03032024So
Last updateDo, 29 Feb 2024 4am
>>

Gesucht und gefunden: Wege in die Zukunft des Technischen Handels

Technische Händler aus dem D-A-CH-Raum trafen in Berlin zur Jahrestagung zusammen

Mit einem inspirierenden Fachprogramm gab der VTH Verband Technischer Handel e.V. seinen Mitgliedern am 29. September 2023 einen Kompass an die Hand. Die Wegmarken der Referenten in Berlin lauteten u. a. strategische Bestandsoptimierung, neues Mengenwachstum und Differenzierung vom Wettbewerb durch digitale Services. Darüber hinaus wies der VTH Wege in den bedeutsamen Feldern Nachhaltigkeit und Nachwuchskräftegewinnung.
„Lasst uns die Zukunft als Branche aktiv gestalten“, begrüßte VTH-Vorsitzender Mario Ernst die 135 Teilnehmenden zur VTH-Jahrestagung 2023. Sie kamen aus dem deutschsprachigen Großhandel für Industriebedarf, aber auch aus der herstellenden Industrie, die den Technischen Handel als bevorzugten Vertriebskanal nutzt. Im Berliner Mercure Hotel MOA Berlin stand ihr fachlicher Austausch unter dem Motto „Gemeinsam Wege in die Zukunft finden.“
Die Kernstücke der Zusammenkunft bildeten zum einen die VTH-Mitgliederversammlung, zum anderen die Tagung der VTH-QUALITÄTSPARTNER, die als führende Markenhersteller das Branchenmarketing, die fachliche Qualifikation und das Recruiting des Technischen Handels unterstützen. Hier wurden unter anderem die Fortschritte beim Ausbau der app-gestützten „VTH-Online-Akademie“ gewürdigt und die Kommunikation mit zentralen Zielgruppen beleuchtet. Als Neuerung stellten die Agenturen Thoma+Schekorr und KOLLAXO allseits nutzbare Werbe- und PR-Vorlagen zur Nachwuchskräftegewinnung vor.
Anerkennungen für engagierte Lieferanten und Azubis
Spannend ging es zu, als VTH-Hauptgeschäftsführer Thomas Vierhaus den Lieferanten des Jahres 2023 verkündete. Im Rahmen der Umfrage hatten die Technischen Händler 76 Unternehmen vorgeschlagen, in diesem Jahr aus dem Produktbereich „Antriebs- und Fördertechnik“. Acht Lieferanten erreichten mit durchschnittlich zufriedenen 3,1 von 4 möglichen Punkten souverän die Zielgerade, darunter die VTH-QUALITÄTSPARTNER Optibelt und ContiTech Antrieb. Den Sieg trug – zum wiederholten Mal – die bayerische ConCar Industrietechnik GmbH (Hohenkammer) mit 3,4 Punkten davon. Bei der Preisübergabe zeigten sich Daniela und Boris Engelbrecht als Geschäftsführende nicht nur stolz auf die gute Geschäftsbeziehung zu 3.500 Händlern in Europa, sondern auch emotional bewegt angesichts des erneuten Vertrauensbeweises und der Bestätigung ihrer Arbeit.
Anschließend ehrte VTH-Vorsitzender Mario Ernst die „TOP-Azubis“ der Branche. Im 11. Jahr gab es zwei sehr gute und 13 gute Leistungen. Die Besten waren Raphael Cyrus Kirschner von Kaindl (Leonding, Österreich) und Tobias Alexander Krohn von Niemann-Laes (Lüneburg). Einen Sonderpreis sicherte sich Melanie Blaschta für außergewöhnliches persönliches Engagement bei Sahlberg (Feldkirchen). Insgesamt vergab der VTH Preisgelder im Wert von 4.100 Euro, dazu Urkunden und Trophäen. Eine Aufstellung findet sich auf der Webseite www.vth-top-azubi.de.
Fachprogramm weist Wege in herausfordernden Zeiten
Ein großes Dankeschön sprach VTH-Hauptgeschäftsführer Thomas Vierhaus an die Referierenden aus, die zu Beginn und zum Ende der Veranstaltung ihr Wissen mit den Händlern und Herstellern teilten.
Daniel Nill (Zukunftszeichner, Heilbronn) gab zur Implementierung und Bepreisung digitaler Services Empfehlungen aus. Felix Kogler (Systempilot / EazyStock, Wien) thematisierte die Bestandsoptimierung und nannte Strategien zur Verbesserung des Cashflows im Lager. Prof. Dr. Anja Kern (DHBW, Mosbach) und Dr. Axel Hesse (ESG.DNA, Frankfurt a. M.) widmeten sich der Nachhaltigkeit (EU-Green-Deal) und ihrer Berichterstattung. Dr. Markus Mayer (Simon-Kucher & Partners, München) wies einen Weg zu neuem Mengenwachstum. Dr. Kai Hudetz (Institut für Handelsforschung IfH, Köln) nahm eine Markt- und Zukunftsanalyse für den Technischen Handel vor, der 2022 einen wichtigen Teil des Großhandelsumsatzes von 1,7 Mrd. Euro erzielte. Schließlich gab Klaus Rempe (Institut für Wirtschafts-Psychologie und Angewandte Hirn-Forschung, Münster) den Zuhörenden eine „Siegermentalität 4.0“ mit auf den Rückweg, damit sie die Erkenntnisse des Tages im Alltag entschlossen anwenden.
Eingerahmt wurde die VTH-Jahrestagung 2023 von einem Begrüßungsabend am Donnerstag und einem Exkursionsprogramm am Samstag. Organisiert wurde es von der VTH-Region „Ost“, namentlich von Dagmar Rauchfuss (Knip, Berlin) und Mario Knoop (GUK, Berlin).

www.vth-verband.de

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6624 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.