08152022Mo
Last updateDo, 11 Aug 2022 8am
>>

Dassault Systèmes auf der ILA Berlin 2022: Nachhaltige Zukunftslösungen für die Luftfahrt entstehen im virtuellen Raum

Die Luftfahrtbranche steht vor tiefgreifenden Veränderungen. Nachhaltigkeit bestimmt auch hier die Zukunftsplanung. Im Zuge der Dekarbonisierung des Flugverkehrs rücken Wasserstoffantriebe verstärkt in den Fokus. Und dank technologischer Fortschritte ist urbane, elektrische Luftfahrt mittlerweile keine Zukunftsvision mehr.

Wie man diesen Branchen-Trends wie auch klassischen Herausforderungen der Luftfahrtbranche mit virtuellen Lösungen erfolgreich begegnen kann, stellt Dassault Systèmes vom 22. bis 24. Juni 2022 auf der ILA Berlin (Halle 3, Stand 120) in den Mittelpunkt seines Messeauftritts.

Nachhaltigkeit ist angesichts des Klimawandels eine Notwendigkeit für die gesamte Luftfahrt. Die Dekarbonisierung, also die Frage, wie der eigene CO2-Fußabdruck verringert werden kann, steht bei vielen Unternehmen der Branche ganz oben auf der Agenda. Großes Potenzial wird dabei dem elektrischen, hybriden und Wasserstoffantrieb zugeschrieben. Dassault Systèmes begleitet seit 40 Jahren die Industrie dabei, ihre innovativen Ideen in die Tat umzusetzen. Diese Erfahrung trägt auf vielfältige Weise dazu bei, die Entwicklung nachhaltiger Innovationen voranzutreiben. Die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes bietet eine zentrale Umgebung für Entwurf, Entwicklung und Fertigung von Produkten und Dienstleistungen. Eine Schlüsselrolle kommt der fachübergreifenden Zusammenarbeit während des kompletten Entwicklungszyklus zu – nicht nur innerhalb eines Unternehmens, sondern auch extern mit Partnern und Stakeholdern auf Basis einer „Single Source of Truth“.

Zudem ist die Branche mit den Folgen der Coronakrise konfrontiert. Nach dem dramatischen Bedarfsrückgang stellen die wieder steigende Nachfrage und gleichzeitige Lieferkettenprobleme Flugzeughersteller und Zulieferer bei der Fertigungsplanung vor neue Herausforderungen. Steigende Kundenerwartungen in Kombination mit der wachsenden Komplexität von Programmen führen zu einem höheren Wettbewerbsdruck. Da sich die Konzeption, Herstellung und Bereitstellung von Systemen immer komplexer gestaltet, müssen OEMs und Zulieferer Innovationen und Effizienzsteigerungen vorantreiben und ihre Werke modernisieren, um flexiblere Produktionsraten zu ermöglichen. Dazu bedarf es neuer Methoden für Konzeption, Konstruktion, Fertigung, Tests, Zertifizierung und Support neuer Luft- und Raumfahrzeuge.

Zusätzlich entstehen gerade neue Konzepte für innerstädtischen Luftfahrtverkehr. Dassault Systèmes unterstützt dabei nicht nur Hersteller von elektrischen Senkrechtstartern, sogenannten eVOTLs, sondern auch bei der Schaffung der benötigten Infrastruktur (urban aiports). Urbane Luftmobilität und eVOTL können zu einem wichtigen Bestandteil von Mobility-as-a-Service-Konzepten werden. Entscheidend für ihre Rentabilität wird vor allem sein, wie sie sich in bestehende Infrastrukturen mit einem multimodalen Transportsystem einbinden lassen. Wie die Integration gelingt, erklärt Dassault Systèmes während der ILA nicht nur am Stand, sondern auch bei einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 23. Juni von 12:15-13:30 Uhr.
www.3ds.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6782 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.