06262022So
Last updateDo, 23 Jun 2022 3pm
>>

Xeikons "Do More with Less"-Programm ist eine Antwort auf die aktuellen Herausforderungen der Drucker

Das Programm soll Anwendern helfen, ihre Produktivität zu optimieren

In der aktuellen Marktsituation sind Druckereien bestrebt, ihre Produktionsprozesse neu zu gestalten. Sie suchen nach Möglichkeiten, Materialabfall, Produktionszeit, Tinten-/Toner- und Stromverbrauch zu reduzieren und gleichzeitig die beste Qualität zu liefern. Um diese Bedenken auszuräumen, hat Xeikon sein inspirierendes "Do More with Less"-Programm ins Leben gerufen, das den Kunden konkrete Ideen liefert, wie sie diese Herausforderungen bewältigen können.
Paul Salmon, Xeikons Global Customer Success Manager, sagt: "In den besonderen Zeiten, in denen wir leben, sehen sich Drucker mit steigenden Kosten und Materialknappheit konfrontiert. Die Customer Success Manager von Xeikon auf der ganzen Welt evaluieren und implementieren neue Methoden und Prozesse, die einen enormen Einfluss auf die Kosteneffizienz der Xeikon-Kunden haben."
Das "Do More with Less"-Programm bietet eine Reihe von Maßnahmen, die alle Aspekte des Druckproduktions-Workflows verbessern: Es hilft, die Vorlaufzeit zu verkürzen, die Menge an Materialabfall zu minimieren und den Farb-/Tonerverbrauch sowie den Bedieneraufwand auf ein Minimum zu reduzieren.
Hier sind einige Beispiele:
VariLane, eine Workflow-Option des digitalen Front-Ends X-800, ermöglicht es Druckern, Etiketten auf verschiedenen Bahnen zu einem bestehenden Auftrag hinzuzufügen, mit der Möglichkeit, Etiketten in verschiedenen Größen zu verwenden. Dadurch können Xeikon-Benutzer die Nutzung des Substrats optimieren.
Vectorizor, eine Softwareerweiterung für das digitale Frontend X-800, steigert die Produktivität und Effizienz bei der Etikettennachbearbeitung. Es erzeugt die Form von "Rahmen", die an das Stanzgerät übertragen werden. Gleichzeitig werden neben dem Auftrag Barcodes gedruckt, die Anweisungen über die zu verwendende Form geben.
Die Xeikon Color Services können in vielerlei Hinsicht helfen, z. B. die Makulatur bei der Farbeinstellung zu reduzieren, indem sie vorhersehbare Farben liefern und verschiedene Qualitätsstufen anbieten, wodurch der Toner- und Tintenverbrauch reduziert wird.
Job Optimizer, eine Funktion der X-800, reduziert die Produktionszeit und den Makulaturanfall bei variantenreichen Aufträgen um bis zu 30 %. Bei diesen Aufträgen wird dieselbe Stanzform verwendet, jedoch mit einer unbegrenzten Anzahl von Designvariationen (z. B. verschiedene Geschmacksrichtungen). Mit Job Optimizer können Druckereien ihre Aufträge so organisieren, dass ihre Kosten drastisch gesenkt werden. Dies ist eine einzigartige Funktion des Xeikon-Workflows.
Die Xeikon Business Services ermöglichen es den Anwendern, Echtzeitdaten über Leistung, erzeugte Makulatur usw. für ihre Einrichtung zu erhalten, wobei die Datenerfassung einfach ist. Alle aktuellen Druckplattformen von Xeikon sind mit der Cloud verbunden und verfügen über Machine-to-Machine- und Man-to-Machine-Schnittstellen, die die für die Leistungsüberwachung erforderlichen Daten problemlos erfassen.
Das "Do More with Less"-Programm von Xeikon wird den Kunden in einer speziellen Xeikon Café TV-Sitzung und bei den kommenden Ausgaben des Xeikon Café in Europa und Nordamerika vorgestellt. Kunden können individuelle Treffen mit Xeikon-Experten buchen, um ihre spezifischen Bedürfnisse zu besprechen. Druckmaschinenbetreiber sind außerdem eingeladen, sich mit Xeikon-Digitalspezialisten und Fachleuten zusammenzusetzen, die sie darin schulen, wie sie bei der Einrichtung neuer, alternativer Bedruckstoffe die Makulatur minimieren können.
Salmon fasst zusammen: "Es gibt viele Möglichkeiten, die optimale Leistung von Xeikon-Druckmaschinen zu gewährleisten. Durch den engen Kontakt mit unseren Kunden haben wir Wissen gesammelt und geben es an unsere Kunden weiter, aber wir nutzen es auch, um unsere Technologie weiter zu optimieren. Unser Programm "Do More with Less" ist das Ergebnis der Umsetzung dieses Wissens in die Praxis."
www.xeikon.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8582 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.