10202019Sun
Last updateFri, 18 Oct 2019 12am
>>

Leistungsschub und effizienter Workflow: neue EFI Fiery DFEs für Konica Minolta bizhub C1085 und C1100

Zwei digitale EFI™ Fiery®-Frontends (DFEs) für das bizhub C1085 und bizhub C1100, brandneue Farbdrucksysteme von Konica Minolta, haben EFI und Konica Minolta Business Solutions USA heute vorgestellt. Beide DFEs - das Fiery IC-308 und das noch leistungsstärkere (rund zweimal so schnelle) Fiery IC-310 - verbinden ein rasantes Verarbeitungstempo mit einer bestechenden Farbqualität. Hinzu kommt die nahtlose Vernetzung mit den branchenführenden Druckmanagement- (MIS/ERP) und Web-to-Print-Lösungen von EFI - Voraussetzung für automatisierte Workflows von A bis Z.

Mit HyperRIP, einer neuartigen, produktivitätssteigernden RIP-Technologie, kann das Fiery IC-310 aufwarten. Einzelne Seiten werden ganz einfach aufgeteilt und - mithilfe mehrerer Prozessorkerne, Interpreter und Rendering-Engines - simultan verarbeitet. Ein deutlich gesteigertes RIP-Tempo (um bis zu 40 % gegenüber konkurrierenden DFEs) ist das Ergebnis. Besonders nützlich ist HyperRIP für grafikintensive Druckvorlagen und die Arbeit mit variablen Daten (Variable Data Printing, VDP).

Dazu Kevin Kern, Senior Vice President (Marketing), Konica Minolta Business Solutions USA: "Immer wieder können wir dank der beständigen Partnerschaft mit EFI mit marktführenden Lösungen aufwarten. Die richtungsweisenden Fiery-DFEs erschließen unseren Kunden neue, anhaltende Vorteile - in Form nahtloser, integrierter Bedienerlebnisse."

Mit den Worten von John Henze, Vice President (Fiery-Marketing), EFI: "Rasante Multi-Core-Verarbeitung und eine mit der VIGC-Bestnote 'Perfect' ausgezeichnete Bildqualität prädestinieren die neuen Frontends, um Konica Minolta-Kunden, ob Akzidenz- oder Hausdruckereien, im Wettbewerb voranzubringen. Ertrags- und qualitätsorientiert können sie sich auf neue Nachfragetrends im Digitaldruck einstellen."

Geballte Power

Eine Druckausgabe, die gleich auf Anhieb die Erwartungen erfüllt, gewährleisten das Fiery IC-308 und IC-310 nicht nur mit einem richtungsweisenden Funktionsspektrum für Job- und Farbmanagement (optional oder als Teil des Lieferumfangs), sondern auch mit Fiery FS100 Pro - der bisher einzigen DFE-Plattform, die die Bestnote "Perfect" aus dem PDF-RIP-Audit des flämischen Innovationszentrums für grafische Kommunikation (VIGC) vorweisen kann. Belegt wird damit eine vorlagengetreue Wiedergabe selbst der komplexesten PDF-Dateien (z. B. mit Transparenzen oder Überdrucken bei unseparierter Ausgabe).

Unterstützt werden zudem alle gängigen Standards für den Druck mit variablen Daten (z. B. PDF/VT, VPS, PPML 3.0), während die ICS-Zertifizierung für integrierten Digitaldruck (JDF 1.3) des CIP4-Konsortiums (wiederum erstmals vergeben an Fiery FS100 Pro) eine nahtlose Einbindung in alle nur denkbaren Workflows gewährleistet.

Hand in Hand arbeiten die beiden Frontends nicht nur mit Kodak PRINERGY und weiteren gängigen Workflows für die Druckvorstufe, sondern auch mit dem gesamten EFI-Portfolio für Druckmanagement (MIS/ERP) und Web-to-Print. Schlankere, effizientere Abläufe sind das Ergebnis.

Optional erhältlich ist Fiery JobMaster, eine Anwendung zur automatisierten, intuitiven Zusammenstellung komplexer Druckvorlagen direkt im RIP - mit visueller Gestaltung und Positionierung von Griffregistern, Unterstützung für Randanschnitt- und Mehrfach-Griffregister, Seitenbearbeitung und -nummerierung, Medienzuordnung auf Seitenebene, Kapitelaufteilung und mehr. Zugang zu Fiery JobMaster - wie auch allen übrigen Funktionen für Ausschießen, Farbmanagement sowie Pre- und Postflight - bietet Fiery Command WorkStation®, die zentrale Schaltstelle für das Fiery-Jobmanagement.

Erhältlich sind die neuen Fiery DFEs ab dem 9. Juli bei Konica Minolta und autorisierten Konica Minolta-Fachhändlern.
www.efi.com

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

We have 431 guests and no members online