10192021Di
Last updateMo, 18 Okt 2021 8pm
>>

Lockheed Martin setzt erneut auf MakerBot 3D-Drucker für sein nächstes großes Weltraumprojekt - ein KI-gestützter Mond-Rover für die NASA

Lockheed Martin Space nutzt METHOD X zur Herstellung von Bauteilen für das Mondrover-Projekt und ermöglicht es den Ingenieuren, autonome Systeme und Prozesse zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen


Safran und SLM Solutions evaluieren SLM® Technologie für Bugfahrwerk-Komponente eines Bizjets

In einem gemeinsamen Projekt haben Safran Landing Systems und SLM Solutions die Selective Laser Melting Technologie für die Herstellung einer Komponente eines Bugfahrwerks für einen Bizjet getestet. Eine Weltneuheit für ein Bauteil dieser Größe.

SENIOR AEROSPACE BWT INVESTIERT IN FDM-3D-DRUCKER VON STRATASYS, UM FLUGZEUGBAUTEILE FÜR OEMs ZU FERTIGEN

Installation von 3D-Druckern von Stratasys bei Senior Aerospace BWT. Die 3D-Drucker werden im Rahmen eines soliden und reproduzierbaren Produktionsverfahrens für die Luft- und Raumfahrt genutzt, das sich nachverfolgen lässt.

Bei bestimmten Bauteilen erwartet das Unternehmen im Vergleich zur herkömmlichen Fertigung eine Zeitersparnis von bis zu 75%.

GA-ASI absolviert ersten Testflug mit 3D-gedrucktem Metallteil

Vom Entwurf bis zum Testflug in sechs Monaten: Nach enger Zusammenarbeit mit dem AddWorks-Team von GE Additive hat das Team von GA-ASI einen Testflug seines MQ-9B SkyGuardian durchgeführt, dem ersten ferngesteuerten Flugzeug (RPA) mit einem gedruckten Metallteil, dem NACA-Inlet.

TÜV SÜD: Mehrwert für die Luftfahrtindustrie

TÜV SÜD präsentiert auf dem 10. Aviation Forum umfangreiche Leistungen in den Bereichen additive Fertigung, Zertifizierung, Umweltprüfung sowie zerstörungsfreie Prüfung. Zudem ist der Additive Manufacturing-Experte Gregor Reischle mit dem Vortrag „Digital part approval of 3D printed components enabled by advanced manufacturing solutions“ in den Tech Talks des Konferenzprogramms vertreten. Die internationale Fachmesse für die Luftfahrtindustrie findet vom 17. bis 18. November aufgrund der COVID-19-Pandemie ausschließlich online statt.

ESA Erweitert: Reduzierung des Kunststoffverbrauchs im Weltraum mit Mondpulver

3devo ESA lunar powder 3devoSeitdem der Composer 450 im Februar 2017 Teil der Laborausrüstung des Europäischen Astronautenzentrums wurde, ist er maßgeblich an deren Prototyping-Prozessen beteiligt. ESA-Forscher haben den Extruder erfolgreich zur Entwicklung maßgeschneiderter Mengen von PLA-basierten Filamenten für Forschungs- und Entwicklungsiterationen eingesetzt. Die 3devo-Einrichtung ermöglicht es dem Spacehip EAC, 3D-Druckfilamente im eigenen Haus herzustellen. Außerdem wird die Abhängigkeit von Spaceship EAC von der Fachkenntnis und der Verfügbarkeit von Drittlieferanten von Filamenten reduziert.

Weitere Beiträge ...


  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8170 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.