04192024Fr
Last updateDi, 16 Apr 2024 11am
>>

4. Lightweighting Summit beleuchtet Leichtbau 2.0 in Circular Economy

Der 4. Lightweighting Summit des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) am 18. April 2023 von 14.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen der HANNOVER MESSE widmet sich dem so dringlichen wie zukunftsträchtigen Thema „Leichtbau 2.0 in der Circular Economy“.

Hochkarätige Keynotes und Panels werden die Chancen und Herausforderungen für die Transformationstechnologie Leichtbau im Kontext der zirkulären Wirtschaft in den Fokus nehmen.

Mit dem Lightweighting Summit veranstaltet das BMWK in Kooperation mit der Deutschen Messe AG bereits zum vierten Mal eine fachlich und politisch hochkarätige Konferenz rund um das Thema Leichtbau im Rahmen der HANNOVER MESSE. Führende Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik werden erörtern, wie nachhaltige Leichtbautechnologien zu einer zirkulären Wirtschaft beitragen können und welche Herausforderungen es hierfür noch zu meistern gilt. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht somit eine ganzheitliche Betrachtung des Leichtbaus über den gesamten Lebenszyklus.

Nach der Begrüßung durch Dr. Jochen Köckler, CEO der Deutsche Messe AG, wird Bundesminister Dr. Robert Habeck den Lightweighting Summit mit einer Keynote eröffnen. In einer weiteren Keynote wird Dr. Sven Jantzen, Director Government Affairs der Umicore AG & Co. KG, aus Sicht eines weltweit tätigen Recycling- und Materialtechnologiekonzerns das zirkuläre Wirtschaften als Schlüsselelement der Ressourceneffizienz thematisieren.

Die anschließende Paneldiskussion beleuchtet Herausforderungen und Lösungsansätze für das Recycling im Leichtbau. Es diskutieren Dr. Barbara Güttler, Kompetenzfeldleiterin Materialkreisläufe am Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe, Dr. Gunnar Merz, CEO von Composites United e. V., Tim Rademacker, General Manager Carbon Fiber Recycling der Mitsubishi Chemicals Group, und Jörg Radanitsch, Founder und CEO der Carbon Cleanup GmbH.

Eine weitere spannende Keynote übernimmt der Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Prof. Dr. Ulrich Panne, der das Potenzial innovativer Ansätze für die zirkuläre Wertschöpfung im Leichtbau eruieren wird.

Anschließend wird in einem Panel erörtert, welchen Beitrag Ökobilanzen und Lebenszyklusanalysen zur nachhaltigen Entwicklung von Leichtbauprodukten leisten können. Die Paneldiskussion bestreiten Prof. Dr. Thilo Bein, Leiter Wissenschaftsmanagement bei Fraunhofer LBF, Dr. Alexander Janz, Abteilungsleiter für nachhaltige Produkte und nachhaltigen Konsum und Kreislaufwirtschaft im Umweltbundesamt, Lisa Reehten, Geschäftsleitung der Bosch Climate Solutions GmbH, und Dr. Martin Vogt, Geschäftsführer des VDI Zentrum Ressourceneffizienz.

Ein politisches Highlight des 4. Lightweighting Summits ist die Teilnahme der Generaldirektorin Dr. Florika Fink-Hooijer, die die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission leitet und in einer Videobotschaft den Weg der EU hin zur Circular Economy skizzieren wird.

Das abschließende Panel wird sich den erforderlichen Rahmenbedingungen für den Leichtbau 2.0 in der Circular Economy widmen. Es diskutieren Dr. Susanne Kadner, Co-Founderin von CIRCULAR REPUBLIC, Bernhard Kluttig, Abteilungsleiter Industriepolitik im BMWK, Frau Silke Küstner, Project Manager Circular Economy bei WWF, und Herr Holger Lösch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BDI.

Das Schlusswort richtet der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung, Olaf Lies, an die Teilnehmenden.

Die Veranstaltung findet am 18. April 2023 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Halle 19/20 (Saal New York) auf dem Messegelände in Hannover statt.
www.hannovermesse.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 12661 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.