04232024Di
Last updateDi, 23 Apr 2024 8am
>>

März 2024: Geschäftsklima stabilisiert sich zum Ende des ersten Quartals

Nach dem deutlichen Rückgang im Februar stabilisierte sich die Entwicklung des saison- und kalenderbereinigten Geschäftsklimas der deutschen Druck- und Medienwirtschaft im März 2024. Während die Geschäftsaussichten für die nächsten 6 Monate im Vergleich zum Februar leicht absanken, steigen die Einschätzungen der aktuellen Geschäftslage moderat an. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex verzeichnete saison- und kalenderbereinigt rund 0,6 Prozent über dem Vormonatswert. Mit 82,7 Punkten notierte der Index im März rund 12,8 Prozent unter seinem Vorjahresniveau.


Herausforderndes Jahr für Lacke, Farben und Druckfarben

Schwieriges Marktumfeld belastet Ergebnisse aller Sektoren – Erhebliche Risiken für Lack- und Druckfarbenindustrie bleiben 2024 bestehen

Ÿ Inlandsabsatz sinkt 2023 um 3 Prozent, Umsatz steigt inflationsbedingt um 2 Prozent

Ÿ Exporte sind ebenfalls stark zurückgegangen

Ÿ Erwartungen für 2024 bleiben zunächst weiter negativ

Ÿ Bürokratie führt Unternehmen an Belastungsgrenze

November 2023; Geschäftslage und -erwartungen gehen auseinander; Geschäftsklima steigt leicht an

Im November 2023 zeigte sich das saison- und kalenderbereinigte Geschäfts-klima der deutschen Druck- und Medienwirtschaft nach dem vormonatigen Verlust etwas positiver. Während die Geschäftsaussichten für die nächsten 6 Monate weiter anstiegen, sanken die Einschätzungen hinsichtlich der aktuellen Geschäftslage ab.

bvdm-Konjunkturtelegramm Oktober 2023: Geschäftsklima gibt erneut nach

Im Oktober 2023 gab das saison- und kalenderbereinigte Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche erneut nach. Während die Geschäftsaussichten für die nächsten 6 Monate leicht anstiegen, brachen die Einschätzungen hinsichtlich der aktuellen Geschäftslage ein.

Geschäftsklima stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

Im September 2023 stabilisierte sich das saison- und kalenderbereinigte Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche etwas. Sowohl die Geschäftslageeinschätzung als auch die Geschäftserwartungen hinsichtlich der nächsten 6 Monate waren im Vormonatsvergleich leicht positiv. Der vom Bundesverband Druck und Medien (bvdm) berechnete

IK-Konjunkturtrend: Nachfrageschwäche drückt auf die Stimmung

Nach einem für viele Kunststoffverpackungshersteller hoffnungsvollen Start in das Jahr belasten eine anhaltende Nachfrageschwäche, hohe Energiekosten und der Fachkräftemangel derzeit die Stimmung in der Branche. Jedes zweite Unternehmen beurteilt die aktuelle wirtschaftliche Lage als schlecht und erwartet für die nächsten Monate keine Besserung. Das hat die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. in einer Umfrage unter ihren über 300 Mitgliedsunternehmen ermittelt.

EU-Staaten investieren in Roboter – Verkäufe steigen um 6 %

In Europa gibt es eine stark steigende Nachfrage nach Industrie-Robotern: Die 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union installierten 2022 rund 72.000 Einheiten - ein Plus von 6 % im Vergleich zum Vorjahr. Dies sind VORLÄUFIGE Zahlen, die von der International Federation of Robotics (IFR) veröffentlicht werden.


  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7667 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.