12142019Sa
Last updateMi, 11 Dez 2019 10pm
>>

Europäische GUA Konferenz wurde zum durchschlagenden Erfolg

Dreitägige Veranstaltung in Berlin feierte 20 Jahre KODAK PRINERGY Workflow und den Aufbruch von Kodak und seiner Kunden in eine neue Workflow-Ära

Die europäische GUA Konferenz führte vom 29. bis zum 31. Oktober 2019 in Berlin Kodak Kunden aus ganz Europa mit Spitzenrepräsentanten von Kodak, Technologieexperten sowie weiteren Industriepartnern zusammen. Abgestimmt auf die Anforderungen der einem raschen Wandel unterworfenen Akzidenz- und Verpackungsdruckbranche erwartete die Teilnehmer eine umfangreiche Agenda zu den neuesten Fortschritten bei Workflow-Technologie, Automatisierung und Datensicherheit.
Der erste Tag war der GUA University gewidmet, wo die Teilnehmer in praktischen Schulungen ihre Kenntnisse in der Anwendung innovativer Kodak Technologien vertiefen und Qualifizierungszertifikate erlangen konnten. Außerdem war das Innovation Technology Lab während der gesamten GUA Konferenz geöffnet. Es bot Gelegenheit, individuelle Technologie-Vorführungen von Kodak und Partnern wie Arden Software (CAD/CAM-Software für die Verpackungsproduktion), Callas Software (PDF-Preflight und automatische PDF-Korrekturen), Creative Edge Software (3D-Verpackungsdesign und -visualisierung), Perfect Pattern (dynamische Druckplanung) sowie Tharstern (MIS) zu erleben und Fragen mit Experten zu erörtern.
Klares Bekenntnis zur Druckindustrie
Bei einem festlichen Galadinner aus Anlass des 20-Jahre-Jubiläums der KODAK PRINERGY Workflowsoftware, bekräftigte Jim Continenza, Executive Chaiman, Eastman Kodak Company, dass Kodak sich in naher Zukunft durch organisatorische Veränderungen noch gezielter auf den Druck und seine Kunden im Druckbereich konzentrieren wird: „Es wird eine Film-Gruppe geben, die sich um unser Kinofilm- und Filmgeschäft kümmern wird, und es wird eine Print-Gruppe geben. Wir bekennen uns dazu, Ihr geschäftliches Wachstum mit PRINERGY, PROSPER, SONORA, Druckplatten und weiteren Services zu unterstützen. Wir werden weiter in unser Unternehmen investieren, um Ihnen noch bessere Geschäfte zu ermöglichen.“
In einer inspirierenden Keynote-Rede mit dem Titel „Wie Sie 1 Million € mit Ihrem Workflow machen“ hob Pat McGrew, Senior Director des Beratungsunternehmens Keypoint Intelligence, hervor, dass eine durchgängige Automatisierung angesichts des fortlaufenden Wandels in der Industrie immer wichtiger wird: „Alles was Sie nicht automatisieren, kostet Sie Geld! Industrie 4.0 manifestiert sich als smarte Printproduktion, bei der man einer autonomen Produktion mit möglichst wenigen menschlichen Eingriffen ab dem Moment, in dem eine Datei im Betrieb eingeht bis zur Auslieferung der fertigen Druckerzeugnisse so nahe wie nur möglich kommt – die aber auch automatisch Rückmeldungen zum ERP- oder MIS-System liefert.“ Pat McGrew legte den Teilnehmern der GUA Konferenz nahe, die nötigen Schritte zu unternehmen: „Auch Sie können eine Million machen, indem Sie Ihren Workflow richtig dimensionieren, optimieren und intelligent auslegen!“
KODAK PRINERGY VME mit Managed Services im Blickpunkt
Das neu eingeführte KODAK PRINERGY VME mit Managed Services bildete das Schwerpunktthema der GUA Konferenz. Die bahnbrechende Workflow-Innovation wurde von Steve Miller, Director of Product Management, Kodak Software Division, in mehreren Vortrags- und Diskussionsrunden ausführlich präsentiert und diskutiert. Bei PRINERGY VME (Virtual Machine Engagement) wird die virtualisierte PRINERGY Software eines jeden Kunden von Kodak gehostet und verwaltet, unterstützt durch die globale Azure Cloud-Computing-Plattform von Microsoft. Im Rahmen der Managed Services kümmert sich Kodak um Systemadministration, 24/7-Sicherheits- und Operations Monitoring, Upgrades und Problembehebung. Steve Miller und Steffen Krause von Microsoft erläuterten auch detailliert die hohen Cyber- und Datensicherheitsstandards der neuen Kodak Lösung.
Todd Bigger, Präsident der Kodak Software Division, gab einen Ausblick auf weitere Entwicklungen der cloudbasierten KODAK PRINERGY Workflow Software. Diese wird künftig zusätzlich als sogenannte Multi-Tenant-Engagement-Lösung verfügbar sein, bei der sich über ein SaaS-Portal mehrere Kunden eine virtualisierte Instanz von PRINERGY teilen – ein Angebot, das sich primär an kleine bis mittlere Unternehmen richten wird. Todd Bigger erklärte aber auch: „Ihnen ein Produkt zu verkaufen, ist das eine, doch das Produkt allein führt Sie nirgendwo hin; es ist die Lösung und die Zusammenarbeit, die Ihnen und uns hilft, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und auch in Zukunft zu bestehen.“ In diesem Zusammenhang werde Kodak die Angebote der Kodak Professional Services weiter kundenorientiert ausbauen und zudem eine neue globale Bildungsplattform erschaffen, die bis zur drupa 2020 eingeführt wird: die Kodak Print Academy, über die Kodak Kunden ihre Mitarbeiter effizient schulen und zertifizieren können.
Insgesamt lieferte die Berliner GUA Konferenz den Teilnehmern eine Fülle neuer Erkenntnisse und Anregungen – und die Gewissheit, dass Kodak die Partnerschaft mit seinen Kunden noch intensivieren will. Stephen Lavey, Präsident des EAMER GUA-Vorstands, kommentierte abschließend: „Dies war eine sehr aufschlussreiche GUA Konferenz, bei der wir sehen konnten, dass viele der zuvor versprochenen Veränderungen nunmehr in der Workflow-Umgebung eingeführt werden. KODAK PRINERGY VME mit Managed Services und seine Vorteile hinsichtlich Sicherheit, Konformität und Autonomie sind jetzt für Kodak Kunden erhältlich. Damit steht Druckern und Druckvorstufendienstleistern eine zuverlässige und leistungsstarke Lösung für den Workflow der Zukunft zur Verfügung.“
www.kodak.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 481 Gäste und keine Mitglieder online