07142024So
Last updateSo, 14 Jul 2024 9am
>>

Neues Veranstaltungskonzept der DFTA soll Ausbildungsberuf „Medientechnologe Flexodruck“ attraktiver machen.

Eine gezielte Aufklärung kann dazu beitragen, das Bewusstsein für die Druck- und Verpackungsbranche zu schärfen und mehr junge Menschen für eine Karriere in diesem Bereich zu begeistern.

Aus diesem Grund hat die DFTA- Arbeitsgruppe "Aus- und Weiterbildung" ein innovatives Konzept entwickelt, um Berufsberaterinnen und Berufsberatern den Ausbildungsberuf "Medientechnologe Flexodruck" näherzubringen. Das Ziel ist, die Unklarheiten bezüglich der Berufsbezeichnung aus dem Weg zu räumen.
DFTA-Geschäftsführerin Nicola Kopp-Rostek erklärt diese Entwicklung: „Die Gesellschaft wird zunehmend individualistischer, und dementsprechend ändern sich auch die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitglieder. Mit diesem neuen Konzept reagieren wir auf den Wandel der Zeit. Wir haben einen Rahmen geschaffen, innerhalb dessen unsere Mitglieder sich frei bewegen können. Was benötigen sie derzeit? Wo gibt es besondere Herausforderungen? Wir hören zu und setzen um: Die DFTA versteht sich hierbei als Wegbereiter.“
Pilotveranstaltung bei LEEB in Memmingen
Zu Beginn des Monats Mai fand die Pilotveranstaltung bei LEEB in Memmingen statt und war ein großer Erfolg. Geschäftsführerin Dr. Julia R. Eberhard fasste ihre Erfahrungen wie folgt zusammen: „Im Namen des gesamten LEEB-Teams möchte ich mich herzlich bei der DFTA für die Idee, Konzeption, Vorbereitung und Durchführung des heutigen Tages bedanken! Wir hoffen, dass es noch viele solcher Möglichkeiten des Austauschs geben wird, und freuen uns auf die Zusammenarbeit."
Das Besondere an dem Konzept
Die DFTA stellt seinen Mitgliedsunternehmen sowie allen Interessierten der Branche Informationsmaterial in Form einer Präsentation zur Verfügung. Die Nutzung des einzigartigen Vortrags "Verpackung kann Leben retten" ist kostenlos und kann entweder eigenständig im Unternehmen präsentiert oder von einem Experten der DFTA vorgeführt werden.
Shireen Staib, Seminar-Projektleiterin bei der DFTA, erklärt: "Mit diesem Konzept können wir gleich zwei Zielgruppen ansprechen. Zum einen wollen wir Vorurteile abbauen und Unwissenheit beseitigen, zum anderen möchten wir Berufsberaterinnen und -berater schulen, damit sie mehr über den Verpackungsdruck im Allgemeinen und den Flexodruck im Speziellen erfahren."
Die DFTA unterstützt dabei, Kontakt zu Berufsberaterinnen und -beratern aus der Region aufzunehmen und begleitet bei den Vorbereitungen einer solchen Veranstaltung.
www.dfta.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 11534 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.