte Trend- und Zukunftsagentur FranklinTill zusätzlich progressive Materialinnovationen in der Sonderpräsentation Future Materials.

Auch Recycling gewinnt durch die gestiegene Relevanz von Nachhaltigkeit und die zunehmende Wertschätzung und zugleich Knappheit von Ressourcen an Bedeutung und verfügt über ein einzigartiges Entwicklungs- und Innovationspotenzial. Mit der jurierten Sonderschau Recyclable Fibres & Yarns in Halle 9.1 und Recyclable Materials in der Halle 12.1 setzen Techtextil und Texprocess das Spotlight auf zukunftsfähige wiederverwertbare Materialien und Recyclingtechnologien.

Die Zukunft im Blick: Techtextil Innovation Awards und Texprocess Innovation Awards

Die Innovation Awards sind beliebte Highlights beider Veranstaltungen. Zwei hochkarätige Fachjurys prämieren die neuesten, klügsten und herausragendsten Brancheninnovationen. Hier spiegelt sich die Zukunft der Branchen in neuen Ideen und Entwicklungen, die Lösungen für die unterschiedlichsten Bereiche von Digitalisierung und KI, über Nachhaltigkeit, bis hin zu neuen Materialien und Prozessen anbieten. Einreichungsschluss der Bewerbungen ist der 15. Dezember 2023.

Up-to-date im Techtextil Forum und Texprocess Forum

Besucher*innen, die ihr Wissen erweitern, die neuesten Forschungsergebnisse, aktuellsten Produktentwicklungen und progressivsten Innovationen kennenlernen möchten sind im Techtextil Forum in Halle 9.1 und Texprocess Forum in Halle 9.0 genau richtig. Ihnen steht ein hochwertiges, kuratiertes Programm zu aktuellen Themen, Wissenstransfer und Austausch mit renommierten Expert*innen aus Industrie und Forschung zur Verfügung. Die Bandbreite der Themen reicht im Techtextil Forum von biobasierten Funktionsmaterialien bis hin zu Intelligente Textilien und im Texprocess Forum von Automatisierung bis hin zu Lieferketten.

Start-Up Stars: die Leuchtsterne von morgen

Aufstrebende Gründer*innen und junge Unternehmen erhalten die Möglichkeit, ihre Unternehmen in den Start-up Arealen auf der Techtextil und Texprocess zu präsentieren, Businesspartner*innen und Investor*innen zu finden und so ihren Weg in die Branche zu gestalten. Die Leitmessen sind für sie der optimale Ort um Ideen vorzustellen, Partner*innen und Investor*innen zu finden und so den Weg in den Markt zu finden. Junge, innovative Start-up Stars zeigen ihre Produkte in den aufmerksamkeitsstarken Start-up Arealen „Textile Production“ und „Functional Materials“ auf der Techtextil sowie „Textile Processing Technologies“ auf der Texprocess einem weltweiten Publikum.
All about Denim

Auf der Texprocess setzt der Denim Hub das Spotlight auf nachhaltige Jeans-Produktion, -verarbeitung und -recycling. Aussteller ermöglichen erstklassige Einblicke in ihre zirkulären Strategien. In den Denim Talks erfahren Besucher*innen über nachhaltige Ansätze beim Waschen, Destroying, Bleichen, Lasern, Färben, Re- und Upcycling sowie Customizing von Jeans.
Bühne frei: Performance Apparels on Stage

Die Techtextil 2024 präsentiert in der Sonderschau Performance Apparels on Stage die vielfältigen Funktionalitäten von Textilien für die Bekleidungsindustrie. Das Areal veranschaulicht in einer eindrücklichen Inszenierung den Einsatz von technischen Textilien in der Bekleidungs- und Modeindustrie, bei Sport- und Freizeitbekleidung oder Berufs- und Sicherheitsbekleidung.
Emerging Markets Areal: globale Potenziale finden

Erstmals wird auf der Texprocess das Areal Emerging Markets angeboten. Organisationen aus Ländern mit einem hohen Entwicklungspotenzial im Bereich Textilverarbeitung werden gezielt eingeladen. In der Emerging Markets Lounge können sich Besucher*innen und Aussteller mit den Delegationen austauschen, ihr Geschäft vorstellen, Kontakte vertiefen und neue Potenziale heben.

Techtextil und Texprocess

Die Veranstaltungen Techtextil und Texprocess finden vom 23. bis 26. April 2024 statt.
www.techtextil.messefrankfurt.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5674 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.