10202019So
Last updateFr, 18 Okt 2019 12am
>>

Technische Universität München, Oerlikon, GE Additive und Linde gründen Cluster für Additive Fertigung in Bayern

3D-Druck verändert die Art der industriellen Fertigung
Technische Universität München, Oerlikon, GE Additive und Linde gründen Cluster für Additive Fertigung in Bayern

Die Initiative will den breiten Einsatz der Additiven Fertigung (Additive Manufacturing, AM) in verschiedenen Branchen durch integrierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte vorantreiben
Cluster unterstreicht Bayerns Ruf als führender Standort für technologische Innovation
Das neue Institut für Additive Fertigung ist auf interdisziplinäre AM-Forschung ausgerichtet

XJet erweitert sein Produktsortiment und stellt bei der Formnext 2019 zwei neue Versionen der Carmel 1400 vor

An seinem bisher größten Stand (12.1-C01) wird XJet Ltd bei der Formnext 2019 die Carmel 1400M und die Carmel 1400C aus seinem verbesserten Produktsortiment vorführen. Die neuen, dedizierten Systeme bringen XJet seinem Ziel, die additive Fertigung mit Metall und Keramik zu revolutionieren, einen weiteren Schritt näher.

Additive Fertigung revolutioniert die Produktion: Ein Realitätscheck

Die additive Fertigung bedeutet grundlegende Veränderungen für die Produktion. Skalierbarkeit, Kosten und Produktionseffizienz stellen allerdings noch Herausforderungen für die Kommerzialisierung dieser Technologie dar. Der Wandel von einer visionären Technologie hin zur Mainstream-Kommerzialisierung ist eines der Kernthemen der 3. Münchner Technologiekonferenz (MTC3), die vom 8. bis 10. Oktober 2019 in der Technischen Universität München (TUM) stattfinden wird. Die Referenten widmen sich unter anderem den aktuellen technischen und regulatorischen Herausforderungen und bewerten die Bedeutung von Innovationen für die Zukunft des 3D-Drucks.


  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 409 Gäste und keine Mitglieder online