01302023Mo
Last updateMo, 30 Jan 2023 3pm
>>

Schlanke Produktion trifft auf Fotobuch

Mit der Investition in eine digitale Fotobuch-Buchlinie Diamant MC von Müller Martini stellt ORWO im sachsen-anhaltinischen Bitterfeld-Wolfen einerseits die volle Integration aller Prozesse in der Fotobuchproduktion sicher. Zum anderen wird das Unternehmen flexibler auf Kundenwünsche in Bezug auf Formate und Rückenbreite seines umfangreichen Sortiments eingehen.

"Hände weg vom Produkt" - dieser Gedanke aus der Automobilwelt war laut Björn Schwarzbach ausschlaggebend dafür, dass sich das vor über 100 Jahren gegründete Traditionsunternehmen, das seit 2002 als ORWO Net firmiert, für den Wechsel von einem BF 512 zu einem Diamant MC Digital Photobook entschieden hat. Klares Ziel ist es, in Zukunft mehr Bücher in kürzerer Zeit noch effizienter zu produzieren.

"Unsere Kolbus-Buchlinie ist schon etwas in die Jahre gekommen", sagt der Geschäftsführer. "Sie läuft noch gut, weil wir zum einen dafür bekannt sind, dass unsere Wartungsteams die Maschinen sehr gut pflegen, und weil wir zum anderen einen Servicevertrag mit Müller Martini haben. Aber die BF 512 ist in Bezug auf Formate und Rückenbreiten limitiert, und viele Einstellungen müssen manuell vorgenommen werden."

Drei Aspekte, die für den Produktionsablauf von Fotobüchern besonders entscheidend sind. Denn für Kleinstauflagen bis hin zum Book-of-1 braucht es einen barcodegesteuerten, automatisierten, berührungslosen Workflow aus einer Hand sowie eine effiziente Serienproduktion - und dafür steht das Diamant MC Digital Photobook. "Bei der Vielfalt der Kunden, die wir europaweit bedienen, wird in Zukunft noch mehr Flexibilität gefragt sein", sagt Björn Schwarzbach.

Virtuelle Bilddaten in schöne haptische Produkte verwandeln
Als eines der größten Fotofinishing- und Druckunternehmen in Deutschland produziert ORWO mit rund 340 Mitarbeitern fast eine Million Fotobücher pro Jahr, in der Regel im 24/7-Betrieb, in der Vorweihnachtszeit in einigen Abteilungen auch rund um die Uhr. Darüber hinaus bietet ORWO seinen Kunden, die hauptsächlich aus der DACH-Region (Deutschland/Österreich/Schweiz), aber auch aus ganz Europa kommen, zahlreiche weitere individualisierte Produkte wie Kalender, Digital- und Analogdrucke, Poster, Wandbilder, Karten und innovative Druckprodukte für den Geschenk- und Dekorationsbereich.

Björn Schwarzbach ist überzeugt, dass "die Fotografie weiterhin eine große Zukunft hat. Gerade in der mobilen Transformation liegen große Chancen und Umsatzpotenziale - in der Transformation von virtuellen Bilddaten in schöne haptische Produkte, die Emotionen einfangen und dauerhaft machen."

B2B und B2C
ORWO, das digital und auf echtem Fotopapier druckt, ist zum einen White-Label-Full-Service-Partner und zum anderen auch E-Commerce-Unternehmen mit Direktvertrieb. Mit anderen Worten: Das Unternehmen produziert für Großkunden wie Drogerieketten und bekannte Handelsmarken unter deren Flagge und beliefert deren Endkunden direkt. Über die Eigenmarken PixelNet, Foto Quelle, Photo Dose, myFOTO und ORWO realisiert ORWO auch das Direktkundengeschäft.

"Wir sind also sowohl im B2B- als auch im B2C-Geschäft tätig und in beiden Bereichen mit allen Experten im Haus vertreten - vom Produzenten über den Softwareentwickler bis hin zum Kundenbetreuer", betont Björn Schwarzbach. Dank modernster API-Schnittstellen und dem umfangreichsten Produktportfolio im White-Label-Geschäft kann das Unternehmen jeden Partner innerhalb kürzester Zeit anbinden und für ihn produzieren.

In der Evaluierungsphase der neuen Buchlinie überzeugte sich der Geschäftsführer persönlich bei einem Kundenbesuch von den Vorteilen des Diamant MC Digital Photobook, das voraussichtlich im dritten Quartal 2023 in Bitterfeld-Wolfen in Betrieb gehen wird.

Für eine reibungslose Buchproduktion ohne zusätzlichen manuellen Aufwand
Das Diamant MC Digital Photobook ermöglicht sequenzielle Umstellungen und Serienproduktion bis hin zum Einzelbuch sowie 1:1-Abgleich und Abgleich über eine Referenzliste. Sie verfügt über einen formatvariablen Einzelblatteinzug sowie einen Block- und Umschlagauswurf. Damit können sie der Diamant MC Digital Photobook unterschiedliche Formate zuführen, ohne den automatisch gesteuerten Produktionsfluss zu unterbrechen.

Die Umstellungen laufen sequentiell und effizient ab. Der Block- und Umschlagauswurf ermöglicht es, Buchblöcke und Umschläge bei Bedarf vollautomatisch auszuwerfen - nach Abgleich der eingehenden Produkte mit einer Referenzliste im Jobticket, die über das von Müller Martini entwickelte Workflow-System Connex kommt. So kann die Produktion ohne Unterbrechung weiterlaufen.
www.mullermartini.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7926 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.