08082022Mo
Last updateSo, 07 Aug 2022 10pm
>>

Bewährtes für die Zeitung der Zukunft

technotrans baut die Brücke von konventionell zu digital

EFI Jetrion4900_Definitely_StaticBanner_620x120_GlobalPrintMonitor-GER

Als Systemlieferant für den Zeitungsdruck ist die technotrans AG seit mehr als 20 Jahren Aussteller auf der jährlichen „IfraExpo", die unter dem erweiterten Titel „World Publishing Expo" vom 7. bis 9. Oktober 2013 in Berlin stattfindet. Für die Münsterländer wird diese Teilnahme die erste sein, zu der keine technischen Exponate mitgebracht werden. „Die technotrans-Lösungen für modernen und profitablen Zeitungsdruck sind bekannt", erklärt hierzu der Messe-Verantwortliche Walter Bartmann. „Die Sprühfeuchtwerke der deltaspray.line bleiben unbeirrt auf ihrem Siegeszug, wenn Zeitungsrotationen erneuert oder Investitionen in neue Maschinen vollzogen werden, die Querstromfiltration zur Aufbereitung von Feuchtmittel, delta.f, hat sich ebenfalls als echte Kostenbremse etabliert. Wer eine zentrale Farbversorgung modernisieren oder neu anschaffen möchte, der weiß auch, dass sein Projekt bei technotrans in den besten Händen ist."

Durch den Verzicht auf Exponate will technotrans mehr Kommunikationsfläche auf dem Stand schaffen. In den Gesprächen mit Anwendern und Herstellern soll es vor allen Dingen um den rasanten technologischen Wandel gehen, den der Zeitungsdruck erlebt. Ein Schwerpunkt ist hierbei selbstverständlich der Digitaldruck. „Unsere Ingenieure stellen sich seit mehr als zwei Jahrzehnten den Herausforderungen, die sich aus immer schnelleren Geschwindigkeiten, breiteren Druckformaten und schwankenden Papierqualitäten ergeben", beschreibt Vertriebsleiter Peter Böcker den Informationsbedarf. „Da liegen der konventionelle und der digitale Druck in Zukunft gar nicht so weit auseinander. Insofern ist besonders die technotrans Kernkompetenz im Bereich Kühlung und T emperierung gefragt. Im digitalen Akzidenzdruck haben sich führende Hersteller bereits für unsere omega.line entschieden. Im digitalen Zeitungsdruck warten allerdings noch eine ganze Reihe weiterer Herausforderungen auf eine Lösung." Böcker sieht bereits heute den Bedarf an technologisch ausgereifter Farbversorgung aus großen Gebinden für den Digitaldruck. Die hierzu erforderliche Pumpen- und Ventiltechnik sowie die zuverlässige Verrohrung im Drucksaal gehören ebenfalls zu den Kernkompetenzen seines Unternehmens. Er beschreibt außerdem ein Verfahren, mit dem Toner wieder aufbereitet werden kann. „Das ist eine ganz spannende Sache, mit der unsere Forschung und Entwicklung seit einiger Zeit beschäftigt ist. Wenn es uns gelingt, gebrauchten aber nicht verdruckten Toner dem Druck wieder zur Verfügung zu stellen, reduziert das nicht nur erheblich die Abfallmengen, sondern natürlich auch den Bedarf an frischem Toner. In alter technotrans-Tradition wäre dies eine weitere, besonders umweltschonende Sparmaßnahme für die Betriebe."

Für Walter Bartmann steht vor allen Dingen der Austausch mit den Anwendern und Herstellern im Vordergrund. „Das war über die vielen Jahre immer eine Quelle für technologische Innovationen", erklärt der Key-Account Manager. „Wenn die Mitarbeiter aus den Betrieben die Herausforderungen beschreiben, denen sie in ihrer täglichen Arbeit gegenüber stehen, dann ist das der Startschuss für unsere Experten, hier Lösungen zu entwickeln. Der digitale Zeitungsdruck ist noch jung, das Angebot an Maschinen noch übersichtlich, in diesem frühen Stadium gibt es erfahrungsgemäß eine Menge Potenzial, Prozesse zu standardisieren und Ressourcen zu schonen. Wir freuen uns auf eine Menge technologisches Neuland, das wir mit unseren jahrzehntelangen Partnern aus der Druckindustrie erschließen können."

Wie im vergangenen Jahr wird sich am Stand der technotrans AG auch die Firma IST METZ aus Nürtingen präsentieren. Die Experten für UV-Technologie zeigen ihre Lösungen für den Zeitungsdruck und beraten Verlage, welche Ausstattung für deren Maschinen- konfiguration die optimale Ergänzung ist.

www.technotrans.com

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5765 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.