03032024So
Last updateDo, 29 Feb 2024 4am
>>

Druck- und Medienbranche präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber

Am 24. und 25. November fand in München die Berufsbildungsmesse „Einstieg 2023“ statt. Am Stand des Verbandes Druck und Medien Bayern (VDMB) konnten die Besuchenden mehr über die Berufsbilder der Druck- und Medienbranche, die Ausbildungsinhalte sowie berufliche Perspekti- ven erfahren.

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich für die Schülerinnen und Schüler Bayerns die- selbe Frage: wie geht es nach dem Schulabschluss weiter? Weshalb eine Aus- bildung in der Druck- und Medienbranche besonders aussichtsreich ist, dar- über informierte der Verband Druck und Medien Bayern (VDMB) am 24. und 25. November auf der Ausbildungsmesse „Einstieg 2023“ in München.
Am Stand des VDMB hatten Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerin- nen und Lehrer die Möglichkeit, sich eingehend über den beruflichen Werde- gang in der Druck- und Medienindustrie zu informieren. Als besonderes High- light waren die Besucherinnen und Besucher selbst gefordert: An einer Sieb- druckmaschine konnten sie sich probeweise im Druckhandwerk versuchen und Stofftaschen mit einem individuell gestalteten Weihnachtsmotiv bedru- cken.
Die Besuchenden profitierten in diesem Jahr außerdem von der Kooperation des VDMB mit den beiden Druckunternehmen CCL Label und Schreiner Group. Auszubildende der beiden Betriebe begegneten am Stand den Fragen der Schüler auf Augenhöhe und gaben einen authentischen und erfahrungs- basierten Einblick in die vorgestellten Berufsbilder.
Holger Busch, Hauptgeschäftsführer des VDMB, betont die Attraktivität der Druck- und Medienbranche als Arbeitgeber: „Wer einen spannenden Ausbil- dungsberuf mit überdurchschnittlicher Vergütung und vielfältigen Entwick- lungsmöglichkeiten ergreifen möchte, ist in unserem Industriezweig genau richtig. Darüber hinaus gehört die deutsche Drucktechnik zu den modernsten der Welt, was einen zusätzlichen Anreiz für die junge Generation schafft.“
Durch den demographischen Wandel und den wachsenden Anstieg der Stu- dierenden gerät die Druck- und Medienindustrie zunehmend unter Druck. Der Fachkräftemangel äußert sich bereits in der mangelhaften Besetzung der Aus- bildungsplätze. Deshalb engagiert sich der VDMB intensiv im Bereich der Be- rufsbildung, um Interesse und Begeisterung für die Tätigkeit in der Branche bei den Nachwuchskandidaten zu wecken. Zudem unterstützt er die Unterneh- men bei der Azubiakquise. Denn nur wenn die Branche und auch die Unterneh- men als attraktiv wahrgenommen werden, wird sich die Fachkräftelücke in den nächsten Jahren schließen lassen und motivierte Azubis hervorbringen.
www.vdmb.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7318 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.