05192022Do
Last updateMo, 16 Mai 2022 12pm
>>

Digital Factory 2015: Additive Manufacturing mit VDMA-Beteiligung

- VDMA-Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing ist Teil der Sonderschau „Additive Manufacturing Plaza" auf der Digital Factory 2015

- Fachsymposium Additive Manufacturing am 14. April 2015 im Convention Center

Additive Manufacturing und moderner Maschinenbau werden heute immer öfter in einem Atemzug genannt. Dort, wo einst WerkstĂŒcke aus einem festen Block herausgefrĂ€st wurden, wird heute mit der Additive-Manufacturing-Technologie auf Basis von digitalen Konstruktionsdaten durch das schichtweise Aufbauen von Material ein Bauteil hergestellt. Die HANNOVER MESSE greift das Thema im kommenden Jahr mit der Additive Manufacturing Plaza als Sonderschau innerhalb der Digital Factory auf. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) ist mit der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing ebenfalls Teil der Digital-Factory-Sonderschau.

Seit der GrĂŒndung der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA ist das breite Interesse der Maschinenbauer an der Nutzung von 3-D-Druck-Technologien fĂŒr den industriellen Einsatz einmal mehr deutlich geworden: Bereits ein halbes Jahr nach der GrĂŒndung sind mehr als 60 Mitglieder aus dem Bereich des Maschinenbaus, der Zulieferung, Dienstleistung und Forschung Teil der Arbeitsgemeinschaft. Inhaltlich geht es um Verfahrens-Knowhow, Praxiserfahrungen mit Bauteilen sowie neue Ideen fĂŒr den Einsatz dieser innovativen Technologie. Die Arbeitsgemeinschaft innerhalb des VDMA hat es sich zum Ziel gesetzt, das vorhandene Potenzial bei den Schichtbauverfahren zu heben. Die Additive Manufacturing Plaza der Digital Factory verdeutlicht in diesem Zusammenhang: Additive Manufacturing ist industriell einsetzbar.

„Grundsolide Maschinenbauunternehmen haben die Schichtbauverfahren fĂŒr sich entdeckt und setzen diese Technologien erfolgreich fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen ein: Werkzeuge, Greifersysteme, und vieles andere mehr. Diese Erfolgsrezepte wollen und mĂŒssen wir in den Maschinenbau tragen", sagt Rainer Gebhardt, Projektleiter der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA. „Die Industrie nimmt die Möglichkeiten und Herausforderungen ernst. Das wird auch daran sichtbar, dass große und erfahrene Anlagenbauer die AM-Technologien in ihr Portfolio aufgenommen haben. Die Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA wird auf der HANNOVER MESSE das Netzwerk reprĂ€sentieren und weiter stĂ€rken."

Auf dem Additive Manufacturing Fachsymposium, das gemeinsam vom VDMA und der Digital Factory ausgerichtet wird, geht es am 14. April 2015 von 14 bis 17.30 Uhr im Convention Center auf dem MessegelĂ€nde um die Bedeutung des Additive Manufacturing fĂŒr den Maschinenbau. Das Symposium rĂŒckt BeitrĂ€ge der Anlagenbauer sowie Anwender der AM-Technologie in den Mittelpunkt. Darin geht es beispielsweise um eine Übersicht der Technologien und Potenziale fĂŒr den Maschinenbau, um industrielle Kunststoff- und Metallverarbeitung im Anlagenbau, um Anwendungen im Bereich Metall wie Werkzeuge, Leichtbau Automotive, um Anwendungen im Kunststoff-Bereich wie beispielweise in der Robotik oder Verfahrenstechnik und um Markt- sowie Technologieentwicklungen bei Anlagenbauern oder Dienstleistern.
www.hannovermesse.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4302 GĂ€ste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.