05162022Mo
Last updateMo, 16 Mai 2022 10am
>>

Formnext Connect 2020 - die globale AM-Gemeinschaft trifft sich virtuell

formnext2020 Logo Connect 4CVom 10. bis 12. November 2020 gibt Formnext Connect - die virtuelle Ausgabe der weltweit führenden AM-Ausstellung - mit einem herausragenden inhaltlichen Angebot den Ton für die Branche an. Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände des Jahres ist die Registrierung kostenlos und beinhaltet den Zugang zur TCT-Konferenz @ Formnext Connect.

Wie die Ausstellungen der vergangenen Jahre wird Formnext Connect weitgehend von den angebotenen Inhalten bestimmt. "Wir sind mit unserem Konzept, reale industrielle Anwendungen entlang der gesamten Prozesskette zu zeigen, sehr erfolgreich", sagt Sascha F. Wenzler, Vizepräsident für Formnext bei der Mesago Messe Frankfurt GmbH. "Wir werden Formnext nun mit einem umfangreichen Hauptbühnenprogramm und einer Vielzahl von Einzelsitzungen in die virtuelle Welt entführen.
Formnext hat ein neues Studio in Frankfurt gebaut, das sich einen Ruf als eine der Hauptstädte der additiven Fertigung erworben hat und von wo aus es ein exklusives Programm ausstrahlt. Auf der Hauptbühne werden einige der größten Namen in AM zu Podiumsdiskussionen zusammenkommen. Zu den Teilnehmern gehören Vertreter von Airbus, AMT, Audi, Continental, KSB, MAG Medical, Ottobock, Schaeffler, Siemens und VW.
Gleichzeitig bietet das inhaltliche Angebot von Formnext Connect Sitzungen, Expertengespräche, Roundtable-Veranstaltungen und vieles mehr. Eine Vielzahl internationaler Tochterfirmen und Markenveranstaltungen stellt ihr Portfolio vor, Partnerorganisationen wie ACAM, BE-AM, VDMA Arbeitskreis Additive Manufacturing und der VDWF werden vor Ort sein. Am 10. November 2020 können die Teilnehmer außerdem innovative Geschäftsideen erleben, die bei Formnext Start-up Challenge eingereicht wurden.
In einem virtuellen Schaufenster stellt die purmundus challenge alle Finalisten des Jahres vor, bevor am Mittwoch, 11. November, die Gewinner bekannt gegeben werden.
Die diesjährige TCT-Konferenz @ Formnext Connect ist ohne ein zusätzliches Ticket zugänglich. Darüber hinaus wurde die Sitzung am 11. November so geplant, dass sie die Zeitzonen des gesamten amerikanischen Kontinents widerspiegelt, und die Sitzung am 12. November beginnt früh genug, um Teilnehmer aus dem asiatisch-pazifischen Raum aufzunehmen.
Am Dienstag, dem 10. November, beginnt Formnext Connect mit einem Hauptprogramm mit einer Reihe von Höhepunkten. Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion mit Führungskräften von EOS, ACAM, Siemens, VW und AM Ventures, in der verschiedene Aspekte erörtert werden. Weitere Gespräche über Nachhaltigkeit (mit Fraunhofer IPT, Dyemansion und dem National Manufacturing Institute Scotland) und Maschinenbau (Met-L-Flo, VDMA, BASF, KSB und dem Verband für Fertigungstechnik) folgen im Laufe des Tages. Am späten Nachmittag (MEZ) beschäftigen sich Vertreter von Relativity Space, der Airbus-Gruppe und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg mit dem Thema 3D-Druck in der Luft- und Raumfahrtindustrie.
Zwischen diesen Sitzungen können die Teilnehmer von Formnext Connect zahlreiche Informationen über Schlüsselmärkte wie China, Japan, Russland und die Vereinigten Staaten erhalten oder bei der Pitchnext-Veranstaltung mehr über die Gewinner der Start-up-Challenge 2020 erfahren.
Am Mittwoch wird unter anderem mit Vertretern von Continental Engineering Service und Audi darüber diskutiert, wie 3D-Druck in der Automobilindustrie eingesetzt werden kann. In der User Case Area werden spezifische Anwendungen aus dem Bereich Maschinenbau vorgestellt, und Experten von Ottobock und dem MGA Medical-Netzwerk untersuchen die Möglichkeiten, die AM in der Medizintechnik bietet.
Am selben Tag bietet Formnext Connect auf dem BE-AM-Symposium (Konstruktion und Architektur) und dem AM-Standardforum (Normen und Standards) ausgewähltes Wissen in spezifischen Bereichen an. Das AM-Standardforum wird in Zusammenarbeit mit dem US Commercial Service organisiert.
Am Donnerstag, dem 12. November, stehen dann China und der breitere AM-Markt in der asiatisch-pazifischen Region im Mittelpunkt. Branchenexperten aus der ganzen Welt diskutieren aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten und tauschen wertvolle Informationen aus. Weitere Inhalte zum Thema Additive Manufacturing im Werkzeug- und Formenbau runden das Tagesprogramm ab, wobei insbesondere der VDWF über spezifische Lösungen und wichtige Trends referiert.
An allen drei Tagen von Formnext Connect heißen die Discover3Dprinting-Seminare Teilnehmer willkommen, die gerade erst in den industriellen 3D-Druck einsteigen. Der Arbeitskreis Additive Manufacturing (VDMA) zeigt von Dienstag bis Donnerstag reale Anwendungen und entsprechendes Know-how zum Thema "AM für die Industrie - Von der Handarbeit zur industriellen Produktion".
Das gesamte Programm ist über den Veranstaltungskalender einsehbar, der auch einen direkten Zugriff auf die einzelnen Sessions ermöglicht. Bitte beachten Sie, dass das Programm Änderungen unterworfen ist. Das Live-Programm von Formnext Connect 2020 endet am Donnerstag, 12. November, um 14.00 Uhr. Die Plattform wird jedoch noch bis zum 31. Dezember ihre Matchmaking- und textbasierten Chat-Funktionen sowie zahlreiche On-Demand-Inhalte anbieten.

www.formnext.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5697 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.