04242024Mi
Last updateDi, 23 Apr 2024 4pm
>>

Formnext 2024: Call for Speakers startet – Medizintechnik, KI, Robotik und vieles mehr im Bühnenprogramm

Formnext 2024: Call for Speakers startet – Medizintechnik, KI, Robotik und vieles mehr im Bühnenprogramm
Nach der erfolgreichen Premiere des neuen Multistage-Konzepts im vergangenen Jahr setzt die Formnext ihr Vortragsprogramm 2024 fort. Damit werden auch in diesem Jahr auf drei Bühnen aktuelle und künftige Anwendungen, Technologien und übergreifende Trends der AM- und Fertigungsindustrie diskutiert. Wichtige Schwerpunktthemen der Application-, Industry- und Technology-Stages sind unter anderem Künstliche Intelligenz in der Additiven Fertigung sowie Medizin- und Dentaltechnik, Robotik und Automation. Der „Call for Speakers“ startet ab sofort.
Das Multistage-Vortragsprogramm steht allen Messebesuchern offen und fördert damit den Austausch von Technologien und Anwendungswissen innerhalb der Branche der industriellen Fertigung. Schließlich sind das Entdecken aktueller technologischer Entwicklungen, die Erweiterung von Fachwissen sowie Networking und Erfahrungsaustausch die wichtigsten Ziele der Messebesucher. Neben den Präsentationen der Aussteller und Networkingevents werden Fachvorträge stets als interessanteste Messeaktivität bestätigt. „Auch deshalb hat sich dieses Konzept erfolgreich bewährt, und wir wollen mit dem weiteren Ausbau und einem geschärften Themenangebot dazu beitragen, dass sich die Additive Fertigung in noch vielen weiteren Anwendungsfeldern etablieren kann“, erklärt Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext beim Veranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Für Besucher schaffen die verschiedenen Stages mit Vorträgen und Panel-Diskussionen führender Branchenexperten einen hervorragenden Ein- und Überblick der wichtigsten Themen der AM-Branche. Das reicht von spannenden Anwendungen aus verschiedenen Anwenderindustrien von der Medizin über die Luft- und Raumfahrt bis hin zur Baubranche. Außerdem werden auf der Messe die neuesten Technologien vorgestellt und gleichzeitig wichtige Themen, wie Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel und Finanzierungen diskutiert.


Replique verkündet öffentlichen Launch seines Material Hubs für 3D-Druck

Replique, Anbieter einer dezentralen 3D-Druckplattform zur sicheren und zuverlässigen Fertigung von industriellen Bauteilen, gibt den öffentlichen Launch seines umfassenden Material Hubs für den 3D-Druck bekannt. Nach einem ausgiebigen Markttest mit viel positivem Feedback freut sich Replique nun darauf, die Datenbank der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Einen persönlichen Eindruck können sich Interessenten auf der Hannover Messe (Halle 2, Stand E 38) verschaffen, wo die Datenbank zusammen mit weiteren Funktionen der 3D-Druckplattform vorgestellt wird.

Krones AG setzt HP Jet Fusion 3D-Drucker ein

Die Krones AG plant, fertigt und entwickelt Maschinen und Anlagen für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie – und das im Hochleistungsbereich. Denn die Anlagen verarbeiten bis zu 100.000 PET-Flaschen und rund 130.000 Dosen innerhalb einer Stunde. Von den Geschwindigkeiten ist das die Formel 1 des Maschinenbaus. Innerhalb eines Produktionstages bei den Krones Kunden können mit dieser Leistung beispielsweise alle Einwohner von Rom mit einem Getränk versorgt werden, innerhalb einer Woche jeder Einwohner von Tokio.

Volles Haus – super Stimmung: Über 5.100 Gäste aus aller Welt strömen nach Loßburg

• arburgSOLUTIONworld: Gebündeltes Wissen und Know-how von Arburg stark gefragt

• „More than a machine“: Über 40 Exponate plus Digitalisierung, Automation und Lösungskompetenz
• Seit 25 Jahren: Technologie-Tage begeisterten insgesamt über 100.000 Besucher aus 50 Nationen

Stratasys zeigt auf der Texprocess, wie Textildruckunternehmen mit der 3DFashion-Technologie neue Einnahmequellen erschließen können

Vorstellung der 3D-Drucktechnologie 3DFashion™ Direct-to-Textile auf der Texprocess in Frankfurt vom 23. bis 26. April (Halle 8.0, Stand D28)
Live-Demonstrationen mit der J850 TechStyle™ 3D, die vollfarbige, lichtdurchlässige, feste und flexible Materialien direkt auf Textilien und Kleidungsstücke aufträgt und so komplizierte Muster und optische Täuschungen ermöglicht
Bekanntgabe der kommerziellen Verfügbarkeit der Original Urban Tattoo Collection auf der Texprocess

Now part of the ZVEI

NDassault Systèmes has joined the German Electrical and Digital Manufacturers' Association (ZVEI). Dominic Kurtaz, Managing Director EuroCentral at Dassault Systèmes, and Dr. Gunther Kegel, President of ZVEI, announced the membership in Darmstadt at Dassault Systèmes' 3DEXPERIENCE Conference. The aim of joining is to drive innovation in the industry together with the network.

Startup will 3D-Druck revolutionieren

Das Berliner Startup Endless Industries will die Art und Weise revolutionieren, wie Teile hergestellt werden. Mit Filamenten aus kohlenstoffbasierten Endlosfasern sowie dem eigens entwickelten und patentierten Spezialdruckkopf wollen die Berliner ausgereiften industriellen 3D-Druckern ermöglichen, besonders stabile und gleichzeitig leichte Teile schnell und günstig herzustellen.

Huth Gastwirtschaft und Redefine Meat bringen den pflanzlichen New-Meat Premium Burger nach Wien

Pünktlich zum Start der Veganuary-Kampagne gibt Redefine Meat sein Debüt in Wien bekannt.

In Zusammenarbeit mit dem innovativen Gastronomieunternehmen Huth werden zum ersten Mal köstliche und nachhaltige New-Meat* Gerichte mit dem Redefine Premium Burger von Redefine Meat im traditionellen Steakhouse „Mama & Der Bulle“ serviert.
Auβerdem wurden der überregionale Fleischhändler Fleischhof Oberland und der Groβhändler Neurauter*frisch als strategische Partner im Westen Österreichs für den Vertrieb der vielseitigen New-Meat-Produktpalette ausgewählt.

*frei von Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs

„Let’s Taco 'bout Veganuary“: Enchilada feiert „Veganuary“ mit neuen, pflanzlichen New-Meat Gerichten von Redefine Meat

„Let’s Taco 'bout Veganuary“: Enchilada feiert „Veganuary“ mit neuen, pflanzlichen New-Meat Gerichten von Redefine Meat

Pünktlich zum Start der Veganuary-Kampagne bieten die 28 Enchilada Restaurants eine gesonderte Veganuary Karte mit einer neuen Auswahl beliebter mexikanischer Gerichte in pflanzlicher New-Meat*-Form an.


  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7158 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.