10262020Mo
Last updateSo, 25 Okt 2020 11am
>>

Mit 3D-Druck die Zukunft der Mobilität gestalten

ETHEC city ist ein Schweizer Studentenprojekt, das mit den Technologien von heute die Mobilität von morgen radikal verändern will. Um den Herausforderungen des Klimawandels und der Nachhaltigkeit zu begegnen, entwickelt das Team ein Elektromotorrad mit einem genialen Zweiradantrieb, der Energie spart und die Reichweite verbessert.


DOMO Chemicals und RPD Partner bei der Sinterline-Initiative zur Beschleunigung des 3D-Drucks

Die Zusammenarbeit verbindet die Entwicklung innovativer Sinterline Technyl® PA6-Pulver mit der Expertise in kosteneffizienter SLS-Prozesstechnologie

Erweitertes Produktportfolio für voll funktionsfähige 3D-Druckkomponenten in der Automobilindustrie und anderen anspruchsvollen Märkten eingeführt
Vollständiger Satz verfügbarer Dienstleistungen, der von der Materialdatenbank bis zur Teilevalidierung reicht

DSM führt glasgefülltes Polypropylen-Granulat ein, das für den einfachen 3D-Druck von strukturellen und anspruchsvollen Anwendungen optimiert ist

Royal DSM, ein weltweit tätiges, wissenschaftsbasiertes Unternehmen im Bereich Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben, kündigte heute ein neues glasgefülltes Polypropylen (PP)-Pelletmaterial an, das speziell für den 3D-Druck entwickelt wurde und die einfache und konsistente Herstellung von strukturellen und anspruchsvollen Anwendungen mit Hilfe der Schmelzgranulat-Herstellungstechnologie ermöglicht.

Kontrolle über die akustische Entwicklung erlangen

Sika Automotive, ein bevorzugter Partner für führende OEMs und Zulieferer von Automobilkomponenten, musste das Prototyping und die Serienproduktion für ihre innovativen wärmeexpandierbaren Akustikeinsätze optimieren. Der Composer 350 Filament Maker von 3devo, mit dem wärmereaktive Materialien mit niedriger Temperatur extrudiert werden können, hat Sika dabei geholfen, auf den internen 3D-Druck umzusteigen.

Dassault Systèmes und Geico Taikisha drängen auf Mass Customization in der Autolackiererei der Zukunft

Dassault Systèmes arbeitet mit Geico Taikisha, einem weltweit führenden Unternehmen in der Planung und Konstruktion von Autolacksystemen, in einer gemeinsamen Initiative zusammen, um die Produktionsflexibilität für Automobilhersteller in einer Zeit zunehmender Massenanpassung zu verbessern.

Due Pi Greco öffnet sich über neue Produktionsanwendungen mit der Stratasys-Additivherstellung

Das Unternehmen setzt Hochleistungs-FDM-3D-Druckmaterialien ein, um die traditionelle Fertigung für eine Reihe anspruchsvoller Produktionsanwendungen zu ersetzen.
Due Pi Greco ist ein italienischer Produktentwicklungsdienstleister, der sich auf Design, Konstruktion, Prototyping und Herstellung von Funktionsteilen und Komponenten spezialisiert hat. Nachdem das Unternehmen den 3D-Druck von Stratasys erfolgreich in seinen Produktentwicklungsprozess implementiert hat, verwendet es nun die FDM-Materialien von Stratasys als Haupttreiber für die Ausweitung der Anwendung der additiven Fertigung.

3D-gedruckter Fahrradrahmen erlangt internationale Anerkennung

Wenn es darum geht, technisch hochkomplexe Zusammenhänge zu erklären, helfen häufig einfache Beispiele zur Veranschaulichung. So ging auch der Dienstleiter VMR aus dem badischen Mönchweiler bei Villingen-Schwenningen vor. Um die Vorteile von 3D-Druck und seiner speziell erforderlichen Konstruktionsweise darzustellen, stellte man für eine Messeteilnahme einen 3D-gedruckten Fahrradrahmen aus Aluminium her. Der wohl erste gedruckte Fahrradrahmen aus Leichtmetall, der in Baden-Württemberg entworfen und gedruckt wurde, sollte als Hingucker für einen Messeauftritt von VMR bei Europas größter 3D-Druckmesse, der FormNext (19.-22.11.2019) in Frankfurt dienen.

