04122021Mo
Last updateMo, 12 Apr 2021 3pm
>>

Quantensprung für den Münzdruck

THIEME stellt ein hochproduktives Inkjet-Drucksystem für die mehrfarbige Bedruckung von Münzen und Barren vor.

Die Kolorierung von Münzen und anderen Edelmetallen ist ein Wachstumsmarkt – umso wichtiger ist ein effizientes, wirtschaftliches Druckverfahren. Für einen Quantensprung in puncto Effizienz sorgt jetzt THIEME mit einem neuartigen digitalen Münzdrucker: Mit dem auf dem Markt einzigartigen System lassen sich erstmalig über 600 Münzen pro Stunde in einem weitgehend automatisierten, hochproduktiven Druckablauf mehrfarbig bedrucken.
Farbmünzen, bei denen Teile des geprägten Motivs koloriert werden, sind echte „Hingucker“ und erfreuen sich deshalb nicht nur bei Sammlern immer größerer Beliebtheit. Zugleich bringt die Farbapplikation zusätzliche Abwechslung in das ansonsten limitierte Gestaltungsspektrum bei der Münzprägung, sodass mittlerweile fast alle offiziellen Münzprägeanstalten kolorierte Münzen im Angebot haben. Entscheidend für ein perfektes Druckergebnis auf den dreidimensional geprägten Reliefs ist eine exakte Ausrichtung der Münzrohlinge vor der Bedruckung; zudem muss der Farbauftrag so stabil sein, dass die kolorierten Münzen den abschließenden Rollierprozess unbeschadet überstehen.
Bisher kamen für die Bedruckung von Münzen und anderen Edelmetallen vor allem die Verfahren Siebdruck oder Tampondruck zum Einsatz. In Kooperation mit einer deutschen Münzprägeanstalt hat Thieme nun einen neuartigen digitalen Münzdrucker entwickelt, der den Druckprozess erheblich beschleunigt. Das auf dem Markt einzigartige Inkjet-Drucksystem arbeitet mit geprüften Spezialtinten, die eine optimale Haftung und Abriebfestigkeit des Farbauftrags auf den metallenen Untergründen garantieren. Insgesamt bietet das System sieben Farbkanäle (CMYK, Weiß sowie Primer und Decklack); für spezielle Leuchteffekte steht außerdem ein fluoreszierender Klarlack zur Verfügung.
Effiziente Beschickung, automatische Ausrichtung
Wesentlich für einen wirtschaftlichen Druckprozess ist ein hoher Automatisierungsgrad sowie eine einfache Beschickung. Der Thieme-Münzdrucker arbeitet nach einem völlig neuen Konzept mit wechselbaren Adapterplatten (Trays), in die eine Vielzahl von Münzen oder Barren gleichzeitig eingelegt werden können. Das Doppeltischsystem erlaubt ein paralleles Laden/Entladen und Drucken mit einer Zykluszeit von ca. 180 Sekunden pro Tray. Bei einer Belegung mit 32 Münzen bedeutet dies einen Durchsatz von 640 Münzen pro Stunde.
Einen weiteren Effizienzschub bringt das innovative, automatische Ausrichtsystem: Dank Digital Image Alignment können die Rohlinge in beliebiger Position in die Druckmaschine eingelegt werden – das gespeicherte Drucklayout wird mithilfe eines Scanprozesses automatisch an die Winkellage jeder einzelnen Münze angepasst. Die digitale Ausrichtung dauert jeweils nur ein bis zwei Sekunden und ist somit deutlich schneller als die mechanische Positionierung der Münzaufnahme in klassischen Druckverfahren. „Auf diese Weise erreichen wir ein Vielfaches des bisher möglichen Durchsatzes“, erklärt Oliver Beck, Vertriebsleiter Drucksysteme bei Thieme. Auch hinsichtlich der Druckkosten sei das innovative System unschlagbar: „Die Tintenkosten pro 32-Millimeter-Münze liegen unter einem Euro-Cent.“
Hohe Druckqualität und Produktivität
Die höhere Produktivität geht dabei nicht auf Kosten der Druckqualität: Mit der Druckauflösung von 800 x 1200 dpi lassen sich auch sehr filigrane Prägemotive qualitativ hochwertig kolorieren. Auch die automatische Ausrichtung ist mit einer Wiederholgenauigkeit im Bereich von ± 0,1 mm sehr präzise. „Unser neues Inkjet-Drucksystem revolutioniert den bisherigen Prozess der Münzkolorierung“, verspricht Oliver Beck. „Der bisher eher aufwändige Druckablauf lässt sich künftig deutlich effizienter, flexibler und zugleich in höchster Qualität durchführen.“ In Zeiten steigender Nachfrage sei dieser Effizienzgewinn entscheidend: „Für die Münzeprägeanstalten ist das ein echter Quantensprung.“
www.thieme.eu

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8312 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.