11232020Mo
Last updateSo, 22 Nov 2020 9am
>>

Hypermotion 2020 wird zu einem rein digitalen Ereignis

Hypermotion, die vom 10. bis 12. November die erste Hybridveranstaltung der Messe Frankfurt auf dem Frankfurter Messegelände gewesen wäre, wird aufgrund der schnell wachsenden Zahl von Infektionen rein digital sein.

Die Community kann sich auf zahlreiche Online-Sitzungen und -Vorträge in mehreren Konferenzen freuen und alles von ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone zu Hause oder bei der Arbeit aus verfolgen. Darüber hinaus präsentieren rund 50 Unternehmen, Sponsoren, Start-ups und Universitäten aus den Bereichen Smart Logistics, Supply Chains und Future Mobility ihre Produkte und Lösungen - auch live in Form von Pitches und Präsentationen.
Live-Streams, Video-Chats, Speed-Networking und AI-gestütztes Matchmaking fördern den Dialog zwischen den Teilnehmern. Darüber hinaus präsentieren die teilnehmenden Unternehmen zusätzliche Inhalte in ihren Unternehmensprofilen.
Detlef Braun, Vorstandsmitglied der Messe Frankfurt: „Wir haben alles getan, um sicherzustellen, dass eine Hybridveranstaltung mit Konferenzprogramm und Ausstellung stattfinden kann, und ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept entwickelt.“ Die Messe blieb bis heute in Gesprächen mit der Frankfurter Gesundheitsbehörde über die Möglichkeit, Schnelltests für alle Teilnehmer durchzuführen.
„Am Ende stießen die Behörden und die Messe Frankfurt an organisatorische Grenzen. In Verbindung mit steigenden Infektionsraten von mehr als 11.000 Fällen pro Tag und neuen Maßnahmen, die von Bund und Ländern angekündigt wurden, war es einfach nicht zu vermeiden, die Veranstaltung abzusagen - oder zumindest den Teil der Veranstaltung vor Ort “, sagte Braun.
Die Messe Frankfurt lädt Menschen ein, die digitale Veranstaltung kostenlos zu besuchen. Alle Präsentationen, Sitzungen und Start-up-Pitches werden bis zum 10. Dezember als Videos auf Anfrage verfügbar sein, ebenso wie die Möglichkeit, mit dem intelligenten Matchmaking-Tool neue Geschäftskontakte zu knüpfen.
Ein Highlight am ersten Tag: Ein Interview des Journalisten und Autors Mirko Drotschmann mit Edward Snowden zum Thema „Datenschutz in Mobilität und Logistik nach dem Coronavirus - Was kommt als nächstes für die Infrastruktur in Bezug auf Datenschutz?“
Drotschmann hat sich den Inhalt der kommenden Hypermotion genau angesehen. Anhand von Animationen und Beispielen aus dem Alltag erklärt er auf seine Weise die Kernthemen Digitalisierung, Dekarbonisierung und Störung. Klicken Sie hier für die Videos.
Die nächste Hypermotion findet vom 10. bis 11. November 2020 digital statt. Die virtuelle Netzwerkplattform bleibt bis zum 10. Dezember geöffnet.

www.hypermotion.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4321 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.