01312023Di
Last updateMo, 30 Jan 2023 3pm
>>

LIS-Technologie für die „Queen of Ceramics“

Die Lithoz GmbH präsentiert auf der Formnext konkrete Antworten darauf, wie der 3D-Druck die keramische Industrie disruptiv verändern wird. Unter anderem zeigt das österreichische Unternehmen mit rund 125 Beschäftigten erstmals ein bioresorbierbares Keramikmaterial für patientenspezifische Knochenimplantate.

Der keramische 3D-Drucker CeraFab System S65 ist speziell für produktivitätsfokussierte industrielle Anforderungen konstruiert, dank intelligenter Software und präziser Auflösung reproduzieren auch mehrere gekoppelte Drucker idente Teile an allen Punkten ihrer Plattformen, so Lithoz. Auf der Formnext zeigt das Unternehmen die komplexen Strukturen und feinen Details, die mit Lithoz-LCM-System-Druckern hergestellt werden.

Ihre Formnext-Premiere feiert die CeraMax Vario V900 mit LIS-Technologie (Laser-Induced Slipcasting), die erst im Juni 2022 der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses additive Verfahren für Hochleistungskeramik wurde speziell für die Herstellung großer, vollständig dichter Teile mit hoher Wandstärke entwickelt und kann insbesondere dunkle keramische Materialien wie Siliziumcarbid – dank seiner Eigenschaften auch als „the Queen of Ceramics“ tituliert – additiv verarbeiten.
Empy white industrial hall
Bild: Lithoz

Mit LithaBone HA 480 feiert eine bioresorbierbare Keramik für den Einsatz bei patientenspezifischen Knochenimplantaten in der Chirurgie seine Weltpremiere auf der Formnext. Das auf Hydroxylapatit basierende Material baut sich nach dem Einsatz im menschlichen Körper vollständig ab, was die Patienten vor riskanten zweiten Eingriffen zum Entfernen eines Implantats bewahrt und damit einen wesentlichen Fortschritt in der Patientensicherheit bedeutet.
www.formnext.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7722 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.