02292024Do
Last updateMi, 28 Feb 2024 8pm
>>

Update für GFT AI.DA Marketplace: KI-Unterstützung für komplexe Produktentwicklung

PPM-Software Engenion senkt Kosten der Produktentwicklung

Die Projektportfolio-Management-Software (PPM) hilft, die Kosten der Produktentwicklung signifikant zu senken. Die Software stellt eine optimierte Verwendung von Budgets sicher.
Entwicklungsprozesse sind oft komplex und intransparent. In der Automobilindustrie zum Beispiel sind in der Regel viele tausend Mitarbeiter in hunderten Teams an der Entwicklung neuer Fahrzeuge beteiligt. Engenion von GFT nutzt KI, um Transparenz zu schaffen. Damit können Projekte deutlich effizienter durchgeführt werden.

Die Projektportfolio-Management-Software (PPM) hilft, die Kosten der Produktentwicklung signifikant zu senken. KI-gestützte Module nutzen Erfahrungen aus vergangenen Projekten und ermöglichen einen verbesserten Einsatz des gesamten Teams und der entsprechenden Ressourcen. Damit stellt die Software eine optimierte Verwendung von Budgets sicher.

„Dank unserer Expertise und Lösungen rund um KI und datengetriebene Geschäftsmodelle, die wir im GFT AI.DA Marketplace gebündelt haben, können unsere Kunden die neuesten Technologien schnell und unkompliziert integrieren,“ so GFT CEO Marika Lulay. „Der Launch von Engenion ist ein Meilenstein, weitere Lösungen werden folgen.“

Effizientere Produktentwicklung und robustes, erfolgsorientiertes Projektmanagement

Engenion ist Teil des GFT AI.DA Marketplace, einer Plattform, die prädiktive und generative KI-Technologien sowie Datenanalyse vereint. Der GFT AI.DA Marketplace fördert die Entwicklung und Einführung von KI-Anwendungen, indem er eine umfassende Sammlung von Use Cases, Methodiken, Referenzarchitekturen und vorkonfigurierten Lösungen zur Verfügung stellt. Das hilft, die digitale Transformation wesentlich zu beschleunigen.

„Produktentwicklung ist oftmals ein langer Prozess mit vielen Unsicherheiten. Aber das muss nicht so sein,“ so Kathrin Günther, verantwortlich für das Produktgeschäft von GFT. „Engenion nutzt die neuesten KI-Technologien, um Entwicklungskosten optimal zuzuordnen und die Erfolgsquote zu steigern. Engenion ist der Hebel für effizientere Produktentwicklung und ein robustes, erfolgsorientiertes Projektmanagement.“

KI ermöglicht Unterstützung in der Projektarbeit

GFT nutzt die neueste KI-Technologie, um die Art und Weise zu verändern, wie Anwender mit ihrem PPM interagieren. Über den Engenion Assistant, den datengesteuerten KI-Assistenten für PPM, können Nutzer in einer Frage/Antwort-Manier mit dem PPM interagieren, was einen nahtlosen Zugriff auf PPM-Daten ermöglicht, ohne durch die traditionelle Benutzeroberfläche navigieren zu müssen. Das Tool ist in der Lage, alle Fragen zu Projekten, Budgets, Ressourcen oder anderen Daten innerhalb des PPM-Systems zu beantworten. Das Tool geht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Führungskräften, Senior Management, Projektmanagern, Portfoliomanagern, Ressourcenmanagern und Teammitgliedern ein.

Beispiele für weitere Use Cases sind

ein Handbuch-Assistent, der niedrigschwelligen Zugriff auf technische Dokumentationen ermöglicht,
die automatisierte Erstellung grafischer Reports
oder eine automatisierte Gruppierung und Level-Zuweisung von Mitarbeitern basierend auf Projektbeteiligungen und Einsatzzeit.

Bei der Entwicklung von Produkten muss eine große Menge an Daten verarbeitet werden. Dazu gehören die Informationen zu vergangenen Projekten sowie diejenigen des neuen Produkts. Der herkömmliche Ansatz mit Tabellenkalkulations-Software wird den Anforderungen der digitalen Transformation längst nicht mehr gerecht. Das Engenion PPM sammelt alle Informationen und vereint alle Systeme in einem. Das ermöglicht Echtzeit-Zugriff auf Daten auf aktuellstem Stand.

Alle Daten in einem System: Effiziente Kommunikation über alle Ebenen

Engenion fördert agiles Arbeiten auf einer einheitlichen Informationsbasis. Über ein Berechtigungskonzept lässt sich genau steuern, wer wann Zugang zu welchen Informationen hat. Eine Anpassung der Werte zeigt sofort die Auswirkungen auf geplantes Budget sowie Time-to-Market. Die Planung wird effizient und kalkulierbar. Die Zuweisung von Schlüsselpersonal zu den wichtigsten Aufgaben über mehrere Projekte hinweg ist effizient und nachhaltig möglich.

Engenion-Nutzer profitieren von

transparenter Nachverfolgung von Budgets und Projektkosten im Portfoliovergleich
intelligentem Ressourcenmanagement
Übersicht über alle Daten, in Echtzeit in einem einzigen System einsehbar
optimierten Arbeitsabläufen und verbesserter Kollaboration
einfach zu bedienender, intuitiver KI-gestützter Schnittstelle

Engenion basiert auf einem innovativen Ansatz namens Object-Activity-Value (OAV), der die Strukturierung von Projekten entlang der tatsächlichen Produktbausteine und der damit verbundenen Aktivitäten neu definiert. Mit OAV können Projekte auf die Entwicklung bestimmter Produkte ausgerichtet werden. Dies ermöglicht eine granulare Aufschlüsselung von Produkten in ihre einzelnen Teile. Durch die Verknüpfung von Aktivitäten und Ressourcenanforderungen mit der Entwicklung dieser Teile können die Budgets direkt und transparent für jedes Produkt oder jede Produktkomponente zugewiesen werden.
www.gft.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6503 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.