Additive Fertigung: Oerlikon, Linde und TU München forschen gemeinsam an hochfesten Leichtmetall-Legierungen auf Aluminiumbasis

Oerlikon, der global führende Technologie-Konzern mit umfangreicher Expertise im Werkstoff-Bereich, ist mit Linde, dem weltweit größten Industriegasehersteller, sowie der Technischen Universität München (TUM), einer der führenden deutschen Universitäten im Ingenieurwesen, eine Forschungsallianz für additive Fertigung (AM) eingegangen. Die Partner wollen neue hochfeste Leichtmetall-Legierungen auf Aluminiumbasis entwickeln, um die hohe Nachfrage der Luft- und Raumfahrt- sowie Automobilindustrie nach Sicherheit und Gewichtsreduzierung zu erfüllen. Das Forschungsprojekt mit einem Volumen von 1,7 Millionen Euro wird zu 50 % vom bayerischen Wirtschaftsministerium finanziert.

Digitale Produktionslösungen für leistungsstarke additive Fertigung in der Industrie: BigRep präsentiert vollständig 3D-gedrucktes, selbstfahrendes Elektro-Podfahrzeug

BigRep zeigt außerdem Protoypen für industrielle Anwendungen mit den Partnern Bosch Rexroth, AIRBUS und Dassault Systèmes / Einführung von vier neuen, zertifizierten Hochleistungsmaterialien

PLX, PET-CF, PA6/66 und BVOH in Kooperation mit BASF / Innovative Großformat 3D-Drucker PRO und STUDIO G2 ausgestellt / BigRep: Halle 12.1 / Stand C121

Volkswagen erreicht mit dem HP Metal Jet einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Stückzahlenproduktion

• Der HP Metal Jet bietet Geschwindigkeit, Qualität sowie wirtschaftliche Vorteile und ermöglicht damit einen schnellere Serienproduktion von 3D-gedruckten Metallkomponenten

• Ermöglicht die Produktion von mehr als 10.000 hochwertigen Teilen für das kommende Elektrofahrzeug ID.3
• Zusammenarbeit mit HP und GKN eröffnet Möglichkeiten für richtungsweisende Innovationen

Massivit 3D und STREETHUNTER DESIGNS (STREETFIGHTER LA/ TJ HUNT) präsentieren auf der SEMA 2019 den branchenweit ersten im 3D-Druck hergestellten Prototyp für einen Wide Body Kit

Das neue STREETHUNTER DESIGNS 2020 Supra MK5 Wide Body Kit wird auf dem Stand von MagnaFlow (Nr. 23543) in der Central Hall am Dienstag, dem 5. November, um 11 Uhr als Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen STREETFIGHTER LA, Pionier für verbreiterte Karosseriebauteile sowie dem Autoliebhaber und Influencer TJ Hunt vorgestellt.

Massivit 3D Printing Technologies, führender Anbieter von großformatigen 3D-Drucklösungen, und STREETFIGHTER LA, ein namhafter Hersteller von hochwertigen Wide Body Kits und Fahrzeugteilen, präsentieren mit der Markteinführung des STREETHUNTER DESIGNS 2020 Supra MK5 Wide Body Kit auf der SEMA 2019 bahnbrechende Möglichkeiten im Rapid Prototyping für große Bauteile. Das neue Kit wird auf der SEMA 2019, der weltgrößten Fachmesse für Kfz-Spezialprodukte, die vom 5. bis 8. November im Las Vegas Convention Center stattfindet, auf dem Stand von MagnaFlow vorgestellt.

Weitere Beiträge ...


  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 1909 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.